Biografie Harald Juhnke Lebenslauf, Steckbrief und Filme

Biografie Harald Juhnke Lebenslauf Lebensdaten

Der Weg zum Film
Harald Juhnke – mit bürgerlichem Namen Harry Heinz Herbert - wurde am
10. Juni 1929 in Berlin geboren. Zur Welt kam Juhnke in der Städtischen Frauenklinik Charlottenburg. Sein Vater ging dem Beruf des Polizisten nach. Seine Mutter stammte aus einer wohlhabenden Bäckerfamilie. Harald fristet einen großen Teil seiner Jugend in einer Mietskaserne. 1949 brach er seine schulische Ausbildung ab, um sich seiner Leidenschaft - der Schauspielerei - zu widmen. Er nahm bis Ende der 50er Jahre Schauspielunterricht bei Marliese Ludwig. Schon drei Monate nach Beginn seiner Ausbildung trat Juhnke eine Rolle „Im Haus der Kultur der Sowjetunion“ an. Er mimte einen russischen Offizier, der in in dem Stück „Ljubow Jarowaja“ durch die harten Zeiten von Krieg und Revolution glitt. Später war er als Synchronsprecher tätig und hatte Auftritte an der Freien Volksbühne in Berlin. In den 60-er Jahren kamen dann die ersten Angebote als Schauspieler. Er spielte verschiedene Rollen, denen er laut eigener Aussage kaum Beachtung beimaß.

Fernsehen und die Musik
Von
1977 an trat Juhnke verstärkt im Fernsehen auf. In diesem Jahr spielte er in der ZDF-Serie „Ein verrücktes Paar“ mit. Zusammen mit Grit Boettcher brachte er dort die Zuschauer zum lachen und weinen. 1979 begann er die Show „Musik ist Trumpf“ zu moderieren. Er übernahm diese Ehre von
seinem verstorbenen Vorgänger Peter Frankenfeld. Durch seinen Look, welcher ihn später prägte, begeisterte er in Lackschuhen und einem Smoking über 30 Millionen Zuschauer. Er selber trat aber auch immer wieder als Sänger in Erscheinung. Seine deutsche Interpretation des Liedes „My Way“ kam zu Lande gut an. Auch der später veröffentlichte Titel „Barfuß oder Lackschuh“ - den es in unterschiedlichen Versionen mit verschiedenen Arrangements gab – erfreute sich gerade in der älteren Generation über gute Absätze.

Weiteres Erfolge
1985 stieg Juhnke in die Serie “Drei Damen vom Grill“ mit ein. Hier spielte er über längere Zeit, einen Trödelhändler mit Namen „Ottmar Kinkel“. 1987 übernahm er eine Rolle an der Seite von Eddi Arent in der Serie „Harald und Eddi“. Beide Formate steigerte seine Popularität, so dass er in den 90er Jahren wieder vermehrt in die Sparte der Filmschauspielerei rutschte. Mit dem Klassiker „Schtonk!“ spielte er sich wieder bravourös in die Herzen der Zuschauer. Auch der 1992 folgende Film „Der Papagei“ erhielten guten Anklang. In dem Film „Der Trinker“ von Hans Fallada spielt er einen notorischen Säufer. Laut eigenen Angaben habe Juhnke mit dieser Rolle auch die eigenen Erfahrungen mit der Alkoholsucht ausdrücken wollen. Seine letzten Auftritte in der Filmbranche hatte Juhnke in „Die Spesenritter“ (1999), „Ein lasterhaftes Pärchen“ (2000) und „Vor Sonnenuntergang“ aus dem gleichen Jahr. Juhnke starb am 1. April 2005 im Alter von 75 Jahren. Durch seine langjährige Alkoholiker-Karriere, die immer wieder durch Erholung und Rückfälle geprägt war, erlag er zwei Monate nach seiner Einlieferung den Folgen. Er war im laufe seiner Karriere mit dem Bambi, der Goldenen Kamera, dem Bayrischen Fernsehpreis und vielen anderen Ehrungen Ausgezeichnet.
Harald Juhnke Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.
Harald Juhnke Diskografie
1968 – Mit beiden Händen in den Taschen
1976 – Aber vor allem würde ich trinken!
1979 – Ein Mann für alle Fälle
1981 – Harald Juhnke
1982 – Schuld sind nur die Frau’n
1983 – Goodbye Madame
1989 – Barfuß oder Lackschuh
1992 – Manchmal ein Clown sein
1998 – His Way
1999 – That’s life
2005 – Unvergesslich
Harald Juhnke Filme
1950 - Drei Mädchen spinnen
1953 - Die blaue Stunde
1953 - Die Stärkere
1953 - Das tanzende Herz
1953 - Schlagerparade
1954 - Gitarren der Liebe
1955 - Oberarzt Dr. Solm
1955 - Heldentum nach Ladenschluss
1955 - Wie werde ich Filmstar?
1955 - Wunschkonzert
1955 - Wenn die Alpenrosen blüh’n
1955 - Der Frontgockel
1955 - Parole Heimat
1955 - Ihr Leibregiment
1956 - Studentin Helene Willfüer
1956 - IA in Oberbayern
1956 - Der Glockengießer von Tirol
1956 - Kann ein Mann sooo treu sein
1957 - Jede Nacht in einem anderen Bett
1957 - Tolle Nacht
1957 - Unter Palmen am blauen Meer
1957 - Der tolle Bomberg
1957 - Mit Rosen fängt die Liebe an
1957 - Gruß und Kuss vom Tegernsee
1957 - Almenrausch und Edelweiß
1958 - Bühne frei für Marika
1958 - Die grünen Teufel von Monte Cassino
1958 - U 47 – Kapitänleutnant Prien
1958 - Piefke, der Schrecken der Kompanie
1958 - Wenn Mädchen ins Manöver zieh’n/Zauber der Montur
1959 - Skandal um Dodo
1959 - Hula-Hopp, Conny
1959 - La Paloma
1959 - Tausend Sterne leuchten
1959 - Bei der blonden Kathrein
1959 - Mein Schatz, komm mit ans blaue Meer
1960 - Aufruhr
1960 - Das hab ich in Paris gelernt
1960 - Sie können’s mir glauben
1960 - Schick deine Frau nicht nach Italien
1960 - Der letzte Zeuge
1960 - Schön ist die Liebe am Königssee
1961 - Biographie und Liebe
1961 - Davon träumen alle Mädchen
1961 - Am Sonntag will mein Süßer mit mir segeln gehn
1961 - Isola Bella
1961 - So liebt und küßt man in Tirol
1962 - Der verkaufte Großvater
1962 - So toll wie anno dazumal
1962 - Annelie – Annelou
1962 - Das Testament des Dr. Mabuse
1962 - Ohne Krimi geht die Mimi nie ins Bett
1963 - Ich liebe dich
1963 - Allotria in Zell am See
1964 - Lausbubengeschichten
1964 - Die goldene Göttin vom Rio Beni
1964 - Die drei Scheinheiligen
1965 - Das Geheimnis der drei Dschunken
1965 - Die letzten Drei der Albatros
1966 - Cyprienne oder Lassen wir uns scheiden?
1966 - Der Mörder mit dem Seidenschal
1967 - Ist er gut? Ist er böse?
1969 - Die Lümmel von der ersten Bank – Pepe, der Paukerschreck
1969 - Klein Erna auf dem Jungfernstieg
1969 - Die Lümmel von der ersten Bank – Hurra, die Schule brennt!
1969 - Ludwig auf Freiersfüßen
1973 - Mit der Liebe spielt man nicht
1973 - Lokaltermin
1974 - Auch ich war nur ein mittelmäßiger Schüler
1974 - Preussenkorso Nr. 17
1975 - Sergeant Berry
1975 - Beschlossen und verkündet
1976 - Derrick - Pecko
1977 - Ein verrücktes Paar
1978 - Café Wernicke
1978 - Ein Mann will nach oben
1979 - Der Baron von Münchhausen
1979 - Leute wie Du und ich
1982 - Schuld sind nur die Frauen
1984 - Sigi der Straßenfeger
1987 - Drei Damen vom Grill
1989 - Jenseits von Blau
1990 - Die Hallo-Sisters
1992 - Der Papagei
1992 - Schtonk!
1992 - Ein Schloß am Wörthersee
1993 - Harry & Sunny
1993 - Der Showmaster
1994 - Zwei alte Hasen
1994 - Alles auf Anfang
1994 - Des Kaisers neue Kleider
1995 - Der Trinker
1996 - Gespräch mit dem Biest
1997 - Der Hauptmann von Köpenick
1997 - Klinik unter Palmen
1997 - Fröhliche Chaoten
1998 - Silberdisteln
1998 - Letzte Chance für Harry
1999 - Die Spesenritter
2000 - Ein lasterhaftes Pärchen
2000 - Vor Sonnenuntergang


 

More To Explore