Was war wann >> Mode >> Haarmode >> 50er Jahre

Die 50er Frisur - Elvis Presley und die Haarmode

Das Jahrzehnt der 50er Jahre wurde durch Berühmtheiten wie Elvis Presley, Romy Schneider oder Marilyn Monroe begleitet und entsprechend wirkte sich auch die Haarmode in dieser 
Dekade aus. In den Frisuren dieses Zeitabschnitts war auch das aufgekommene Gefühl durch Rock'n'Roll und Swing deutlich zu erkennen. Die Haarprachten wurden immer glamouröser, toller und höher. Um dem Wandel der Mode zu folgen, haben Frauen in dieser Zeit beispielsweise Stunden damit zugebracht, ihre Haare zu toupieren. Man wollte Vorbildern wie Elvis oder Grace Kelly in jedem Fall gerecht werden. Und was in den Vereinigten Staaten Elvis und Grace Kelly verkörperten, stellten in Deutschland die jungen Sternchen Romy Schneider und Peter Kraus dar. Durch das Nachahmen der Frisuren der Stars, haben Fans und Bewunderer versucht sich ein Stückchen von ihrer glamourösen Welt abzuschneiden. Dieser Stil in der Haarmode ging als "Beehive" in die Geschichte ein und ist auch heute noch eine Versinnbildlichung der Modewelt in den 50er Jahren.
Neben den favorisierten "Beehives" waren aber auch gepflegte und elegante Haare, so wie vor allen Dingen Locken, die das Jahrzehnt in der Frisurenmode beeinflusst hatten. Mit einer Kurzhaarfrisur, bestehend aus femininen Locken, welche auffällig blondiert war, ging auch Marilyn Monroe in die Geschichte ein. Mit leichten und eingedrehten Locken, war es außerdem
Grace Kelly gelungen, ein Symbol für Eleganz, Erhabenheit und Anmut verkörpern zu können. Und eben diese Vorbilder bestimmten auch die damaligen Haartrends der Frauen und erfreuten sich an unzähligen Nachahmungen.
Bettie Page überzeugte in dieser Zeit mit einem zwar weniger elegantem, dafür aber anregendem und besonders aufregendem Stil. Sie verdrehte mit ihrem einzigartigen Pony nicht nur zahlreichen Männern den Kopf, sondern hatte diesen auch salonfähig gemacht. In einer Kombination zu einer Frisur aus
 schulterlangen Haaren, stellte dieser Look einen Kontrapunkt im Vergleich zu der sonst von Leichtigkeit geprägten Modewelt der Hollywood-Stars. Die Einzigartigkeit dieses Trends machte sich auch darin bemerkbar, dass sie auch fernab des Mainstreams Fuß fassen konnte und im Modebewusstsein der Menschen haften blieb.
Die Haarmode der Männer stützte sich hingegen zum größten Teil auf die Musik-Legende
Elvis Presley. Um diesem Aussehen nachzuahmen, prägte sich der Look der Männer durch eine Tolle, welche passend zu den Karohemden, Lederjacken und knappen Jeans kombiniert wurde.
Durch Schauspieler wie
Mario Adorf, Peter Kraus oder Peter Alexander hatte sich dieser Trend in Deutschland jedoch nur langsam durchsetzen können. Der einfache Mann von der Straße, trug in dieser Zeit eher eine Kurzhaarfrisur, welche sich mit einem braven Look kombinierte. Die Experimentierfreude der Männer hielt sich im Vergleich zu den Frauen in diesem Jahrzehnt jedoch in Grenzen. So wurden die Frisuren meistens glatt und elegant oder mit geföhnten, leichten Wellen getragen. Ebenso gehörte noch der Seitenscheitel zum aktuellen Look der Männerwelt. Es verging jedoch nicht mehr viel Zeit, bis auch der Mann in einem neuen Lebensgefühl des Rock'n'rolls aufblühte und diesem anfing auch in der Haarmode einen Ausdruck zu verleihen.

Empfehlungen 50er Frisuren und Mode

aktuelle Mode, Damenmode, Herrenmode und Kindermode
<< Haarmode 40er Jahre

Haarmode 60er Jahre >>


 

Popular Pages

More Info