Januar 2012 – Weltsozialforum

Im brasilianischen Porto Alegre fand am 24. Januar 2021 das Weltsozialforum statt, das bis zum 29. Januar dauerte. Das Forum versteht sich als Gegenveranstaltung zu den Veranstaltungen der Welthandelsorganisation (WHO), des Davos Weltwirtschaftsforums und den Weltwirtschaftsgipfeln, an denen die Regierungschefs der G8-Staaten teilnehmen. Das Weltsozialforum in Porto Alegre wurde seit seiner ersten Tagung 2001 zu einer symbolischen Bewegung der Globalisierungskritiker.  Das Motto war "Kapitalistische Krise, soziale und ökologische Gerechtigkeit".
<< Dezember 2011 | Februar 2012 >>


Wichtige Ereignisse im Januar 2012

20. Januar
In der bundesdeutschen Hauptstadt Berlin begann die Internationale Grüne Woche. Diese Landwirtschaftswoche präsentierte Erzeugnisse von Ausstellern aus aller Welt. Die Messe steht neben dem Fachpublikum auch den interessierten, allgemeinen Besuchern offen und dauerte bis zum 29. Januar. Erstmals hatte die Grüne Woche im Jahr 1926 stattgefunden.
21. Januar
Im zentralafrikanischen Gabun und im benachbarten Äquatorialguinea fand zum 28. Mal die Fußball-Afrikameisterschaft statt. Diese afrikanische Kontinentalmeisterschaft dauerte bis zum 12. Februar. Beteiligt waren 16 Länder.
22. Januar
Die I. Olympischen Jugend-Winterspiele im österreichischen Innsbruck gingen zu Ende. Deutschland führte den Medaillen-Gesamtspiegel mit 17 Medaillen an, darunter waren 8 Goldmedaillen. In der Gesamtwertung folgte von China, den dritten Platz errang das Gastgeberland Österreich.
22. Januar
In Finnland kam es in der nach dem ersten Wahlgang der Präsidentschaftswahl zu keiner absoluten Mehrheit. Eine Stichwahl wurde für den 5. Februar festgesetzt.
24. Januar
Im brasilianischen Porto Alegre fand das Weltsozialforum statt, das bis zum 29. Januar dauerte. Das Forum versteht sich als Gegenveranstaltung zu den Veranstaltungen der WHO (Welthandelsorganisation), des Davos Weltwirtschaftsforums und den Weltwirtschaftsgipfeln, an denen die Regierungschefs der G8-Staaten teilnehmen. Das Weltsozialforum in Porto Alegre wurde seit seiner ersten Tagung 2001 zu einer symbolischen Bewegung der Globalisierungskritiker.
24. Januar
Zum 300. Mal jährte sich der Geburtstag von Friedrich II. dem König von Preußen, der auch als der Alte Fritz oder Friedrich der Große in die Geschichte eingegangen ist. Das bei Potsdam gelegene Schloss Sanssouci war zu seiner letzten Ruhestätte geworden. Anlässlich seines Geburtstages wurde am Grab Friedrichs von Preußens eine Ehrenwache abgehalten.
25. Januar
Im Schweizer Luftkurort Davos hielt das Weltwirtschaftsforum (World Economic Forum, WEF) sein 42. Jahrestreffen ab, das bis zum 29. Januar andauerte.
29. Januar
In Serbien ging die 10. Handball-Europameisterschaft der Männer zu Ende. Die Mannschaft Dänemarks gewann den Europameister-Titel, Serbien und Kroatien erkämpften sich die Plätze zwei und drei. Die deutsche Handball-Nationalmannschaft war bereits im Vorfeld ausgeschieden.
29. Januar
In Porto Alegre (Brasilien) endete das Weltsozialforum. Es hatte unter dem Motto „Eine andere Welt ist möglich“ gestanden.
29. Januar
In der Schweiz ging in Davos das Weltwirtschaftsforum zu Ende. Es hatte das Thema „The Great Transformation: Shaping New Models“ zum Inhalt gehabt.
29. Januar
In Berlin schloss die Internationale Grüne Woche ihre Pforten. Mehr als 1200 Aussteller hatten in den Messehallen am Funkturm ihre Erzeugnisse gezeigt. Fast eine halbe Millionen Menschen hatten die Agrarausstellung besucht.
31. Januar
Die „International Urban Operations Conference“ (Militärtagung), die von der Lobby der Deutschen Gesellschaft für Wehrtechnik (DWT) organisiert worden war und an der auch deutsche Militärs teilnahmen, hatte vor allem die künftigen Auslandseinsätze der Bundeswehr zum Inhalt.


Werbung


Nachrichten und Schlagzeilen Januar 2012

 >>>