Was war wann >> Musik >> Bands P >> Pussycat Dolls

 

Biografie Pussycat Dolls Bandhistorie

Ursprünglich sind die Pussycat Dolls eine Tanzrevue(-gruppe) und weniger eine Girlgroup! Sie wurden 1993 von der Choreographin Robin Antin gegründet. Die Pussycat Dolls sind auch für ihren sexy Kleidungsstil bekannt (und beliebt): sie traten vornehmlich in heißer Unterwäsche oder knappen Pin-up-
Kostümchen auf. Bei ihren Shows waren immer wieder hochkarätige Gaststars dabei: Gwen Stefani, Christina Aguilera, Paris Hilton oder auch Jessica Simpson. Ihre musikalische Karriere ging im Jahre 2005 erst so richtig los – damals kam Sängerin Nicole Scherzinger als Verstärkung in die Band. Und gleich der erste Hit „Don´t cha“ wurde gleich ein weltweiter Erfolg – er landete in den USA auf Platz 2 der Billboard Charts – in Deutschland waren sie sogar auf Platz 1. Mitglieder der Pussycat Dolls sind Nicole Scherzinger (29.06.1978/Hawaii), Ashley Roberts (14.09.1981/Arizona), Melody Thornton (28.09.1984/Arizona), Jessica Sutta (19.05.82/ Florida) und Kimberly Wyatt (04.02.1982/Missouri). Im September 2005 produzierte Timbaland mit den Pussycat Dolls das Album PCD. Vorab wird ihre Single „Don´t Cha“ auf den Markt gebracht. Erfolgreicher hätte der „Einstieg“ nicht werden können – von heute auf morgen hatten die Pussycat Dolls einen Namen. 2006 wird Europa mit den Klängen von „I Don´t Need A Man“ überrollt – die Mädchen sind richtig erfolgreich. Dafür sollte es Preise „regnen“: sie wurden z.B. von MTV mit dem Moonman für „Best Dance Video“ geehrt! Zur selben Zeit (November 2006) gehen die PCD das erste Mal auf Tour nach Deutschland. Gemeinsam mit Superstar Rihanna „rockten“ sie die meist ausverkauften Hallen in München, Frankfurt, Böblingen und Köln. 2007 veröffentlichen die PCD den Song „Wait A Minute“ - zeitgleich sollte das „siebte Bandmitglied“ in einer TV-Show gecastet werden.
Die Gewinnerin Asia hat die Band allerdings schon wieder verlassen – es hieß, sie wolle eine Solo-
Karriere machen, na ja! 2008 machte Sängerin Nicole Scherzinger ihren Solo-Traum wahr: sie „zog“ in ein Tonstudio und arbeitete an ihrem eigenen Album – damit sie dafür auch genügend Zeit hat, legten die gesamten PCD sogar eine Pause ein! Im September 2008 sind sie dann aber wieder da – genauso sexy wie immer und mit neuer Musik bzw. neuem Album: „Doll Domination“ (wieder von Timbaland mit produziert). Die Platte verkaufte sich weltweit mehr als drei Millionen Mal und war ein großer Erfolg. Ende 2008 vereinen sich die PCD in einem Fotostudio und setzen sich für Ihre Fans in Szene! Grund: sie produzierten den neuesten Jahreskalender – der auch gleich wieder ausverkauft war. Zusätzlich wandelt Nicole Scherzinger noch einmal auf Solo-Pfaden! Sie nimmt mit dem indischen Komponisten A.R. Rahman den Song „Jai Ho!“ auf, der in dem Film „Slumdog Millionär“ zu hören war. Heute gehören die Pussycat Dolls neben den No Angels zu den erfolgreichsten Girlbands – auch wenn sie ja eigentlich keine sind! Wer sich von der Qualität der jungen Frauen überzeugen möchte, der hat in 2009 genügend Gelegenheiten dazu – die Girls treten in ganz Europa auf und sind mit ihrer Tour (fast) das ganze Jahr unterwegs.
Bilder Pussycat Dolls Poster Fotos Wallpaper Kunstdrucke etc.
   
Pussycat Dolls Autogrammadresse
c/o JH Management - 420 Lexington Aventue, Suite 331 - New York 10170
Pussycat Dolls Discografie
Pussycat Dolls MP3
Pussycat Dolls Tickets
Pussycat Dolls CDs
Pussycat Dolls CDs
Pussycat Dolls Poster