Die wichtigsten Erfindungen der 90er Jahre


Die 90iger Jahre können tatsächlich in puncto Erfindungen als wahrer Segen bezeichnet werden. Vor allem in der Kommunikation und im Bereich des Entertainment sind entscheidende Weichen für die Zukunft der ganzen Welt gestellt worden. AOL, Linux, der Netscape Navigator als auch der grafische Taschenrechner sowie die Energiesparlampe, nicht zu vergessen den Nintendo Game Boy sind auf einer Zeitreise durch die Technik der 90er-Jahre zu finden.

Das mobile Telefon
Mobiltelefone gehören zu den Errungenschaften, die eine der größten Auswirkungen in Sachen Kommunikation für die gesamte Menschheit hatten und haben. Neben dem Telefonieren war es der absolute Hit, dass mit dem ersten mobilen Telefon Kurzmitteilungen von unterwegs geschrieben werden konnten. Sicherlich sind die klobigen mobilen Telefone nicht mehr mit den darauf folgenden Smartphones vergleichbar. Jedoch gab es den großen Vorteil, dass die Akkus der ersten Mobiltelefone, ohne zu laden, im Durchschnitt mindestens eine Woche gehalten haben.

Der Pager mit dem Namen "Scall"
Ebenso gab es in den 90er den sogenannten Pager. Deutschlands Telekom haben diese Geräte mit den Namen „Scall“ betitelt. Dieser sogenannte „Scall“ oder "Pager" hatte die Aufgabe, Telefonnummern als auch Textnachrichten zu empfangen. Der "Pager" kann als der digitale Nachfolger von den Telegrammen gesehen werden, beziehungsweise als der Vorläufer der SMS. Es gab gravierende Nachteile des Pagers. Der Einsatz war relativ teuer und in gewisser Weise unpraktisch. Als das Handy mit der SMS-Funktion auf dem Markt kam, verschwand der Pager schnell von der Bildfläche.

Der digitale Anrufbeantworter und die DVD
Damals gab es die digitalen Anrufbeantworter, die in den 1990ern eingeführt wurden und sich im hohen Maße verbreiteten. Ungefähr in der zweiten Hälfte der 90er konnten auf dem Markt die ersten DVDs erworben werden. Ebenso waren die DVD-Player und Rekorder erhältlich. Anfangs sind die ersten 3,5 GB Rohlinge extrem überteuert angeboten worden. Preise lagen pro Rohling bei circa 100 DM. Ebenso musste man für einen DVD-Brenner eine ungeheure Summe ausgeben. So waren Preise pro Brenner bis 10.000 DM keine Seltenheit. Im Bereich des Entertainment war der "Discman" der absolute Renner, der CDs und DVDs abspielte. Im Vergleich zum "Walkman", der Kassetten spielte, war der "Discman" nicht wirklich praktischer. Wenn der User sich zu stark bewegte, kam es vor, dass die CDs sprangen und so die Musik in dem Moment aussetzte.

Der süchtig machende "Game Boy"
Im Bereich des Entertainment kreierte der Nintendos "Game Boy" die ersten richtigen Gamer. Im Frühherbst 1990 war der "Game Boy" auf dem europäischen Markt erhältlich. Das Spielgerät machte offensichtlich seine Spieler "süchtig". Vor allem viele Kinder konnten sich kaum von ihrem neuen Freund trennen. Allerdings bekam er mit der ersten "Playstation" von "Sony" im Dezember 1994 die erste erst zu nehmende Konkurrenz.

Die Computerisierung der Welt
Mit der Verbreitung des Internets kam die Computerisierung. Immer mehr User kauften sich einen PC. Farbmonitore setzten sich als Standard durch. Farbkopierer sowie Tintenstrahldrucker konnten von jedem Durchschnittsverdiener erworben werden. Der Nadeldrucker verschwand bald vom Markt. Apple brachte das erste "iBook" auf dem Markt. Der Apple-Computer verband sich kabellos mit dem "World Wide Web". Zur gleichen Zeit wurde das Computerequipment mit dem USB-Kabel, dem Scrollrad, der Maus als auch mit dem Modem erweitert. Der Onlinedienst AOL fand in den 90ern den Weg in das Internet. Google gesellte sich alsbald und Altavista, Lycos, Yahoo und viele mehr folgten.

Was waren die wichtigsten Erfindungen des Jahrzehnts?


Werbung

<< Erfindungen 80er | Erfindungen 2000 >>