1930 1931 1932 1933 1934 1935 1936 1937 1938 1939

Das Sportjahr 1937 Sportchronik


Die 30. Deutsche Fußballmeisterschaft 1937
Das Halbfinale der 30. Deutschen Fußballmeisterschaft fand am 6. Juni im Berliner Olympiastadion zwischen dem 1. FC Nürnberg und dem Hamburger SV, so wie im Müngersdorfer Stadion in Köln, zwischen dem FC Schalke 04 und dem VfB Stuttgart statt. Der 1. FC Nürnberg schlug den Hamburger SV mit einem 3:2 und zog bereits zum neunten Mal ins Finale ein. Dem FC Schalke 04 gelang ein 4:2 Sieg gegen den VfB Stuttgart und damit auch die Unterstreichung des Erfolges der vergangenen Jahre. Beim Meisterschaftsfinale im Berliner Olympiastadion am 20. Juni, welches vor 101.000 Zuschauern ausgetragen wurde, begegneten sich dann anschließend der Rekordmeister 1. FC Nürnberg und der erstarkte Gigant FC Schalke 04. Den Schalkern gelang es dabei mit einem klaren 2:0 gegen die Nürnberger, Revanche für die Niederlage im Halbfinale der Vorsaison zu nehmen und zum dritten Mal Deutscher Meister zu werden.


Die 52. Deutsche Schwimmmeisterschaft 1937
Bei den 52. Deutschen Meisterschaften im Schwimmen wurde Helmut Fischer vom Bremischen SV in der Disziplin "100 Meter Freistil" Deutscher Meister der Männer und Gisela Arendt vom Nixe Charlottenburg, Deutsche Meisterin bei den Frauen. Die Kategorie "200 Meter Freistil", so wie "400 Meter Freistil", konnte Werner Plath vom Wiking Berlin, für sich als Deutscher Meister entscheiden. Im "400 Meter Freistil" der Frauen siegte Ruth Halbsguth vom Nixe Charlottenburg. Das "1500 Meter Freistil" ging in diesem Jahr an Heinz Arendt vom Poseidon Berlin. In der Disziplin "200 Meter Brust" konnte Erwin Sietas vom Hamburger Schwimm-Club 1879 bei den Männern hervorgehen und Trude Wollschläger vom DSV Duisburg bei den Frauen. Die Kategorie "100 Meter Rücken" wurde von Heinz Schlauch vom Poseidon Gera bei den Männern und von Christel Rupke vom Ohligs 04 bei den Frauen entschieden.

Die 7. Alpine Skiweltmeisterschaft 1937
Die 7. Alpine Skiweltmeisterschaft wurde vom 13. bis zum 15. Februar, im französischen Chamonix ausgetragen.
Im Slalom der Männer gelang es den Deutschen mit Roman Wördnle (2:14,4 Minuten) auf den dritten Platz und mit Rudolf Cranz (2:15,2 Minuten) auf den vierten Platz zu kommen. In der Kombination der Männer, schaffte es der Deutsche Rudolf Cranz außerdem auf den fünften Platz (7:12,4 Minuten). Bei der Abfahrt der Frauen siegte Christl Cranz mit 5:17,0 Minuten auf dem ersten Platz für Deutschland und Käthe Grasegger (5:38,8 Minuten) hatte es außerdem auf den dritten Platz geschafft. Die ersten drei Plätze im Slalom der Frauen waren durch die deutschen Sportlerinnen Christl Cranz (2:29,2 Minuten), Käthe Grasegger (2:36,2 Minuten) und Lisa Resch (2:39,6 Minuten) belegt worden. In der Kombination der Frauen belegte auch hier die Deutsche Christl Cranz (8:31,0 Minuten) den ersten Platz. Käthe Grasegger schaffte es dabei noch mit 9:01,8 Minuten auf den dritten Platz. Insgesamt lag Deutschland in diesem Jahr, dicht hinter Frankreich, auf dem zweiten Platz des Medaillenspiegels. Während Deutschland drei Mal Gold, ein Mal Silber und vier Mal Bronze verzeichnen konnte, wies Frankreich ebenfalls drei Mal Gold, aber dafür zwei Mal Silber auf.
<< Sportjahr 1936   |   Sportjahr 1938 >>