Was war wann >> Personen >>     >> Elvis Presley Elvis 1935 - 1959

Biografie Elvis Presley 1935 - 1959
Elvis Aaron Presley wurde am 8. Januar 1935 in East Tupelo, Mississippi geboren. Sein Vater Vernon Presley war Baumwollpflücker und Fabrikarbeiter und seine Mutter Glady Presley, geborene Smith, trug zum Lebensunterhalt der Familie als Näherin bei. Sein Zwillingsbruder, welcher auf den Namen Jesse Garon getauft werden sollte, starb bereits bei der Geburt.
Durch seinen unnachahmlichen Rhythm and Blues wurde Elvis, US-amerikanischer Sänger, Schauspieler und Musiker als "King of Rock 'n' Roll" zum populärsten und erfolgreichsten Solokünstler des Jahrhunderts. Der erste seiner über einhundert offiziell aufgeführten Hits war "Heartbreak Hotel", welcher 1956 erschien. Während seiner 23 Jahre ununterbrochen andauernden Karriere entstanden mehr als 1.300 Konzerte und über dreißig Spielfilme, welche Presley zu einem Mythos ganzer Generationen werden ließ. Zu Lebzeiten veröffentlichte er insgesamt 59 Alben, konnte 500 Millionen Tonträger verkaufen und verkörperte dabei schlechthin den Rock 'n' Roll mit einer Kombination aus Aggression, Sinnlichkeit, Schwermut und dem Image des Rebellen. Unvergessen sind Hits wie All Shook Up Elvis Presley MP3 download oder Fever Elvis Presley MP3 download .
Elvis musste als Dreijähriger miterleben, wie sein Vater 1938 wegen Scheckfälschung zu mehrjähriger Haft in einem Arbeitslager verurteilt wurde. Er wurde jedoch schon nach einem Jahr vorzeitig entlassen. In dieser Zeit musste die Mutter sich und ihre Familie alleine durchschlagen und so entwickelte sich neben ihrer Selbständigkeit eine besondere Beziehung zu ihrem Sohn. Den Rang des Familienoberhauptes konnte sich Elvis' Vater nach seinen Kapriolen, wie man auf Neudeutsch zu sagen pflegt, endgültig knicken.
Als Zehnjähriger gewann Elvis
im Jahr 1945 in der Mississippi-Alabama Fair and Daily Show in Tulepo
einen Talentwettbewerb und ein Jahr später bekam er als Geschenk seine erste Gitarre, deren Spiel er autodidaktisch erlernte. Seine Familie zog 1948 nach Memphis um, wo Elvis die Highschool besuchte und sich als Kinoplatzanweiser sein Taschengeld verdiente.
Nach seinem Highschoolabschluss erhielt er
1953 eine Anstellung als LKW-Fahrer und noch im selben Jahr nahm er bei "Memphis Recording Service" eine Platte für seine Mutter als Geburtstagsgeschenk auf. Die Platte enthielt die Titel "My Happiness" und "That's when your heartaches begin", zeigte bereits professionellen Charakter und wurde von ihm auf eigene Kosten produziert.
Die Plattenfirma von Sam Philipps und seine Mutter ermutigten ihn zur Aufnahme einer Demoplatte bei Sun Records im Januar
1954. Die Aufnahme übertraf sämtliche Erwartungen und Sun Records nahm Elvis sofort unter Vertrag. Die Plattenfirma finanzierte ihm Gesangsunterricht, und es folgten weitere Aufnahmen wie "That's all right (Mama)". Mit diesem Stück war er im Juli desselben Jahres erstmalig im Radio zu hören und konnte bereits im Oktober seine ersten Konzerte geben.
Schon ein Jahr später,
1955, gab er mehr als 160 Konzerte, welche zu seinem endgültigen und unaufhaltsamen Durchbruch und ihn im März das erste Mal für eine Fernsehübertragung vor die Kamera führten. Er begann eine Geschäftsbeziehung zu Colonel Thomas Andrew Parker und Corporation of America (RCA) kaufte den Plattenvertrag von Sam Phillips für einen Gesamtbetrag in Höhe von 35.000 Dollar. Anfang 1956 begannen in Nashville die Aufnahmen mit RCA, zu deren ersten Arbeiten "Heartbreak Hotel" zählte, welche ihm noch im selben Jahr nahezu eine halbe Million verkaufter Tonträger, die erste goldene Schallplatte und den endgültigen Durchbruch verschaffte.
Diese Popularität machte nun auch die Filmindustrie auf Elvis Presley aufmerksam, und prompt erhielt er einen Siebenjahresvertrag von Paramount Pictures in Hollywood, woraufhin er nach Memphis umzog und im August mit den Dreharbeiten zu seinem ersten Film "Love me Tender begann, welchem noch 32 weitere Spielfilme folgen sollten. Im Jahr 1956 geriet er erstmals öffentlich unter Kritik wegen seines als obszön empfundenen Hüftschwungs, welcher ihm nicht nur Negativschlagzeilen, sondern auch den Beinamen "Elvis the Pelvis" einbrachte. Allerdings kam seine
Frisur und seine Kleidung in Mode .
1957 erwarb er in Whitehaven bei Memphis das Anwesen Graceland und wurde im Dezember desselben Jahres zum Wehrdienst einberufen. Am 14. August desselben Jahres starb überraschend seine Mutter Gladys. Wenngleich Elvis sich zu diesem Zeitpunkt auch auf dem Höhepunkt seiner Karriere befand, so konnte er diesen Verlust nie richtig verarbeiten und litt Zeit seines Lebens darunter.
Im selben Jahr wurde er nach Deutschland für 18 Monate ins hessische Friedberg versetzt und kam am 1. Oktober in Bremerhaven an, wo ihn bereits tausende deutsche Fans erwarteten. Er konnte sich in Bad Nauheim aufgrund einer Ausnahmeregelung eine Wohnung nehmen, welche zu seinem Domizil nach Dienstende wurde. Hier lebten sowohl sein Vater als auch seine Großmutter und Freunde während der Zeit, in welcher er in Deutschland stationiert war.
Die damals vierzehnjährige Priscilla Beaulieu begegnete im erstmals im September 1959 in Wiesbaden. Elvis wurde aus der Armee im März des folgenden Jahres entlassen und bekam einen spektakulären Empfang bereitet bei seiner Rückreise in die USA. Frank Sinatra moderierte zu dieser Zeit die Fernsehshow "Welcome Home, Elvis" und mit 120.000 US-Dollar erhielt Elvis die jemals bei einer Fernsehsendung höchste gezahlte Gage.
Geburtsdatum von Elvis Presley
08.Januar.1935
Elvis Presley MP3 Downloads
Elvis Presley MP3 Downloads
Elvis Presley Lyrics
Viva Las Vegas
Blues Suede Shoes
Elvis Presley Discografie
Elvis Presley Diskographie
Elvis Presley Filme
Charro! mit Elvis Presley, Ina Balin, Victor French, und Barbara Werle Info
Love Me Tender - Pulverdampf und heiße Lieder Info
Flaming Star - Flammender Stern Info
Liebling, lass das lügen Info
Elvis - The Hollywood Collection (5 DVDs) Info
König der heißen Rhythmen Info
Ob blond, ob braun mit Joan O'Brien, Gary Lockwood, und Vicky Tiu Info
Speedway mit Nancy Sinatra, Bill Bixby, und Gale Gordon Info
Double Trouble - Sag niemals nie mit Annette Day, John Williams Info
Spinout mit Shelley Fabares, Diane McBain, und Dodie Marshall Info