Januar 2011 - Zugunglück von Hordorf

Am 29. Januar 2011 kurz vor halb elf Uhr abends nähert sich der Regionalzug aus Magdeburg auf der eingleisigen Strecke Hordorf.  Zur selben Zeit war ein Zug aus Richtung Halberstadt unterwegs,  dessen Lokführer zwei Haltesignale übersah. Als der Führer des Triebwagens bei dichtem Nebel den entgegenkommenden Zug wahrnimmt versuchte er noch zu bremsen. Dies konnte das Unglück nicht mehr verhindern. Durch den Zusammenstoß der beiden Züge kamen zehn Personen ums Leben, 23 weitere Personen wurden zum Teil lebensgefährlich verletzt
<< Dezember 2010 | Februar 2011 >>


Wichtige Ereignisse im Januar 2011

21. Januar 2011
Der Kommandant des Segelschulschiffes „Gorch Fock“ wurde nach mehreren Vorfällen von Bundesverteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg suspendiert. Die sofortige Rückkehr des Schiffes nach Deutschland wurde ebenfalls angeordnet.
21. Januar 2011
Vor einer Großdemonstration vor dem Regierungssitz in Tirana in Albanien wurden bei Krawallen drei Menschen getötet. Seit der Parlamentswahl im Juni 2009 befindet sich Albanien in einer Krise, da die sozialistische Opposition die Wahlergebnisse nicht anerkannte und der Demokratischen Partei des Ministerpräsidenten Salih Berisha Manipulation und Korruption vorwarf.
21. Januar 2011
in International Falls in den USA wurde mit -43 Grad Celsius die niedrigste Temperatur seit Beginn der Wetteraufzeichnungen im Jahr 1897 gemessen.
21. Januar 2011
In Minsk in Weißrussland wurde Präsident Aljaksandr Lukaschenko im Palast der Republik für eine vierte Amtszeit vereidigt.
22. Januar 2011
In Berlin bei der Grünen Woche stellten Landwirtschaftsminister aus 50 Ländern in einer Mitteilung fest, dass starke Schwankungen bei den Lebensmittelpreisen eine Bedrohung für die Sicherheit der Ernährung darstellen. Exzessive Spekulationen auf den Agrarmärkten sollten eingedämmt werden, um die Preise zu stabilisieren.

22. Januar 2011
In Irland trat der Premier Brian Cowen zurück, nachdem sechs Minister sein Kabinett verlassen hatten. Das Parlament wird am 1. Februar aufgelöst und am 25. Februar finden vorzeitige Neuwahlen statt.
22. Januar 2011
in Eppelborn gab der saarländische Ministerpräsident und CDU-Landesvorsitzende bekannt, er wolle im Laufe des Jahres von beiden Ämtern zurücktreten.
22. Januar 2011
In Kitzbühel in Österreich gewann der Schweizer Skirennläufer Didier Cuche zum vierten Mal die Abfahrt auf der Streif. Er war mit 36 Jahren und fünf Monaten der älteste Sieger bei einem Weltcuprennen.
23. Januar 2011
In Bangui in der zentralafrikanischen Republik gewann Amtsinhaber Francois Bozize mit 64 Prozent der Wählerstimmen die Wahl.
23. Januar 2011
In Dublin in Irland zogen sich die Grünen aus der Koalition mit der Fianna Fail Partei unter Premierminister Brian Cowen zurück.
23. Januar 2011
In La Paz in Bolivien trat das Kabinett unter Präsident Evo Morales nach Protesten der Bevölkerung zurück.
23. Januar 2011
In Lissabon in Portugal gewann Amtsinhaber Anibal Cavaco Silva 53 Prozent der Wählerstimmen und wird zum zweiten Mal zum Präsidenten gewählt.
23. Januar 2011
In der 122. Etage des Burj Chalifa in Dubai, den höchsten Gebäude der Welt, wird in 422 m Höhe das höchst gelegene Restaurant der Welt eröffnet.
24. Januar 2011
In der Ankunftshalle des internationalen Flughafens von Moskau wurden bei einem Selbstmordattentat 36 Menschen getötet.
24. Januar 2011
In Bern in der Schweiz begannen die Eiskunstlauf-Europameisterschaften.
25. Januar 2011
In New York in den USA wurde Ahmad Chalfan al Ghailani wegen Beteiligung an den Terroranschlägen auf die US-Botschaften in Kenia und Tansania zu lebenslanger Haft verurteilt. Es war der erste Zivilprozess gegen einen Insassen des Gefangenenlagers der Guantanamo Bay Naval Base.



25. Januar 2011
In Ägypten protestierten tausende Menschen gegen die Regierung von Präsident Husni Mubarak.
25. Januar 2011
Im libanesischen Parlament wurde der Kandidat der pro-iranischen Hisbollah-Bewegung Nadschib Mikati von 68 der 128 Abgeordneten zum Präsident gewählt. Der Amtsinhaber Saad Hariri erhielt 60 Stimmen. Diese Entscheidung führte zu heftigem Widerstand in Teilen der Bevölkerung.
26. Januar 2011
Schleswig-Holstein gab als erstes Bundesland Gymnasien die Möglichkeit zur Rückkehr zum Abitur nach neun Jahren. Das entsprechende Gesetz wurde vom Landtag in Kiel verabschiedet.
26. Januar 2011
In Moskau in Russland wurde mit der Zustimmung des Föderationsrates der Ratifizierungsprozess des New-START-Abrüstungsvertrages über die Abrüstung von Kernwaffen mit den USA abgeschlossen.
26. Januar 2011
In Port Canaveral in den USA lief die Disney Dream, das größte jemals in Deutschland gebaute Kreuzfahrtschiff, zu seiner Jungfernfahrt aus.
26. Januar 2011
In Santa Cruz in den USA veröffentlichten Astronomen der University of California im Fachmagazin Nature die Entdeckung der bislang ältesten Galaxie UDFj-39546284 durch das Weltraumteleskop Hubble.
26. Januar 2011
In Tunis in Tunesien wurde ein internationaler Haftbefehl gegen den ehemaligen Staatspräsidenten Zine el-Abidine Ben Ali beantragt, der zwei Wochen zuvor gestürzt worden war.
27. Januar 2011
In Davos in der Schweiz begann das Weltwirtschaftsforum.
27. Januar 2011
In Bagdad in Irak wurden bei einem Selbstmordanschlag mindestens 48 Menschen getötet und 121 wurden verletzt.
27. Januar 2011
In Sanaa im Jemen begannen Demonstrationen gegen Präsident Ali Abdullah Salih, der das Land seit 32 Jahren regiert.
27. Januar 2011
Eine Untersuchungskommission der US Regierung kam nach anderthalbjähriger Arbeit zu dem Schluss, dass Banker, Politiker und Regierungsbehörden aus Gier, Missmanagement oder Tatenlosigkeit im Jahr 2008 die weltweite Finanzkrise ausgelöst haben. Warnungen seien dabei ignoriert worden.
27. Januar 2011
Anlässlich des 66. Jahrestages der Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau rief Bundespräsident Christian Wulff die Deutschen auf, die Verbrechen der Nazis nicht zu vergessen. Bei einem Staatsakt im Deutschen Bundestag zum Gedenken an den Holocaust sprach erstmals ein Vertreter der Sinti und Roma.
28. Januar 2011
Im Berliner Pergamonmuseum wurde eine Ausstellung mit rekonstruierten archäologischen Funden aus dem syrischen Tell Halaf eröffnet.
28. Januar 2011
In Spanien hat laut Angaben des spanischen Statistikamtes die Arbeitslosigkeit im Lande seit 13 Jahren den höchsten Stand erreicht. Ende 2010 gab es 20,3 Prozent Arbeitslose. Bei den unter 25-Jährigen waren es sogar 40 Prozent.
28. Januar 2011
In Berlin wurde vom Bundestag das Bundeswehrmandat für Afghanistan um ein weiteres Jahr verlängert. Ende 2011 soll der mögliche Abzugstermin sein.
28. Januar 2011
In Berlin wählte der Bundestag den ehemaligen SED-Gegner und Bürgerrechtler Roland Jahn zum neuen Bundesbeauftragten für die Stasi-Akten der ehemaligen DDR.
29. Januar 2011
In Doha in Katar gewann Japan das Finale der 15. Asia-Fußball-Meisterschaften mit 1:0 gegen Australien nach Verlängerung. Mit vier Siegen ist Japan Rekord-Titelträger des Turniers.
29. Januar 2011

In Hordorf kollidierte ein Personenzug des HarzElbeExpress mit einem Güterzug. Dabei starben zehn Menschen und 23 wurden verletzt.
29. Januar 2011
In Kairo in Ägypten starben bei andauernden Unruhen 100 Menschen und 1000 wurden verletzt. Staatspräsident Muhammad Husni Mubarak leitete eine Regierungsumbildung ein und ernannte Ahmad Schafiq zum Ministerpräsidenten und Omar Suleiman zum Vizepräsidenten.
29. Januar 2011
Bei der Verleihung des österreichischen Filmpreises erhielten die Filme „Der Räuber“ und „Die unabsichtliche Entführung der Frau Elfriede Ott“ jeweils drei Auszeichnungen.
29. Januar 2011
Im Iran wurde eine niederländische Staatsbürgerin iranischer Herkunft wegen angeblichen Drogenschmuggels hingerichtet. Die Staatsbürgerschaft der Frau war von den iranischen Behörden nicht anerkannt worden. Sie war im Jahr 2009 mit ihrem niederländischen Pass eingereist und hatte sich an Protesten gegen die Regierung beteiligt.
30. Januar 2011
Der Serbe Novak Djokovic gewann die Australian Open im Tennis in Melbourne in Australien. Bei den Damen gewann Kim Clijsters aus den Niederlanden.
30. Januar 2011
In Malmö in Schweden gewann Frankreich das Finale der Handball-Weltmeisterschaften gegen die Mannschaft aus Dänemark.
30. Januar 2011
In Bern in der Schweiz endete die Eiskunstlauf-Europameisterschaft.
31. Januar 2011
In Addis Abeba in Äthiopien wurde der äquatorialguineische Präsident Teodoro Obiang Nguema Mbasogo für ein Jahr zum Präsidenten der Afrikanischen Union gewählt.
31. Januar 2011
Von einem Bundesgericht in Florida in den USA wurde die Gesundheitsreform von Präsident Barack Obama für verfassungswidrig erklärt. Der Kongress habe seine Kompetenzen überschritten, als alle Bürger verpflichtet wurden, eine Krankenversicherung abzuschließen. Ein ähnliches Urteil erging bereits von einem Gericht in Virginia.


Januar 2011 in den Nachrichten

 Silvia packt in Hochwasser-Katastrophe mit an
Derwesten.de
„Die Wollnys“ liefen am 17. Januar 2011 zum ersten Mal auf RTL II; Es gibt zwei Spin-Offs der Pseudo-Doku: „Die Wollnys 2.0 – Die nächste Generation“  – „Man wühlt in der Scheiße rum“....  >>>

Werbung



<< Das geschah 2010   |   Das geschah 2012 >>