Was war wann >> Musik >> 2000-2010 >> Musikjahr 2008

 
2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009

Das Musikjahr 2008 - Adele begann ihre Karriere

Das Musikjahr 2008 beginnt mit der Reunion von „ Face to Face“. Diese wollten noch einmal gemeinsam in ausgewählten Shows in den Vereinigten Staaten und international auftreten. Die Hard-Rock-Band „Rage Against the Machine“ hatte derweil ihren ersten Auftritt außerhalb der Vereinigten Staaten. Auch die Show in Australien war ein Debüt für die Band. In 12 Jahren
Bandgeschichte war es das erste Konzert auf dem Kontinent. Im Februar begann Celine Dions „Taking Chances“-Welttournee in Süd-Afrika und obwohl sich die „Spice Girls“ gerade erst wiedergefunden hatten, trennten sich diese bereits Ende Februar wieder. Ihren letzten Auftritt hatten sie in Toronto. Avril Lavigne trat derweil das Debütkonzert zu ihrer „The Best Damn“-Welttour in Kanada an. Tausende Fans lauschten begeistert den ungewohnten Klängen Lavignes.
Als Madonna wenig später im April ihre neue Single „4 Minutes“ veröffentlichte – dicht gefolgt von dem dazugehörigem Album „Hard Candy“ - überholte sie Elvis Presley und war fortan die Künstlerin mit den meisten Top-10-Hit-Singles. Nach der Wiedervereinigung von „Face to Face“ im Januar, traten diese im April erstmals wieder zusammen im „Bamboozle Left“ in Irvine, Kalifornien auf. Mariah Carey veröffentlichte zu dieser Zeit ihr elftes Studioalbum „E=MC²“. Das Album stieg sofort in die Top200 der Billboard-Charts und verkaufte sich mehr als 463.000 Male in der ersten Woche. Donna Summer bewies derweil ein weiteres Mal, dass sie unverwüstlich ist. Mit „I'm a Fire“ knüpfte sie erfolgreich an alte Traditionen an. Bisher konnte sie in jeder Dekade einen Eintrag in die Billboard-Charts verzeichnen. „The Offspring“ startet im Mai die große „Rise and Fall, Rage and Grace“-Tour. Diese sollte den Verkauf des gleichnamigen Albums unterstützen. Wenig später fand der Eurovision Song Contest 2008 in Belgrad statt. Es nahmen 43 Länder teil. Russland gewann die Veranstaltung mit „Dima Bilans“ Song „Believe“.
Im Juni traten „Westlife“ in Europa auf und gaben ihr 10-jähriges Jubiläums-Konzert in Croke Park. Kurz darauf spielten die „Foo Fighters“ im größten Stadion im Vereinigten Königreich. Unzählige Fans bejubelten die inoffiziellen Nachkommen „Nirvanas“ im Wembley Stadion. Im August startete Madonna ihre „Sticky & Sweet“-Tour. Derweil lief im TV die sechste Staffel von American Idol an. Am 20. September feierte Pink ihren ersten Nummer-1-Hit in den USA. Mit „So what“ gelang ihr, was sie vorher nie schaffte. Auch Rihanna feierte zahlreiche Erfolge. Am 18. Oktober erhielt sie ihren fünften Eintrag in die Billboard-Hot-100. Ein kleines Comeback feierten auch „Guns N' Roses“mit ihrer ersten Single in neun Jahre „Chinese Democracy“. In Australien dominierte gerade „Lady GaGa“ die Charts. Mit „Just Dance“ und „Poker Face“ landete sie gleich zwei Nummer-1-Singles. Auch „Guns N' Roses“ veröffentlichte im Dezember das lang ersehnte, Album „Chinese Democracy“. Das Jahr 2008 schloss Britney Spears im Dezember ab. Ihr neues Album „Circus“ verkaufte sich bereits in der ersten Woche über 505.000 Mal. In Großbritannien scheint sich mit Adele ein neuer Weltstar zu entwickeln. Sie brachte Ihr Debütalbum "!9" auf den Markt.

Neuerscheinungen 2008 & Bandgründungen

Die Imagine Dragons gründen sich in Las Vegas.
<< Musikjahr 2007

Musikjahr 2009 >>

Musik 2000er Jahre
2000
2001
2002
2003
2004
2005
2006
2007
2008
2009
CDs 2000er Jahre
Charts 2008 als MP3
Die Musikcharts von 2000 als MP3-Download
MP3 Downloaden
Bravo Hits 69