Was war wann >> Musik >> Bands N >> No Angels

Biografie No Angels Bandhistory

Die „No Angels“ sind das Produkt einer TV-Show – genauer gesagt, der Reality-Soap „Popstars“, die 2000 das erste Mal auf RTL 2 ausgestrahlt wurde – jetzt allerdings bei Pro Sieben platziert ist. Die „Popstars“-Jury suchte Vanessa Petruo (* 23. Oktober 1979 ) – Sandy Mölling (* 27. April 1981 ) – Nadja Benaissa (* 26. April 1982 )  – Jessica Wahls (* 2. Februar 1977 ) und Lucy Diakovska  (* 2. April 1976 ) aus mehr als 5000 Bewerberinnen heraus und brachte die Band in die Pop-Charts ganz nach oben. Ihre erste Single „Daylight in Your Eyes“ wurde zum Mega-Hit und stieg von Null auf Platz Eins in Deutschland. Der Song verkaufte sich
über eine Millionen Mal. 2001 folgte das Debütalbum der „No Angels“ („Elle´Ments“) und wurde – wie die Single – zum absoluten Chartbreaker. Übrigens: die „No Angels“ waren damit nicht nur eine der erfolgreichsten Bands bei uns – sie waren 2000 die erste Gruppe in Deutschland, die durch ein TV-Casting zusammen gefunden hatte. Kurz darauf folgte das zweite Album „Now … Us!“ (2002) – auf diesem haben sich die „No Angels“ selbst als Songwriter versucht. Und das mit riesigem Erfolg! Themen sind unter anderem die unterschiedlichsten Gerüchte, die immer wieder im Leben auftauchen. Dabei ging es auch um die Homosexualität von Sängerin Lucy – die mit dieser Tatsache von Anfang an sehr offen umgegangen war. Im Jahre 2002 wurde die Band mit einem Echo-Award geehrt. Lob gab es auch für ihr Swing-Album. Dieses konnte zwar nicht an die Verkaufszahlen der anderen LPs herankommen – machte aber deutlich, dass die „No Angels“ mehr als „nur“ Pop singen können. Die Kritiker und Fans waren begeistert. Als Jessica Wahl die Band 2003 für eine 6-monatige Baby-Pause verlässt, tut das dem „No Angels“-Projekt keinen Abbruch. Und während die verbliebenen Engel mit ihrem Album „Pure“ bei den Fans riesen Erfolge feierten, gab Jessica bekannt, nicht mehr zur Band zurück zu kehren. Der Grund dafür: Jessica war damals der Meinung, sie könne Baby und Job nicht unter einen Hut bekommen. Das Album „Pure“ schaffte es an die Spitze der Album-Charts. Und – wie gewohnt – war auch ein Nummer-Eins-Song dabei: „No Angel“ (It´s All in Your Mind). Und wie bei den beiden Vorgänger-Alben bekommt auch „Pure“ den begehrten Gold-Status!

Für die Fans ein Schocker: die Engel wirklich am Ende!?
Ende 2003 fühlten sich die verbliebenen Engel immer mehr ausgebrannt – der Grund sind der Dauerstress – der hohe Erfolgsdruck und vor allem auch das fehlende Privatleben der Bandmitglieder. Dabei kam immer öfter zu Meinungsverschiedenheiten – bis die Band sogar „zerfällt“. Da alle Mitglieder „Vollblutmusikerinnen“ sind, widmeten sie sich ab sofort eigenen Soloprojekten. Doch keine von ihnen schafft es, damit in die Charts einsteigen zu können. Außer: Sandy, die sich 2006 für kurze Zeit mit zwei Songs in den Charts finden lässt. Neben der Musik war Bandmitglied Lucy z.B. als Jurorin bei Viva TV zu sehen – weiterhin machte sie auch bei „Stars auf Eis“ mit. Zu dieser Zeit (2006) gab es immer wieder Gerüchte, die besagten, dass die „No Angels“ ein Comeback wagen wollen. Und dem war auch so: 2007 brachten die Mädels „Destiny“ – ihr neues Album – auf den Markt. Jetzt war Jessica wieder „an Bord“ – diesmal fehlte Vanessa, die angeblich keine Lust hatte. Zu dem war längst bekannt, dass „Vani“ mit der einen oder anderen Person innerhalb der Band größere Meinungsverschiedenheiten hatte. Im Mai 2008 waren die „No Angels“ dann für Deutschland beim Eurovision Songs Contest in Belgrad – mit dem Song „Disappear“. Das ganze wird leider zur Katastrophe: die Band konnte scheinbar überhaupt nicht überzeugen – sie landeten mit gerade einmal 14 „miesen“ Punkten auf dem letzten Platz – mit Großbritannien und Polen gemeinsam. Schade eigentlich – so schlecht waren die Engel an dem Abend auch nicht, oder?! Im Juni 2008 erschien das Album „Very Best of No Angels“ – mit neuem Vertrag in der Tasche arbeiteten die talentierten Engel jetzt mit einem neuen Produzententeam aus New York zusammen. Na ja – und dann kam der April´2009 – da schockte Sängerin Nadja ihre Fans und Kritiker. Der Grund dafür: die Presse hatte davon Wind bekommen, dass Nadja wohl schon seit 1999 den HIV-Virus ins sich trägt. Aufgrund verschiedener Verdächtigungen musste sie sogar für einige Tage in Untersuchungshaft (JVA-Preungesheim). Dem neuen Anlauf der „No Angels“ tat aber auch dies nicht wirklich einen Abbruch. Im August 2009 erscheint die neue Single „One Life“ (das Video dazu haben die Girls gerade abgedreht!). Na, Mädels – dann mal los. Viel Glück euch dabei!
No Angels Autogrammadresse
No Angels Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.
No Angels Lyrics
No Angels Discografie


 

Share
Popular Pages