Was war wann >> 20. Jahrhundert >> 00er Jahre >> 1905 >> Geburtstage März 1905

1900 1901 1902 1903 1904 1905 1906 1907 1908 1909
Geburtstage März 1905
1. März
Kurt Diedrich, deutscher Schulmann und Sachbuchautor († 1982)
2. März
Marc Blitzstein, US-amerikanischer Komponist († 1964)
2. März
Leslie Callingham, britischer Autorennfahrer († 1960)
2. März
Roberto Francisco Chiari Remón, 31. Präsident von Panama († 1981)
2. März
Herbert Gerigk, deutscher Musikwissenschaftler und Nationalsozialist († 1996)
3. März
Marie Glory, französische Schauspielerin († 2009)
5. März
William John St. Clair Anstruther-Gray, britischer Politiker († 1985)
5. März
Günther Lüders, deutscher Schauspieler († 1975)
5. März
Fritz Schwerdtfeger, deutscher Forstwissenschaftler und Zoologe († 1986)
6. März
Bob Wills, US-amerikanischer Country-Musiker und Bandleader († 1975)
7. März
Abraham Ángel Card Valdés, mexikanischer Künstler († 1924)
10. März
Victor L’Episcopo Anfuso, US-amerikanischer Jurist und Politiker († 1966)
10. März
Albert LaMadeleine, kanadischer Fiddlespieler († 1986)
11. März
Johannes Busch, deutscher evangelischer Theologe und Evangelist († 1956)
14. März
Raymond Aron, französischer Politologe, Soziologe, Publizist († 1983)
14. März
Herbert Heinicke, deutscher Schachspieler († 1988)
15. März
Carl Curtis, US-amerikanischer Politiker († 2000)

15. März
Alexander Schenk Graf von Stauffenberg, deutscher Historiker († 1964)
15. März
Berthold Schenk Graf von Stauffenberg, deutscher Jurist und Widerstandskämpfer († 1944)
16. März
Elisabeth Flickenschildt, deutsche Bühnen- und Filmschauspielerin († 1977)
17. März
Toni Menzinger, deutsche Politikerin († 2007)
18. März
Thomas Townsend Brown, US-amerikanischer Physiker († 1985)
18. März
Robert Donat, britischer Schauspieler († 1958)
18. März
Benny Friedman, US-amerikanischer American-Football-Spieler und -Trainer († 1982)
18. März
Paul Thieme, deutscher Indologe († 2001)
19. März
Beppe Assenza, italienischer Maler († 1985)
19. März
Albert Speer, deutscher Architekt und Funktionär in der NS-Zeit († 1981)
20. März
Raymond Bernard Cattell, britisch-amerikanischer Psychologe († 1998)
22. März
Carlo Alberto Pizzini, italienischer Komponist und Dirigent († 1981)
23. März
Lale Andersen, deutsche Sängerin und Schauspielerin († 1972)
23. März
Joan Crawford, US-amerikanische Filmschauspielerin († 1977)
23. März
Paul Grimault, französischer Zeichentrickfilmer und Regisseur († 1994)
24. März
Willy Bartsch, deutscher Politiker und MdB († 1988)
24. März
Réal Gagnier, kanadischer Oboist und Musikpädagoge († 1984)
24. März
Rudolf Otto Wiemer, deutscher Lyriker und Pädagoge († 1998)
25. März
Adolf Hennecke, Arbeiter-Aktivist der DDR († 1975)
25. März
Albrecht Mertz von Quirnheim, deutscher Offizier und Widerstandskämpfer († 1944)
25. März
Pote Sarasin, thailändischer Premierminister und Generalsekretär der SEATO († 2000)
26. März
Václav Černý, tschechischer Literat und Übersetzer († 1987)
26. März
Viktor Frankl, Neurologe und Psychiater († 1997)
26. März
Erich Oberdorfer, deutscher Pflanzenbiologe († 2002)
26. März
Štěpán Trochta, Bischof von Litomerice und Kardinal der römisch-katholischen Kirche († 1974)
26. März
Pablo Garrido, chilenischer Komponist und Jazzmusiker († 1982)
27. März
Leroy Carr, US-amerikanischer Blues-Musiker († 1935)
27. März
Rudolf-Christoph von Gersdorff, deutscher Offizier und Hitlerattentäter († 1980)
28. März
Marlin Perkins, US-amerikanischer Zoologe und Zoodirektor († 1986)
28. März
Hans Rahner, österreichischer Komponist und Klaviervirtuose († 2008)
29. März
Philip Ahn, US-amerikanischer Schauspieler († 1978)
29. März
Hans Georg Amsel, deutscher Entomologe († 1999)
30. März
Lonnie Austin, US-amerikanischer Old-Time-Musiker († 1997)
30. März
Archie Birkin, britischer Motorradrennfahrer († 1927)
31. März
Big Maceo Merriweather, US-amerikanischer Blues-Musiker († 1953)
31. März
Robert Stevenson, britisch-US-amerikanischer Filmregisseur, Drehbuchautor und Filmproduzent († 1986)