Was war wann >> Musik >> Biografien >> Musiker S >> Steve Stevens

Biografie Steve Stevens Lebenslauf Lebensdaten

Steve Stevens wurde am 5. Mai 1959 in Brooklyn (New York City, USA) als Steven Bruce Schneider geboren. Er wuchs in New York auf und besuchte dort die "Fiorello H. LaGuardia High School of Music & Art Performing Arts", wo seine schon früh entdeckte Leidenschaft zur Musik sowie zum Gitarrenspiel gefördert wurde. Nach seinem Abschluss 1977 schlug er sich als Club- und Studiomusiker durch, bevor er 1981 auf den Briten Billy Idol traf, der gerade seine Band Generation X aufgelöst hatte und eine Solokarriere starten wollte. Gemeinsam bringen sie unter Idols Namen von 1982 bis 1986 drei Alben heraus (Billy Idol, Rebel Yell und Whiplash Smile) die sich allesamt sowohl in den USA als auch in Europa in den Top Ten der Albumcharts platzieren und feiern große Erfolge. Nach seinem Ausstieg bei Billy Idol steuert Stevens 1987 zu Michael Jacksons Hit "Dirty Diana" das Gitarrensolo bei und gewinnt mit dem Song "Top Gun Anthem" aus dem Soundtrack des gleichnamigen Blockbusters "Top Gun" den Grammy. Sein erstes Soloalbum "Atomic Playboys" erschien 1989. Vier Jahre später entsteht aus einem gemeinsamen Projekt mit Mötley Crüe-Frontmann Vince Neil das Album "Exposed". Nach jahrelangen Alkohol- und Drogenproblemen meldet sich Stevens 1997 mit dem Trio "Bozzio Levin Stevens", einer Zusammenarbeit mit Schlagzeuger Terry Bozzio und Gitarristen Tony Levin sowie den beiden gemeinsamen Alben "Black Light Syndrome" (1997) und "Situation Dangerous" (2000) zurück. In der Zwischenzeit entsteht auch sein zweites Soloalbum "Flamenco A Go-Go". Ab der Jahrtausendwende arbeitete Stevens zudem auch wieder mit Billy Idol zusammen. Nach gemeinsamen Auftritten brachten sie 2005 mit "Devil's Playground" auch wieder ein neues Album heraus. In den Jahren darauf spielten sie auch wieder ausgedehnte Live-Tourneen, bevor Stevens 2008 sein drittes Soloalbum "Memory Crash" herausbrachte. 2014 folgte mit "Kings & Queens of the Underground" erneut ein international recht erfolgreicher Longplayer mit Billy Idol.
Neben seiner Haarsprayfrisur und lackierten Fingernägeln ist Stevens individueller Gitarrenstil sein wohl auffälligstes Merkmal. Neben Rock bedient er sich Elementen des Jazz und des Flamencos unter der Verwendung spezieller Soundeffekte.
2018 gründete er mit namhaften Musikern die Band
Deadland Ritual.
Autogramm Steve Stevens Autogrammadresse
n.n.v.
Steve Stevens Seiten, Steckbrief etc.
n.n.v. - Die offizielle Homepage von Steve Stevens
Steve Stevens Diskografie
n.n.v
Steve Stevens MP3 Downloads
Steve Stevens MP3 - Alle Hits zum downloaden
Nachrichten Steve Stevens News
Rapper Drake schlägt Steve Stevens
DiePresse.com
Das neue Album des britischen Sängers Ed Sheeran wurde am ersten Tag nach der Veröffentlichung 56,7 Millionen Mal angeklickt. Dieser Rekord ...
>>>