Februar 1996 Ereignisse
-->
 

Februar 1996 - Terrorismus wächst

Kalender Februar 1996
Es war eine ungeheure Schlagzeile, als die Medien von einem Bombenanschlag in den Londoner Docklands berichteten. Getroffen worden war ein Bürohaus. Verantwortlich war die Untergrundorganisation IRA, die nach 17 Monaten Feuerpause damit wieder aktiv geworden war. Bei dem Anschlag waren zwei Menschen umgekommen. Grausig las sich auch die Meldung aus Algerien. In der dortigen Hauptstadt Algier waren zwei Autobomben zur Explosion gebracht worden. Bei dem Anschlag waren 18 Menschen ums Leben gekommen und weitere 52 Menschen waren verletzt worden. Zwar kein Anschlag, aber dennoch entsetzlich war der Absturz einer Boeing 757 der türkischen Fluggesellschaft Birgen Air. Die Maschine war kurz nach dem Start vom Flughafen der Küstenstadt Puerto Plata in der Dominikanischen Republik ins Meer gestürzt. Bei der Katastrophe waren insgesamt 189 Menschen ums Leben gekommen. Unter den Opfern hatten sich 164 deutsche Touristen befunden. Als Ursache für den Absturz war technisches und menschliches Versagen angegeben worden. Tröstlich war das jedoch nicht.
<< Januar 1996 | März 1995 >>


Wichtige Ereignisse im Februar 1995

1. Februar
Russland 1996 – Die russischen Bergleute hatten mit einer bis zum 4. Februar dauernden Arbeitsniederlegung die mindestens teilweise Auszahlung ihrer seit Monaten ausstehenden Löhne erzwungen. Betroffen davon waren etwa 80 Prozent aller Kohlegruben des Landes.
2. Februar
Australien 1996 – Vom Obersten Gericht des australischen Bundesstaates Neu-Südwales war eine lesbische Frau zur Zahlung von umgerechnet 170.000 DM Unterhalt an ihre ehemalige Lebenspartnerin verurteilt worden. Das Geld kommt den Kindern der beiden Frauen zugute. Diese waren durch künstliche Befruchtung gezeugt worden.
2. Februar
USA/Film 1996 – In Beverly Hills (US-Bundesstaat Kalifornien) war der Schauspieler Gene Kelly im Alter von 83 Jahren an den Folgen eines erneuten Schlaganfalls gestorben.
3. Februar
BRD/Fußball 1996 – Der Deutsche Fußball-Bund hatte den bestehenden Vertrag über die Bundesliga-Fernsehrechte mit der Agentur ISPR zum Preis von 540 Millionen DM für weitere drei Jahre verlängert.
3. Februar
Fußball 1996 – Die Mannschaft Südafrikas hatte Tunesien 2:0 besiegt und damit den Afrika-Cup im Fußball gewonnen.

3. Februar
China 1996 – In der chinesischen Provinz Yunnan Sheng hatte ein Erdbeben der Stärke 7,0 etwa 300 Menschenleben gefordert.
4. Februar
Rodelsport 1996 – Der Österreicher Markus Prock, der sich gegen den zweimaligen Olympiasieger Georg Hackl aus Deutschland durchsetzen konnte, wurde Rodel-Weltmeister im Einsitzer. Bei den Damen holte die Deutsche Jana Bode den Titel.
5. Februar
Vatikan 1996 – Papst Johannes Paul II. hatte seine 69. Auslandsreise angetreten. Sie dauerte bis zum 11. Februar. Er besuchte Guatemala, Nicaragua, El Salvador und Venezuela.
6. Februar
Dominikanische Republik 1996 – Beim Absturz einer Boeing 757 der türkischen Fluggesellschaft Birgen Air, die kurz nach dem Start vom Flughafen der Küstenstadt Puerto Plata (Dominikanische Republik) ins Meer stürzte, waren 189 Menschen ums Leben gekommen. Unter den Opfern hatten sich 164 deutsche Touristen befunden. Als Ursache des Absturzes war technisches und menschliches Versagen angegeben worden.
7. Februar
Luxemburg 1996 – In Luxemburg war die gemischte Kulturkommission zusammengetreten.
7. Februar
Lesotho 1996 – In Lesotho war Letsie III. als Staatspräsident vereidigt worden.

8. Februar
BRD 1996 – Der bisherige Heeresinspekteur General Hartmut Bagger hatte als Nachfolger von Klaus Naumann das Amt des Generalinspekteurs der Bundeswehr übernommen.
8. Februar
International 1996 – Mit dem Titel „24 Hours in Cyberspace“ fand weltweit und 24 Stunden lang die erste Online-Veranstaltung größerer Art statt. Organisiert hatte sie der US-amerikanische Fotograf Rick Smolan.
9. Februar
Großbritannien 1996 – Nach 17 Monaten Feuerpause hatte die Untergrundorganisation IRA einen Bombenanschlag auf ein Bürohaus im Osten Londons verübt.
9. Februar
BRD 1996 – In der Hansestadt Hamburg begann die erste Tagung des deutschen Spenden-Parlaments.
9. Februar
BRD/Wissenschaft 1996 – Forscher der Gesellschaft für Schwerionenforschung in Darmstadt (Hessen) hatten die Entdeckung des Ununbiums bekannt gegeben. Das Element wurde später auf den Namen Copernicum getauft.

Weitere Nachrichten 1996


Februar 1996 in den Nachrichten

Führungswechsel im Jubiläumsjahr
Südwestpresse Neckar Chronik
Vier Horber Frauen gründeten am 13. Februar 1996 den Tageselternverein, der inzwischen auf 161 Mitglieder angewachsen ist und und im Berichtsjahr ... >>>
Werbung

<< Das war 1995 | Das geschah 1997 >>