1840 1841 1842 1843 1844 1845 1846 1847 1848 1849

Chronik 1846 - Neuer Papst, Neptun-Entdeckung, Geburtsstunde der Anästhesie

Am 1. Juni 1846 starb in Rom Papst Gregor XVI. (1765-1846). Er war 80 Jahre alt geworden und hatte das Pontifikat seit 1831 innegehabt. Das Konklave hatte sich schnell entschieden, wer der nächste Papst sein sollte. Nach nur zwei Tagen war Kardinal Giovanni Maria Mastai-Ferretti zum neuen Kirchenoberhaupt gewählt worden. Er gab sich den Namen Pius IX. (1792-1878). Mit dessen Wahl wurde das bisher längste Pontifikat in der Geschichte des Papsttums eingeleitet. Er behielt den Papstthron 31 Jahre und 8 Monate. In die Zeit seiner Regierung fiel unter anderem die Verkündung des Dogmas von der „Unbefleckten Empfängnis“. In Frankreich gab es zweimal ein Attentat auf den regierenden „Bürgerkönig“, wie Louis-Philipp I. (1773-1850) auch genannt wurde. Das erste Attentat ereignete sich am 16. April 1846. Mit einer Doppelflinte versuchte der frühere Forstwärter Pierre Lecomte beim Schloss Fontainebleau den König zu erschießen. Die gesamte königliche Familie, die in einer Kutsche auf dem Heimweg war, blieb unverletzt. Der Attentäter wurde noch im selben Jahr hingerichtet. Und noch einmal war ein Attentat auf den König erfolglos. Der Stahlwarenfabrikant H. Henry, der ihn im Garten der Tuilerien antraf, richtete zwei Pistolenschüsse auf ihn. Diese verfehlten den König ebenfalls. Die Norddeutschen hatten einen ganz anderen Grund, sich zu empören. Der Dänenkönig Christian VII. (1786-1848), dessen Personalpolitik von dem Wunsch gekennzeichnet war, möglichst allen gerecht zu werden, war weder klug planvoll. Die ständigen nationalistischen Spannungen zwischen den Dänen und den Deutschen waren sein größtes Problem. Sein „offener Brief“, den er am 8. Juli 1846 publizierte, enthielt die Feststellung, Schleswig und Laubenburg würden zur Krone Dänemarks gehören. Unter den Einwohnern und zugleich bei denen in Holstein löste die Behauptung eine Welle der Empörung aus. Dessen ungeachtet war der dänische Astronom Theodor Brorsen (1819-1895) eifrig bemüht, sein Studien ab 1844 in Kiel im Fach Astronomie voranzubringen, nachdem er sein Jurastudium abgebrochen hatte, das er ohnehin nur der Mutter zuliebe angefangen hatte. In jenem Jahr 1846 arbeitete er bereits am astronomischen Observatorium in Kiel, wo er am 26. Februar einen Kometen in unserem Sonnensystem entdeckte, der eine kurze Umlaufbahn hatte. Dieser Komet erhielt seinen Namen und wurde im Jahr 1879 zum letzten Mal beobachtet werden. Die strenge Zeit der Inquisition war lange vorbei, jeder hatte inzwischen begriffen, dass die Erde keine Scheibe ist und die Astronomie machte insgesamt große Fortschritte. Der deutsche Astronom Johann Gottfried Galle (1812-1910) und sein damaliger Assistent Heinrich Louis d’Arrest (1822-1875) entdeckten den Planten Neptun. Der Neptun war der erste Planet, der aufgrund mathematischer Berechnungen entdeckt wurde. Der französische Astronom Urbain Le Verrier (1811-1877) hatte ihnen die Positionsberechnungen zugeschickt. Anfangs waren die Bemühungen von Galle und d’Arrest noch erfolglos gewesen, aber als d’Arrest die gerade in Druck gegangene „Berliner Akademische Sternenkarte“ zu Hilfe nahm, hatten sie am 23. September 1846 Erfolg. Die Entdeckung des Planeten Neptun machte die Berliner Sternwarte auf der ganzen Welt bekannt. Auch in der Medizin wurden die Behandlungsmethoden moderner. Ebenfalls im September 1846 gelang es dem US-amerikanischen Zahnarzt William Thomas Green Morton (1819-1868) einem Patienten einen Zahn schmerzfrei unter Narkose zu ziehen. Ein weiterer Einsatz einer erfolgreichen Narkose in der Chirurgie machte Morton zum Wegbereiter der Anästhesie.
<< Das Jahr 1845

Das Jahr 1847 >>

Ereignisse & Schlagzeilen 1846
4. Januar
Gründungsversammlung "Einladung an alle Turnfreunde Mannheim’s" zur Gründung des Turn und Sport Vereins Mannheim heute TSV Mannheim v. 1846 e.V.
28. Januar

Während des Ersten Sikh-Krieges findet die Schlacht von Aliwal statt.

31. Januar
Drei Orte schließen sich im US-Bundesstaat Wisconsin zur Stadt Milwaukee zusammen.
3. Februar
Uraufführung der komischen Oper Les Mousquetaires de la reine von Jacques Fromental Halévy an der Opéra-Comique in Paris
10. Februar

Mit der Schlacht von Sobraon endet in Indien der Erste Sikh-Krieg. Britische Truppen besiegen in der Schlacht die Einheiten derSikh-Armee des Staates Punjab.

18. Februar

In der Republik Krakau findet ein Aufstand statt, der auf Selbstverwaltung ihrer Angelegenheiten gerichtet ist. Die österreichische Armee schlägt das Aufbegehren der Polen nieder.

26. Februar
Der Däne Theodor Brorsen entdeckt einen Kometen mit kurzer Umlaufdauer in unserem Sonnensystem, der seinen Namen erhält. Der Komet wird letztmals im Jahre 1879 beobachtet.
10. März

Nach dem Tod seines Vaters wird Kaiser Kōmei neuer Herrscher von Japan.
11. März
Im Vertrag von Amritsar übertragen die Briten Kaschmir anGulab Singh als selbständiges Fürstentum gegen eine Zahlung von 750.000 Pfund Sterling, während der Fürst gleichzeitig in ein Vasallenverhältnis zur britischen Krone eintritt und jährliche Abgaben zu leisten hat.

Uraufführung der Oper Liebe und Bosheit von Vatroslav Lisinski in Zagreb
21. März
Der Belgier Adolphe Sax erhält in Frankreich das Patent für das Saxophon.
16. April
Der frühere Forstwärter Pierre Lecomte verübt mit einer Doppelflinte ein Attentat auf Frankreichs Bürgerkönig Ludwig Philipp I. beim Schloss Fontainebleau. Die in einer Kutsche heimkehrende königliche Familie bleibt unverletzt. Der Attentäter wird am 8. Juni hingerichtet.
8. Mai
In der Schlacht von Palo Alto im Mexikanisch-Amerikanischen Krieg besiegt nördlich des Rio Grande die US-Armee unter General Zachary Taylor die mexikanische Streitmacht.
13. Mai
Die Vereinigten Staaten erklären Mexiko den Krieg, nachdem die erste Schlacht bei Palo Alto schon vorüber ist.
15. Mai
Uraufführung der Oper Le Trompette de M. le Prince von François Bazin an der Opéra-Comique in Paris
16. Mai
Gründungstag Akademischer Verein Hütte e. V. in Berlin
20. Mai
Durch den Aufstand von Maria da Fonte gezwungen, entlässt die portugiesische Königin Maria II. ihren diktatorisch regierenden Ministerpräsidenten, den Markgrafen von Tomar und ersetzt ihn durch den liberalen Herzog von Palmela.

31. Mai
Für die Göltzschtalbrücke wird der Grundstein gelegt. Die weltgrößte Ziegelbrücke ermöglicht im Vogtland den Eisenbahnverkehr auf der Strecke zwischen Nürnberg und Leipzig.
14. Juni
John Charles Fremont, der Leiter einer US-Expedition, deklariert die UnabhängigkeitKaliforniens von Mexico.
14. Juni
33 US-amerikanische Siedler gründen in Unkenntnis des ausgebrochenenMexikanisch-amerikanischen Krieges in Sonoma die Republik Kalifornien. Der als Bear-Flag-Revolte bezeichnete Aufstand hat seinen Namen von der geplanten Nationalflagge. Der Staat wird kurze Zeit später von den Vereinigten Staaten annektiert.
15. Juni
Oregon-Kompromiss: Oregon wird Territorium der Vereinigten Staaten.
16. Juni
Kardinal Giovanni Maria Mastai-Ferretti wird nach einem zweitägigen Konklave zum Papst gewählt und nimmt den Namen Pius IX. an. Die Wahl markiert den Beginn des längsten Pontifikats in der Geschichte des Papsttums.
19. Juni
In Hoboken wird das erste Baseball-Spiel nach den kurz zuvor entwickelten und überwiegend noch heute gültigen Regeln ausgetragen.
29. Juni
Uraufführung der Oper L'Âme en peine von Friedrich von Flotow an der Grand Opéra Paris
30. Juni:
Bayern neue offizielle Schreibweise statt bisher "Baiern".
7. Juli
Eine US-amerikanische Fregatte läuft zur Unterstützung der kalifornischen Unabhängigkeitsbewegung in Monterey ein.
8. Juli
Der „offene Brief“ des Dänenkönigs Christian VIII. mit der Feststellung, Schleswig und Lauenburg gehörten zur Krone Dänemarks, löst unter den Einwohnern und in Holstein eine Welle der Empörung aus.
13. Juli
Hochzeit von König Karl I. und Olga von Württemberg
27. Juli
August Ephraim Kramer präsentiert in Nordhausen auf einer Versuchsstrecke einen von ihm entwickelten Zeigertelegraphen.
14. August
Gründung der Turngemeinde Heidenheim, aus der der heutige Heidenheimer SB sowie der 2007 abgespaltene 1. FC Heidenheim hervorgeht
25. August
Mit dem Segelschiff Catalina erreichen die ersten deutschen Auswanderer das südamerikanische Land Chile.
26. August
Uraufführung der Oper Lichtenstein von Peter Joseph von Lindpaintner in Stuttgart
10. September
Elias Howe erhält in den Vereinigten Staaten ein Patent auf seine Nähmaschine.
15. September
In einem blutigen Putsch erobert der pro-britische Offizier Jang Bahadur Rana in Nepal die Macht. Seine Familie hat nun über 100 Jahre das Amt des Ministerpräsidenten inne.

21. September
Während des Mexikanisch-Amerikanischen Krieges beginnt die bis zum 24. September dauernde Schlacht von Monterrey.
21. September
Gründung der sorbischen Studentenvereinigung Serbowka
23. September
Der Planet Neptun wird vom Deutschen Johann Gottfried Galle, dem Heinrich Louis d’Arrest assistiert, entdeckt. Es ist der erste Planet, der aufgrund mathematischer Berechnungen – hier durch Urbain Le Verrier – aufgespürt wird. Die Berliner Sternwarte erhält durch die Entdeckung weltweite Bekanntheit.
30. September
Erste schmerzfreie Zahnextraktion unter Narkose durch William Thomas Green Morton an seinem Patienten Eben Frost
6. Oktober
Portugal, Königin Maria II. entlässt handstreichartig ihren liberalen Ministerpräsidenten, den Herzog von Palmela und ersetzt ihn durch den konservativen Herzog von Saldanha. Die Folge ist ein bis 1847andauernder Bürgerkrieg.
10. Oktober
William Lassell entdeckt Triton, den größten Mond des Planeten Neptun.
10. Oktober
In Spanien wird eine Doppelhochzeit gefeiert
Königin Isabella II. heiratet ihren Cousin Francisco de Asís de Borbón. Ihre Schwester Maria Luisa geht mit demHerzog von Montpensier und Sohn des französischen Bürgerkönigs Louis-Philippe, Antoine d’Orléans, duc de Montpensier, die Ehe ein.

16. Oktober
Erste öffentlich durchgeführte, erfolgreiche Narkose in der Chirurgie durch William Thomas Green Morton, Geburtsstunde der Anästhesie
6. November
Die Republik Krakau wird in einem Vertrag der polnischen Schutzmächte Russland, Preußen und Österreich aufgelöst und ihr Territorium dem österreichischen Besitztum Galizien zugeschlagen.

10. November
Uraufführung der Oper Gli Orazi ed I Curiazi von Saverio Mercadante am Teatro San Carlo in Neapel
16. November
Uraufführung der romantischen Oper Die Hochländerin am Kaukasus von Conradin Kreutzer in Hamburg
16. November
Die Republik Krakau wird als Großherzogtum Krakau vom Kaisertum Österreich annektiert.

17. November
In der Neugasse Nr. 7 in Jena eröffnet Carl Zeiss seine erste optische Werkstatt.
6. Dezember
An der Opéra-Comique in Paris erfolgt die konzertante Uraufführung der „dramatischen Legende“ La damnation de Faust (Fausts Verdammnis) von Hector Berlioznach Goethes Faust I. Die szenische Uraufführung erfolgt erst 1893.
28. Dezember
Iowa wird als 29. Bundesstaat Mitglied der Vereinigten Staaten.