Geschichte & Erfindungen


Architektur und Bauwesen
Mit der Entwicklung der Menschheit hat sich auch die Bauweise herausgebildet, die als Architektur eine eigene historische Ausdrucksweise wurde. Anhand von Bauwerken lassen sich die Verhältnisse einer jeweiligen Zeit ablesen. In der Architektur ist einerseits technisches Verständnis gefragt und andererseits geht damit auch Kunstfertigkeit einher. Berühmte Architekten der Vergangenheit haben sich mit ihren Bauwerken ins kollektive Gedächtnis eingeprägt.
Buchdruck und Presse
Lange vor der Erfindung des Buchdruck gab es schriftliche Möglichkeiten, mit denen Menschen ihre Gedanken und Erkenntnisse niederschrieben. Auf Pergament und Papier, ganz früher in Stein gemeißelt, so entwickelte sich auch die Schrift je nach Region entsprechend weiter. Unerlässlich ist die Übermittlung von Nachrichten, die in Printform noch heute Bestand hat und neben dem Internet und dem Radio gern genutzt wird, beispielsweise als Tageszeitung.

Geistes- und Naturwissenschaften
Während es in früherer Zeit Menschen gab, die als Universalgenies bezeichnet werden konnten, weil sie sich mit damaligen Stand des Wissens auskannten, ist so etwas heute nicht mehr möglich. Wissen und die Ergebnisse der Forschungen mussten in Einzelbereiche aufgeteilt werden. Es erfordert spezielle Fachkenntnisse, wenn sich jemand auf einem bestimmten Gebiet als Experte ausweisen kann.
Kunst und Kultur
Lebensqualität drückt sich in allen Zeiten auch durch den entsprechenden Umgang mit Kunst und Kultur aus. Selbst in den Frühzeiten der Menschheit lassen sich kulturelle Ereignisse oder Rituale und Kunstgegenstände nachweisen. Neben den existenziellen Bedürfnisse der Menschen bestand auch immer ein Bedürfnis nach geistigem Austausch bzw. das Leben und menschliche Empfindungen in irgendeiner Form darzustellen.
Medizin und Gesundheit
Den Stand der heutigen Medizin verdanken wir den findigen Köpfen der Vergangenheit, die sich bereits mit der menschlichen Gesundheit, den Krankheiten der Menschen und ihrer Behandlung beschäftigten und den Grundstein für all das legten, was wir heute als selbstverständlich betrachten. Niemand kann sich heute mehr vorstellen, dass Krankheiten, beispielsweise schlechte Zähne auf dem Markt gezogen wurden. Dagegen sieht die medizinische Betreuung heute doch sehr viel angenehmer aus.
Mensch und Gesellschaft
Der einzelne Mensch hat keinen Bestand. Er lebte immer in Gruppen, die sich später zu Ansiedlungen und Städten entwickelten. Es bildeten sich Hierarchien heraus, Gesellschaften entstanden und einzelne Staaten und Nationen. Innerhalb der Gesellschaften kam es zu feierlichen Ereignissen, die auf Traditionen beruhten und je nach geografischer Lage auf verschiedene Weise begangen wurden.
Natur und Umwelt
Die Natur und die Entwicklung der Menschheit sind eng miteinander verknüpft. Die natürlichen Gegebenheiten führten bereits in der Frühzeit zu Entwicklungen, durch die sich die Menschen vor der Natur zu schützen wussten, während das Hauptproblem heutzutage darin liegt, die Natur vor dem menschlichen Einfluss und der menschlichen Zerstörung zu schützen. Die Natur ist die Grundvoraussetzung für menschliches, tierisches und pflanzliches Leben. Sie ist verletzlich und bedarf des Schutzes.
Technik
Die Mobilität und die technische Entwicklung sind nicht voneinander zu trennen. Schon in der menschlichen Frühzeit gab es Ansätze technischer Entwicklungen, die sich immer weiter speziell herausbildeten. Der Mensch lernte schnell. Und die Neugier ist noch immer eine starke Antriebskraft, um den technischen Fortschritt voranzubringen. Die ersten technischen Erfolge waren gleichermaßen Motivation zur weiteren Entwicklung.


Unterhaltungselektronik
Die Elektronik in ihrer vielseitigen Verwendbarkeit hat sich auch im Bereich der Unterhaltung einen Platz gesichert. Abgesehen von Radio und Fernsehen sind im Alltag auch Computerspiele, Spielkonsolen und vor allem Tonträger nicht mehr wegzudenken. Selbst die gute alte Jukebox, die am Anfang dieser Entwicklung ihren Weg in zahlreiche Lokale fand, erfreut sich immer noch großer Beliebtheit, wenngleich sie inzwischen eher eine Rarität ist und häufig als Antiquität gehandelt wird.

Weltgeschichte
In allen Bereichen und allen Ländern der Erde vollzogen und vollziehen sich Prozesse der Veränderungen, Umstrukturierungen, die auch nicht selten geografische Konsequenzen zur Folge hatten. Die Geschichte der Welt umspannt ein breites Spektrum solcher Veränderungen. Besondere historische Ereignisse sind mit einzelnen Personen bzw. Persönlichkeiten verbunden. Letztendlich steht fest: Jede Veränderungen ist gleichzeitig Ursache für kommende Wirkungen.
Wissenschaft
Mit der Entwicklung der Menschheit geht auch die Entwicklung der Wissenschaft einher, denn der Mensch hat sich zu allen Zeiten bemüht, Dinge zu erforschen. Er dachte über Prozesse nach, versuchte, das Leben leichter zu gestalten und die Forschungen wurden immer spezifischer, so dass sich die Wissenschaft in viele Bereiche auseinanderentwickelte. Konnte früher ein einzelner Mensch noch den Überblick über das Wissen der Zeit haben, so ist das inzwischen nicht mehr möglich. Wissen beschränkt sich auf Allgemeines und Fachspezifisches.
Wirtschaft und Finanzen
Die Grundlagen der Gestaltung des Lebens ist abhängig von einem bestimmten Standard. Finanzen waren in den frühen Epochen noch kein derart brisantes Thema wie heute, wenngleich auch schon vor der Erfindung des Geldes Tauschgeschäfte mit Naturalien üblich waren. So wie im Kleinen gewirtschaftet wird, lässt sich dies auch in große Strukturen umsetzen. Heutzutage bilden Wirtschaft und Finanzen eine voneinander abhängige Einheit.
Geschichte des Handys

Geschichte des Malerei

Geschichte der Hochzeit

Geschichte der Weihnachtskrippen

 

Erwähnenswertes
Die ersten Chipkarten wurden am 10. 09 1969 vom deutschen Erfinder Jürgen Dethloff patentiert.
Literatur Geschichte
Weltgeschichte
Jubilare
Erzgebirge