Was war wann >> Musik >> Biografien >>     >> Kid Rock

 

Biografie Kid Rock Lebenslauf Lebensdaten

Die Anfänge von Kid Rock
Der später als Kid Rock bekannte Musiker Robert James Ritchie wurde am 17. Januar 1971 in Romeo, Michigan geboren. Er ist ein Querulant und bereitet seinen Eltern viele Unannehmlichkeiten. Er legt ein gleichgültiges Verhalten an den Tag und bezeichnet sich selber als „Early Mornin' Stoned Pimp“ - was soviel heißt wie: „Zuhälter, der schon früh morgens bekifft ist“. Obwohl gerade Michigan als Land der Rocker bekannt ist, gehen seine musikalischen Neigungen in Richtung Hip-Hop,. Er selbst fängt hobbymäßig an zu rappen und beginnt eigene Musik aufzunehmen. Seine erstes Demotapes nahm Robert 1988 auf. Diese kamen gut an und er wurde als Vorband zu „Boogie Down Productions“ eingeladen.



Das erste Label und die ersten Erfolge
Jive Records wurde infolgedessen auf den jungen Musiker aufmerksam und verhalf ihm zu seinem Debütalbum „Grits Sandwiches for Breakfast“. In dieser Zeit trat er zusammen mit den Künstlern „Ice Cube“ und „Too Short“ auf. Wegen des geringen Erfolgs löste Jive Records den Vertrag aber auf. Richtie zog nach Brooklyn und wechselte zu Continuum Records. Mit dem kleinen Label produzierte er 1993 das Album „The Polyfuze Method“ und nur ein Jahr später „Fire It Up“. Anfang '96 zog Kid Rock zurück nach Detroit. Hier produzierte er „Early Mornin' Stoned Pimp“. Von dem Stil des Nu-Metal-Rockers begeistert bietet ihm Atlantic Records einen Vertrag an, welchen Ritchie annimmt. Unter den Fittichen von Atlantic Records entstand sein Erfolgsalbum „Devil Without a Cause“. Das Album verkaufte sich schleppend - wurde aber Dank einer Werbekampagne und der Single „Bawitdaba“ ein großer Erfolg. Es stieg bis auf Platz 5 der Charts und verkaufte sich über 11 Millionen Mal. Auch die Folgealben „The History of Rock“ und „Cocky“ gingen zwei Millionen Mal über die Ladentheken. 2006 heiratete er die Schauspielerin Pamela Anderson. Die Ehe hielt aber nur wenige Monate und wurde bereits Ende des Jahres wieder annulliert. Neben Gastrollen bei CSI:NY hatte Kid Rock Auftritte bei den „Simpsons“, im Film „Joe Dreck“ und in „Biker Boyz“ Die Alben „Vicious Cycle“ und „Gimme Back My Bullets“ entstehen und Ritchie kann gerade in Deutschland mit der Scheibe „Rock N Roll Jesus“ punkten. Der Titel „All Summer Long“ landete ganz oben in den Musik-Charts und wird in den Radios und Musiksendern rauf- und runtergespielt, weshalb man sich für eine Singleauskopplung entschied. Der Titel, der vorerst nur zum Download erhältlich war, verkauft sich so gut, dass direkt auf Platz 4 der deutschen Charts einstieg. Kurz darauf war sie in Deutschland, der Schweiz und Österreich auf Platz 1. 2009 erhielt Kid Rock für diesen Erfolg einen Echo in der Kategorie „Hit des Jahres“.
Kid Rock Seiten, Steckbrief etc.
Kid Rock Videos
Kid Rock Diskografie
Kid Rock Diskografie