Was war wann >> Personen >>     >> Katarina Witt

Biografie Katarina Witt Lebenslauf Lebensdaten

Katarina Witts Karriere gleicht in Vielem einem echten Sportmärchen. Die zweifache Olympiasiegerin wurde zunächst ein Aushängeschild des damaligen DDR-Regimes und gilt inzwischen zu Recht als Weltstar der Superlative.
Am
3. Dezember 1965 wird Katarina Witt als Tochter von Käthe und Manfred Witt in Staaken geboren. Zusammen mit ihrem Bruder Axel wächst sie in geordneten und liebevollen Verhältnissen auf. Das außerordentliche sportliche Talent des jungen Mädchens wird bereits in jungen Jahren erkannt und gefördert. Schon als Fünfjährige beginnt sie mit dem
Eiskunstlauftraining bei Jutta Müller. Auch während ihrer schulischen Ausbildung an der Karl-Marx-Städter Kinder- und Jugendsportschule steht der Eiskunstlauf stets im Mittelpunkt.
Katarinas Disziplin und Engagement zahlt sich schon bald aus. So gewinnt sie bereits im Alter von 16 Jahren den nationalen Meistertitel, den sie noch sensationelle siebenmal in Folge erringen soll. Zwischen den Jahren
1981 und 1988 ist sie in Sachen Eiskunstlauf auch international kaum zu schlagen. Insgesamt sieben Europameistertitel, drei gewonnene Weltmeisterschaften und zwei olympische Goldmedaillen krönen den sportlichen Höhenflug der Ausnahmesportlerin. Getreu dem Motto „Man soll gehen, wenn es am schönsten ist“ beendet Katarina Witt ihre Amateurkarriere im Jahr 1988. In sportlicher Hinsicht hat sie alles erreicht, was es zu erreichen gibt. Die ehrgeizige junge Frau sucht nach neuen Herausforderungen und findet sie als Profi-Eisläuferin in den großen Eiskunstlauf-Shows dieser Welt. Neben Showveranstaltungen wie „Champions on Ice“ arbeitet Katarina Witt auch als ZDF-Kommentatorin unter anderem während der Olympischen Winterspiele 1992 in Albertville, schreibt an ihrer Autobiografie die 1994 erscheint und erregt außerhalb der Eisbahn mit freizügigen Fotos in der Zeitschrift Playboy Aufsehen.
Ihre sportlichen Erfolge werden mit diversen Preisen gewürdigt, doch auch ihr schauspielerisches Talent führt
1995 zu einer Nominierung beim Emmy Award für ihre Rolle im Fernsehspiel „The Ice Princess“.
Bis heute ist Katarina Witt einer der kreativsten Köpfe der Sportszene. Ob als Eiskunstläuferin, Moderatorin, Schauspielerin oder Autorin, sie weiß ihre Fans stets zu überraschen. Und ganz nebenbei nutzt sie ihre Popularität für wohltätige Zwecke. Da bleibt nur zu sagen: Hut ab und weiter so!
Katarina Witt Seiten, Steckbrief etc.
www.katarina-witt-stiftung.de - Die offizielle Homepage dr Katarina Witt Stiftung
Bilder Katarina Witt Poster Fotos Kunstdrucke etc.
     
Katarina Witt Filme
Die Eisprinzessin
Ronin
Alle lieben Raymond (Gast)


 

privacy policy