2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019

Oktober 2017 - Xavier tobt und tötet

Kalender Oktober 2017
Sturmtief Xavier wütete im nördlichen sowie im östlichen Mitteleuropa. Er legte über Stunden den Bahnverkehr lahm. Viele Leute waren gezwungen die Nacht in eingerichteten Notunterkünften der Deutschen Bahn zu verbringen. Viele Hauptbahnstrecken waren so stark zerstört, dass die Reparatur über eine Woche in Anspruch nahm. In Berlin war die Feuerwehr 70 Stunden lang im Dauereinsatz. Insgesamt kamen durch Xavier 7 Menschen ums Leben. Unter ihnen befand sich unter anderem die Journalistin Sylke Tempel. Sie wurde von einem umstürzenden Baum erschlagen. Auch in Polen und in Tschechien schlug Xavier zu. In Polen fielen ihm zwei weitere Menschen zum Opfer.
<< September 2017

November 2017 >>

Wichtige Ereignisse im Oktober 2017

1. Oktober
Die gleichgeschlechtliche Eheschließung wurde in Deutschland erlaubt. Nachdem das Gesetz bereits im Juli des Jahres vom Bundestag verabschiedet wurde, konnten sich an diesem Tag die ersten gleichgeschlechtlichen Paare das Ja-Wort geben. Zuvor hatten schwule und lesbische Paare bereits die Möglichkeit sich eine eingetragene Partnerschaft beurkunden zu lassen. Für die meisten war das jedoch einer Eheschließung nicht ebenbürtig. Sie fühlten sich dadurch zurückgesetzt. In Deutschland allgemein war das Thema im Voraus sehr umstritten. Bundeskanzlerin Angela Merkel konnte sich nicht überwinden dem Gesetz bei der Abstimmung zuzustimmen.
1. Oktober
Die Regierung Kataloniens hielt ein Referendum über die Abspaltung Kataloniens zu Spanien ab. Dies war in großen Teilen der restlichen Welt ein höchst umstrittener Akt. Im Vorfeld hatte es bereits eine Volksabstimmung mit wenig Erfolg gegeben. Die spanische Verfassung unter Präsident Rajoy hatte den Akt bereits vor Beginn für verfassungswidrig erklären lassen und wollte die ganze Veranstaltung verhindern. Trotzdem wurde die Abstimmung in Katalonien mit dem Ergebnis einer hohen Zustimmung zur Abspaltung Kataloniens an dem Tag angehalten.
1. Oktober
In Las Vegas/USA ereignete sich ein Massenmord während eines stattfindenden Festivals. Der Einzeltäter Stephen Paddock tötete bei dem Massaker 58 Menschen. Zahlreiche weitere erlitten teils schwere Verletzungen. Er hatte sich dazu in einem Hotelzimmer verschanzt. Von dort aus schoss er mit verschiedenen Schusswaffen und etwa 1000 Schuss Munition etwa 10 Minuten lang in die Menge. Außerdem zielte er auf einige Kerosinbehälter, die sich in der Nähe des Geschehens befanden. Diese blieben aber glücklicherweise fast unbeschädigt. Die Polizei konnte den Aufenthaltsort des Angreifers zunächst nicht bestimmen. Als sie ihn endlich geortet hatten, wurde beschlossen zunächst die übrigen Hotelgäste in Sicherheit zu bringen. Deshalb dauerte es über eine Stunde, bis sie zum Attentäter durchgedrungen waren. Nach Erstürmung des Hotelzimmers, das Stephen Paddock bewohnte, konnten sie nur noch seinen Leichnam bergen. Er hatte sich in der Zwischenzeit selbst erschossen. Im Nachhinein wurde von einer Einzeltat ausgegangen. Ein terroristischer Hintergrund war nicht nachweisbar. Nach dem Attentat entzündetet sich erneut eine Diskussion über die Gesetzgebung im Umgang mit Waffen.
2. Oktober
Die britische Fluggesellschaft Monarch Airlines musste Insolvenz anmelden. Sie konnte ab diesem Tag nicht mehr abheben. Infolgedessen mussten viele Menschen in einer Rückholaktion nach Hause geholt werden. Die Regierung sprach von der größten Rückholaktion in Zeiten des Friedens. Es handelte sich um ca. 110.000 Passagiere. Zudem waren die Monarch Airlines gezwungen, ca. 300.000 weitere gebuchte Flüge zu stornieren.
2. Oktober
In Stockholm durften die US-Forscher Jeffrey C. Hall, Michael Rosbash und Michael W. Young ihren Nobelpreis für Physiologie und Medizin entgegennehmen.
3. Oktober 2017
Zur Gedenkfeier anlässlich des Tages der Deutschen Einheit fanden sich in diesem Jahr über eine halbe Million Teilnehmer in Mainz ein.
3. Oktober
Den Nobelpreis für Physik teilten sich die zwei US-Amerikaner Barry Barish und Kip Thorne mit dem Deutsch-US-Amerikaner Rainer Weiss.
4. Oktober 2017
Der Schweizer Jacques Dubochet, der Deutsch-Amerikaner Joachim Frank und der der Brite Richard Henderson durften den Nobelpreis für Chemie in Empfang nehmen.
5. Oktober 2017
Sturmtief Xavier wütete im nördlichen sowie im östlichen Mitteleuropa.
5. Oktober
Der Literaturnobelpreis ging an den britischen Schriftsteller Kazuo Ishiguro.
6. Oktober
Die internationale Kampagne zur Abschaffung von Atomwaffen (kurz ICAN) gewann den Nobelpreis für Frieden.
6. Oktober
Der Präsident der Europarat-Versammlung trat von seinem Posten zurück. Dadurch kam er der ohnehin drohenden Absetzung zuvor, die er durch einen Besuch beim syrischen Machthaber Assad herbeibeschworen hatte.
6. Oktober
In den Schweizer Alpen konnte ein 2-jähriges Mädchen fast unverletzt aus einer Felsspalte geborgen werden. 100 Helfer brauchten rund 13 Stunden, um das Kind zu retten und es seinen Eltern zu übergeben. Es war vom Weg abgekommen und 6 Meter in die Tiefe gestürzt.
7. Oktober
Der Präsident des Nationalen Olympischen Komitees und des Organisationskomitees für die Olympischen Spiele des Jahres 2016 bat um die Freistellung der Ausübung seiner Ämter. Dem vorausgegangen war eine Verhaftung, die aufgrund Vorwürfen der Geldwäscherei und der Zugehörigkeit einer kriminellen Vereinigung erfolgt war. Zudem wurde ihm vorgeworfen, die Vergabe der Sommerspiele 2016 durch Kauf von Stimmen manipuliert zu haben.
7. Oktober
In Polen fanden sich am Tag des Rosenkranzfestes 150 Katholiken zu einer Friedensaktion "Rosenkranz" an der Grenze" zusammen um ein Zeichen für Frieden auf der ganzen Welt zu setzen.
8. Oktober
In Barcelona demonstrierten Hunderttausende Menschen gegen die Unabhängigkeit von Katalonien. Mit dabei war unter anderem der Nobelpreisträger für Literatur Mario Vargas Llosa.
8. Oktober
Hurrikan Nate sorgte in Teilen Amerikas für Verwüstung. Es war der dritte Hurrikan in 6 Wochen. Er richtete jedoch weniger Schaden an als zunächst befürchtet. Vor seiner Ankunft hatte Nate den Menschen in Mittelamerika schlimme Regenfälle beschert. Bei den dadurch ausgelösten Erdrutschen und Überschwemmungen starben bereits mindestens 26 Menschen.
9. Oktober
In Schweden wurde der Alfred-Nobel-Gedächtnispreis für Wirtschaftswissenschaften an den Amerikaner Richard Taler vergeben.
10. Oktober
In Nairobi zog der Oppositionsführer Raila Odinga seine Bewerbung für das Amt des Präsidenten zunächst zurück. Die Wahl hatte ursprünglich im August stattgefunden. Sie war wegen Unregelmäßigkeiten als verfassungswidrig eingestuft und annulliert worden. Dies rief große Unruhen im Land hervor.
10. Oktober
Die französische Regierung beschloss die Förderung von Erdöl und Gas bis spätestens 2040 maßgeblich einzustellen. Diese Maßnahme wurde mit Blick auf den Klimaschutz verabschiedet.
10. Oktober
In seinem Heimatland bekam Präsident Macron wegen seiner Arbeitsmarktreform den Unmut von seinen Landsleuten zu spüren. Mehrere 100.000 Teilnehmer demonstrierten gegen die Pläne im ganzen Land. Von dem Protest waren der Flugverkehr, Krankenhäuser, Schulen und Verwaltungen betroffen.
11. Oktober
Die Träger RWE und ENBW sagten die Beteiligung für ein geplantes Projekt "Pumpspeicherkraftwerk Atdorf ab.
12. Oktober
Ein Feuer vernichtete den Frankfurter Goetheturm. Er war nicht mehr zu retten und wurde deshalb kontrolliert abgebrannt. Die Vermutung der Brandstiftung lag nahe.
12. Oktober
Die Fluggesellschaft kaufte für über 200 Millionen Euro große Teile der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin.
12. Oktober
Die USA und Israel bekräftigten ihren Beschluss, die UNESCO zu verlassen. Die USA begründete diesen Schritt mit Hinblick auf das Land Israel, welches von der UNESCO unfair behandelt worden wäre.
12. Oktober
Der Asteroid 2012 TC4 flog mit einer Geschwindigkeit von 7,6 Kilometern/Sekunde an der Erde vorbei. Der Abstand betrug gerade mal knappe 44.000 Kilometer.
13. Oktober
Irakische Streitkräfte starteten die Rückeroberung von Kirkuk. Dieses war zu diesem Zeitpunkt in kurdischer Hand.
14. Oktober
In Honolulu gewannen der deutsche Patrick Lange und die Schweizerin Daniela Ryf jeweils den Ironman-Wettbewerb für die Männer und Frauen. Lange konnte sich nun Ironman nennen, während Ryf diese Ehrung bereits zum dritten Mal zuteilwurde.
14. Oktober
In Mogadischu / Somalia explodierte ein Lastwagen, der mit Sprengstoff beladen war. Bei dem Attentat verloren mindestens 300 Menschen ihr Leben.
15. Oktober
In Niedersachsen fand an diesem Tag eine vorgezogene Landtagswahl statt. Sie musste vorgezogen werden, da Ministerpräsident Weil durch den Stimmenverlust keine Mehrheit mehr hatte. Eine Abgeordnete der Grünen hatte ihr Mandat niedergelegt. Ursprünglich hätte die Wahl erst am 14 Januar 2018 stattfinden sollen. Die vorherige rot-grüne Koalition war damit Geschichte.
15. Oktober
In Skopje / Mazedonien fanden am 15. Oktober 2017 im ganzen Land Lokalwahlen statt.
15. Oktober
In Österreich gewann Sebastian Kurz die vorgezogene Neuwahl im Nationalrat. Er konnte mit seiner Partei 31,4 % erreichen. Auf dem zweiten Platz fand sich die FPÖ mit 27.4 % wieder.
16. Oktober
In Irland riss der Wirbelsturm "Ophelia" zwei Menschen in Tod. Außerdem gab es Stromausfälle. Auch die öffentlichen Verkehrsmittel waren nur eingeschränkt einsatzbereit.
16. Oktober
Wissenschaftler konnten Gravitationswellen und die damit zusammenhängende elektromagnetische Strahlung eines astronomischen Ereignisses erstmalig messen.
16. Oktober
In Malta wurde die Journalistin und Bloggerin Daphne Caruana Galizia von einer Autobombe in ihrem eigenen Wagen getötet. Sie hatte sich zuvor bemüht, Korruptions- und Geldwäschegeschäfte von hochrangigen Regierungsmitgliedern aufzudecken.
17. Oktober
Das Verfassungsgericht Spaniens erklärte Unabhängigkeitsreferendum Kataloniens vom 01. Oktober endgültig für gegenstandslos.
17. Oktober
Stadt Rakka in Syrien konnte nach langen Kämpfen vollständig vom IS befreit werden. Allerdings vermutete man noch weitere versteckte Kämpfer sowie Sprengfallen, nach denen es nun zu suchen galt.
18. Oktober
Der Ministerpräsident Sachsens legte nach dem schlechten Abschneiden bei der vergangenen Wahl sein Amt nieder. Als Nachfolger schlug er Michael Kretschmer vor.
18. Oktober
Die Innenministerin Lissabons Constanca Urbano de Sousa erklärte ihren Rücktritt. Dieser Schritt war eine Reaktion auf die Waldbrände, die im Sommer des Jahres gewütet hatten und viele Opfer forderten.
18. Oktober
In Peking startete der 19 Parteitag der "Kommunistischen Partei Chinas".
19. Oktober
In der Türkei wurde beschlossen, dass türkische Islamgelehrte in der Zukunft eine Ehe eingehen dürfen.
19. Oktober
Der Indianerstamm Saint Regis Mohawks verklagte Amazon und Microsoft, weil die Patentrechte des Stammes von Amazon umgangen worden waren.
20. Oktober
Der Bundespräsident in Wien genehmigte den Auftrag zu einer neuen Regierungsbildung unter Sebastian Kurz.
20. Oktober
Die ersten Sondierungsgespräche zwischen FDP, Grünen und CDU gingen an diesem Tag zu Ende.
20. Oktober
In Norwegen wurde erstmalig eine Frau zur Außenministerin gemacht. Regierungschefin Erna Solberg kürte Ine Eriksen Soreide aus dem Lager der Konservativen.
21. Oktober
In Spanien wurden infolge des kürzlichen Referendums Neuwahlen angekündigt.
22. Oktober
In Ljubljana / Slowenien konnte der bisherige Präsident Borut Pahor keine Mehrheit erzielen und musste zur Stichwahl gegen seinen Gegenspieler Marjan Sarec antreten.
22. Oktober
In Japan konnte die liberaldemokratische Partei (LDP), der Regierungschef Abe angehört, einen Sieg für sich verbuchen.
23. Oktober
Die EU-Länder erzielten eine Einigung beim Lohn-Dumping. Arbeitnehmer aus anderen EU-Ländern sollten zukünftig denselben Lohn erhalten wie ansässige Arbeitnehmer.
24. Oktober
Die erste Sitzung mit dem neuen Parlament fand statt. Obwohl die "Jamaika"-Truppe noch mitten in den Verhandlungen steckte.
24. Oktober
Der Filmproduzent Weinstein zahlte 560.000 € Schweigegeld um die Handlungen der sexuellen Belästigung und des Missbrauchs verheimlichen zu können.
24. Oktober
Der Kabarettist Ottfried Fischer erhielt eine Auszeichnung für sein Lebenswerk bei der Veranstaltung des deutschen Comedypreises.
24. Oktober
Der großartige Sänger und Pianist ist im Alter von 89 Jahren verstorben. Er verkaufte über 65 Millionen Tonträger und bekam 1986 eine Auszeichnung für sein Lebenswerk. Mit Liedern wie "I´m walkin" oder "Blueberry Hill" schaffte er ein unvergessliches Vermächtnis.
25. Oktober
Der in der Türkei inhaftierte Menschenrechtler Peter Steudtner hatte alle gegen ihn erhobenen Vorwürfe abgestritten. Er wies die Terrorvorwürfe entschieden zurück und forderte seine sofortige Freilassung.
25. Oktober
Nach 18 Jahren wurde der Mord an der kleinen Johanna gelöst und der Täter dem Haftrichter zugeführt.
25. Oktober
In Honolulu trat das Verbot der Nutzung von Mobilfunkgeräten während der Begehung eines Zebrastreifens in Kraft.
26. Oktober
In Nairobi wurde die Präsidentschaftswahl vom August wiederholt. Das Ergebnis war zuvor angezweifelt und deshalb annulliert worden.
26. Oktober
In Indonesien explodierte ein Fabrikgebäude in dem Feuerwerkskörper hergestellt wurden. Dabei starben mindestens 47 Menschen.
27. Oktober
Die kasachische Gesetzgebung beschloss künftig das kyrillische Alphabet durch das lateinische Alphabet zu ersetzen.
27. Oktober
Die Fluggesellschaft Air Berlin beendete heute seinen letzten Flug. Der Pilot überflog Berlin bei seiner letzten Route so, dass sich am Himmel ein Herz bildete. Das Herz war das Symbol für Air Berlin.
28. Oktober
In Island erlitten Konservative, genauso wie Vertreter der linksgerichteten Parteien, einen hohen Stimmenverlust.
29. Oktober
Sturmtief Herwart fegte durch die mitteleuropäischen Staaten und hinterließ dabei ein Trümmerfeld. Auch einige Tote waren zu beklagen. Unter ihnen befanden sich vier mit deutscher Herkunft.
29. Oktober
Die Uhrzeit wurde dem Winter angepasst.
30. Oktober
Gegen den abgesetzten katalanischen Regionalpräsidenten Puigdemont wurde Anklage erhoben. Außerdem ihm betraf es noch weitere ehemalige Regierungsangestellte. Ihnen wurde Rebellion gegen den Staat und die Unterschlagung von Geldern unterstellt.
30. Oktober
Der ehemalige Wahlkampfchef des Teams um Präsident Trump Paul Manafort wurde wegen Verdacht der Geldwäsche sowie wegen Verschwörung gegen die Vereinigten Staaten angeklagt.
31. Oktober
In New York kam es zu einem terroristischen Anschlag durch einen Mann, der mit einem Pick-up in eine Menschenmenge fuhr. Bei dem Anschlag starben 8 Menschen und 9 weitere wurden teils schwer verletzt.
31. Oktober
An diesem 31. Oktober hatten die meisten Arbeitnehmer und die Schulen frei. Grund war, dass der Reformationstag, an dem Luther seine Thesen anschlug, zum 500. Mal gefeiert werden konnte.

Oktober 2017 in den Nachrichten

 ....  >>>

Werbung 2017 Reklame


<< Das geschah 2016

Das geschah 2018 >>


 

Share
Popular Pages