Die Mode der 2000er Jahre


Die 2000er Jahre der Modewelt waren geprägt von vielen unterschiedlichen Modeströmungen, die sich auch einmal rasant verändern konnten. Vor allem blühten einige alte Trends wieder auf, so beispielsweise der Marine-Look oder der Military-Look, der die Frauen- und Männerdomäne gleichermaßen beeinflusste. Die Spanne der Trendfarben reichte von knalligen Farben bis hin zu Pastellschattierungen der verschiedenen Grundfarben bis hin zum aktuelleren Nude-Look, der die 2000er Jahre auch überdauerte. Vor allem aber war die Mode der 2000er Jahre von der Freizügigkeit eines jeden Menschen geprägt - sexy Mode durfte nicht nur in der Disko getragen werden, sondern wurde in gesetzter Form sogar im beruflichen Alltag akzeptiert. Auch in der Welt der Unterwäsche kamen gewagte Schnitte zur Geltung, der String-Tanga wurde schon fast zur Regel, und auch Männer durften sich extravagant kleiden.
Lebensstil der 2000er Jahre
Die 2000er Jahre waren eine schnelllebige, ereignisreiche Phase für viele Menschen. Einerseits denkt man an erschütternde Ereignisse wie 9/11 und den Terrorismus, die häufig für eine gedrückte Stimmung in der Bevölkerung sorgten und vielleicht auch für einige gesetztere Modetrends verantwortlich waren. Andererseits verbindet bestimmt jeder Mensch eine angenehme Erfahrung mit den 2000er Jahren, denn es gab in nahezu jedem Jahr etliche Möglichkeiten, sich stilistisch auszutoben und jeden Trend individuell zu interpretieren.

Männermode der 2000er Jahre

Frauen- und Männermode der 2000er Jahre glichen sich teilweise stark aneinander an, teils waren sie aber auch völlig unabhängig voneinander. Der Military-Look findet sich beispielsweise in der Männermode wieder, denn auch Männer können in militärisch anmutender Montur exzellent zur Geltung kommen. Unverzichtbar für den modisch gekleideten Mann war eine schlichte Jeans, die gepflegt wirken musste - zerrissene Elemente oder Nieten galten eher als szenentypisch und wurden von einem Großteil der Männer gemieden. Der Business-Look ist ein weiterer Modestil, der sowohl die Frauen- als auch die Männerwelt betraf. Der lange Trenchcoat war für viele Männer über die 2000er Jahre hinaus ein Muss, er passte besonders gut zu Business-Hemden, Lederschuhen und einer Business-Hose. Stilvolle Persönlichkeiten unterstrichen ihren Anspruch mit diversen Hüten oder einer klassischen Krawatte.
Frauenmode der 2000er Jahre

Die Modewelt der Frau wandelte sich in den 2000er Jahren manchmal schneller, als sich die Frauenwelt neu orientieren konnte. Zu Beginn der 2000er Jahre waren noch Farben im Trend, die eine gewisse Leuchtkraft besaßen und zu den helleren Domänen gehörten, beispielsweise hellblaue, gelbe oder hellgrüne Schattierungen, die auch pastellfarben sein durften. Zwischen der Mitte und dem Ende der Epoche wandelte sich das Bild und die dunkleren Farben kamen zum Zug. Tiefschwarz, militärische Grünschattierungen sowie dunklere Blautöne dominierten das Bild und leiteten Looks wie den Military- oder Marine-Stil ein. Zu den eher sporadischen Trends gehörten Nieten und ähnliche Metallelemente. Später kam der Nude-Look hinzu, in dem hautähnliche Schattierungen angesagt waren. Die Welt der Schuhe wurde in den 2000er Jahren von Stiefeln dominiert, die vom Overknee bis zur Stiefelette reichten und auch einen Absatz haben durften. Auch der Pumps erlebte eine Renaissance, denn er passte sich farblich und stilistisch jedem Modetrend an und galt bereits früh in den 2000er Jahren als Klassiker, der für alle Anlässe geeignet war.

Empfehlungen
 
aktuelle Mode, Damenmode, Herrenmode und Kindermode
 
<< 90er Mode

2000er Mode >>


 

Search