1870 1871 1872 1873 1874 1875 1876 1877 1878 1879

Chronik 1877 - Deutsches Reich, Türkenkrieg, Wimbledon, erste gespeicherte Töne

Im Deutschen Reich erzielten die Konservativen bei der Reichstagswahl im Januar 1877 Mandatsgewinne. Diese gingen zu Lasten der liberalen Parteien. Auch die Sozialdemokraten waren erfolgreich. Das Deutsche Reich formierte sich nach und nach in allen Bereichen. Im selben Monat wurde auch noch ein Gerichtsverfassungsgesetz verabschiedet, das im Deutschen Reich die Regelungen zu einer ordentlichen Gerichtsbarkeit vereinheitlichte. Währenddessen brodelte es in Europa. Die Großmächte unterzeichneten das „Londoner Protokoll“, in dem sie das Osmanische Reich aufforderten in kürzester Zeit Reformen einzuleiten. Die Vertreter der Großmächte würden in Konstantinopel kontrollieren, ob die türkische Regierung ihre Versprechungen einhielten. Falls sich die Lage der christlichen Untertanen des Sultans nicht ausreichend verbessern, wäre das mit den allgemeinen Interessen Europas nicht vereinbar. Am 9. April 1877 lehnte es das Osmanische Reich ab, das „Londoner Protokoll“ anzunehmen. Zur Begründung hieß es, dass die Türkei als unabhängiger Staat nicht zulassen könne, dass man sie überwache. Die Souveränität sei damit verletzt. Russland übermittelte kurz darauf dem Osmanischen Reich seine Kriegserklärung. Als am 27. Juni russische Truppen die Donau überquerten, begann dann schließlich ein weiterer Türkenkrieg gegen das Osmanische Reich. Zum Jahresende schloss sich Serbien dann dem russischen Kampf gegen die Türken an. Derweil begann der Londoner Stadtteil Wimbledon, seinen Namen in der Sportgeschichte zu verewigen. Am 9. Juli 1877 begannen auf dem Gelände des „All England Lawn Tennis and Croquet Club“ an der Worple Road die ersten „Wimbledon Championships“ im Tennis. Zunächst war dies Turnier ausschließlich als Herren-Einzel organisiert worden. Es hatten sich 22 Teilnehmer gemeldet, die ein Startgeld von jeweils einer Guinee zu zahlen hatten. Die Sieger erhielten ein Preisgeld von 12 Guinees, dazu einen Silberpokal im Wert von 25 Guinees, den die Zeitschrift „The Field“ gestiftet hatte. Dieses erste Wimbledon-Turnier gewann der englische Tennis- und Cricketspieler Spencer William Gore (1850-1906). Seine Jubelschreie konnten noch nicht für die Nachwelt aufgenommen werden, denn erst im November jenes Jahres 1877 stellte Thomas Alva Edison (1847-1931) seinen Phonographen vor, den er wenige Tage zuvor angekündigt hatte und mit dem es möglich war, Tonaufnahmen zu machen und diese auch wiederzugeben. Dieses Gerät war tatsächlich eine Neuheit, keine Weiterentwicklung bereits vorhandener Technik. Seine „Sprechmaschine“ reichte er noch im selben Jahr als Patent ein, das ihm wenige Monate später, im Februar 1878, erteilt wurde. Zeitgleich hatte der französische Erfinder Charles Cros (1842-1888) sein „Paléophone“ erfunden. Er hatte jedoch keine Mittel, um seine Erfindung patentieren zu lassen. Er hatte allerdings auch kein großes Interesse an einer Vermarktung. Ihm war vor allem an einer wissenschaftlichen Anerkennung gelegen.
<< Das Jahr 1876

Das Jahr 1878 >>

Ereignisse & Schlagzeilen 1877
Im Januar
Giovanni Schiaparelli beobachtet auf dem Mars feine Linien „Canali“.
1. Januar
Königin Victoria von Großbritannien wird Kaiserin von Indien.
3. Januar
Die Operette Prinz Methusalem von Johann Strauss wird am Carltheater in Wien uraufgeführt
15. Januar
Im Vertrag von Budapest verständigen sich die Großmächte Russland und Österreich-Ungarn in Balkanfragen. Es soll dort kein großslawischer Staat entstehen und Österreich-Ungarn werden Bosnien und die Herzegowina zugestanden. Im Gegenzug verhält sich die Donaumonarchie neutral bei einem bewaffneten Konflikt Russlands mit dem Osmanischen Reich. Kurz danach bricht der russisch-türkische Krieg aus, den erst der Frieden von San Stefano wieder beendet.
27. Januar
Das verabschiedete Gerichtsverfassungsgesetz dient dem Zweck, im Deutschen Reich die Regelungen zur ordentlichen Gerichtsbarkeit zu vereinheitlichen.
Im Februar
Ludwig Boltzmann veröffentlicht seine Arbeit über die Energieverteilung einer Gesamtheit aus N Teilsystemen. Man nennt sie die Boltzmann-Statistik.
Im März
Lord Kelvin gelingt die Verflüssigung von Luft.
2. März
Die wegen der umstrittenen US-Präsidentenwahl 1876 gebildete Wahlkommission zur Überprüfung der Stimmenauszählung entscheidet, dass die Wähler in drei Südstaaten, die das Zünglein an der Waage bilden, für den republikanischen Bewerber votiert haben. Rutherford B. Hayes wird daher drei Tage später als Präsident der Vereinigten Staaten inauguriert.
4. März
Emil Berliner erfindet ein verbessertes Mikrofon für das Telefon der Bell Company.
5. März
US-Präsident Rutherford B. Hayes wird nach Ablegung des Amtseids zwei Tage zuvor auch öffentlich in sein Amt als 19. US Präsident eingeführt. Er löst Ulysses S. Grant ab.
10. März
Richard Wagner führte in einem Hofkonzert in Meiningen das Siegfried-Idyll auf.
10. März
Uraufführung der Operette Nanon, die Wirthin vom Goldenen Lamm von Richard Genée am Theater an der Wien in Wien
21. März
Uraufführung der Oper Die Folkunger von Edmund Kretschmer in Dresden.
24. April
Russland übermittelt seine Kriegserklärung an das Osmanische Reich.
9. Mai
Rumänien erhält die Unabhängigkeit.
10. Mai
Ein Erdbeben unbekannter Stärke auf Hawaii fordert 5 Todesopfer. Ein Tsunami trifft Südamerika.
25. Mai
Im deutschen Kaiserreich verabschiedet der Reichstag das Patentgesetz, das eine Rechtsvereinheitlichung der bisher von den Ländern erteilten Patente bringt.
27. Juni
Mit der Überquerung der Donau durch russische Truppen beginnt ein weiterer Türkenkrieg gegen das Osmanische Reich.
1. Juli
Das deutsche Patentgesetz tritt in Kraft.
24. September
Mit der Niederlage in der Schlacht von Shiroyama gegenüber herangeführten Regierungstruppen endet die Satsuma-Rebellion der Samurai in Japan.
5. Oktober
Der Feldzug gegen die Nez Percé endet mit der Kapitulation von Häuptling Joseph.
6. November
Georg Jennerwein, ein bayerischer Wildschütz, wird erschossen.
14. Dezember
Serbien schließt sich dem Kampf Russlands gegen die Türken an.
5. April
In Hamburg gründen Hermann Blohm und Ernst Voss die Schiffswerft Blohm & Voss.
2. Juli
Johannes Zeltner meldet sein Verfahren zur Herstellung einer rothen Ultramarinfarbe zum Patent an und erhält darauf das erste deutsche Reichspatent.
11. September
Leopold Ullstein gründet in Berlin einen Zeitungs- und Zeitschriftenverlag.
25. September
In den USA wird Henry C. Clark ein Patent für den von ihm erfundenen verstellbaren Schiffhobel aus Metall erteilt.
6. Dezember
Die US-amerikanische Tageszeitung The Washington Post ist erstmals erhältlich.
Im November
Gründung des Unternehmens Barilla in Parma
8. August
Henry Morton Stanley und eine Schar Begleiter treffen dem Hungertod nahe in Boma an der Kongomündung ein. Damit endet die letzte Etappe der insgesamt drei Jahre währenden zweiten Afrikaexpedition Stanleys. Der Afrikaforscher hat von Nyangwa aus in knapp 9 Monaten den Kongofluss in seinem Verlauf mit anfangs 18 Kanus stromab erkundet.
12. August
Der Marsmond Deimos wird von Asaph Hall entdeckt.
18. August
Asaph Hall entdeckt den zweiten Mond des Mars, Phobos.
21. November
Erfinder Thomas Alva Edison kündigt den Phonographen an, ein Gerät zur Tonaufnahme und -wiedergabe.
29. November
Thomas Alva Edison führt seinen Phonographen vor.
2. Dezember
Dem französischen Physiker Louis Paul Cailletet gelingt in seinem Labor die Verflüssigung von Sauerstoff.
27. April
Uraufführung der Oper Le Roi de Lahore von Jules Massenet an der Grand Opéra Paris
8. Mai
Bei deutschen Ausgrabungen in Olympia wird der Hermes von Olympia ans Tageslicht gefördert. Es wird überwiegend angenommen, dass es sich dabei um eine Skulptur des antiken Bildhauers Praxiteles, entstanden um 340 v. Chr., handelt.
23. September
Uraufführung der Oper Francesca von Rimini von Hermann Goetz in Mannheim.
2. Dezember
Uraufführung der Oper Samson et Dalila (Samson und Dalila) von Camille Saint-Saëns in Weimar
8. Dezember
Uraufführung der Oper Heinrich der Löwe von Edmund Kretschmer in Leipzig.
Im August
Gustave Caillebotte zeigte das Gemälde Straße in Paris an einem regnerischen Tag erstmals auf der dritten Impressionismus-Ausstellung in Paris
21. September
In Genf gründet Louis-Lucien Rochat mit 27 weiteren Personen das Blaue Kreuz
3. September
Letzte der Marienerscheinungen in Marpingen 1876/1877
11. September
Der britische Dreimast-Segler Avalanche sinkt vor der Isle of Portland nach der Kollision mit der Forest, 106 Menschen sterben.
22. Oktober
Im schottischen Blantyre verlieren bei einem Grubenunglück im Steinkohlenbergwerk 215 Menschen ihr Leben.
9. Juli
Die ersten Lawn Tennis Championships finden auf einem Gelände an der Worple Road in Wimbledon statt.
Im Juni
Der Deutsche Schachbund wird gegründet.


 

privacy policy