Was war wann >> Personen >> Journalisten >> Günther Jauch

 

Günther Jauch Lebenslauf

Günther Jauch ist einer der populärsten deutschen Fernsehmoderatoren und Fernsehjournalisten; seine Sendungen sind eine Garantie für hohe Einschaltquoten und seine Sendungen bestätigen immer wieder seinen seriösen und gleichzeitig unterhaltsamen Ruf.
Geboren wurde er am 13. Juli 1956 in Münster, wuchs jedoch in Berlin-Lichterfelde auf, einem Stadtteil
mit historischen Villen. Seine Kindheit ist religiös geprägt durch den Besuch der katholischen Grundschule Sankt. Ursula und dem Amt eines Ministranten in der Kirche. Das Abitur legte er am Altsprachlichen Gymnasium Steglitz ab.
An der Deutschen Journalistenschule in München begann er seine journalistische Ausbildung und ließ ihr ab 1975 ein Studium der Neueren Geschichte und Politik an der renommierten Ludwig-Maximilian- Universität folgen. Bereits damals zeigten sich sein Ehrgeiz und sein Arbeitseifer darin, dass er gleich ab Beginn des Studiums parallel als freier Mitarbeiter des RIAS Berlin tätig war. Zwei Jahre später wechselte er zur Sportredaktion des Bayerischen Rundfunks, was ihm als gute Basis diente für die darauf folgende Arbeit als Hörfunkkorrespondent in Bonn. In den 80-er Jahren entdeckte er das Fernsehen und das ZDF entdeckte ihn: Ab 1986 moderierte Jauch verschiedene Sendungen, z.B. "Na siehste!", die er von Thomas Gottschalk übernahm. oder die Show "Menschen", die auf sensible Art Menschen portraitiert, die eine besondere Geschichte zu erzählen haben.
1989 schloss er den ersten von mehreren Verträgen mit RTL, wo er im Folgejahr mit der bekannten Reihe "Stern TV" begann. Auch "Wer wird Millionär?" startete in dieser Zeit, jene quotenträchtige Quizshow, die seine Popularität enorm steigern sollte. Zwischendurch schob er gelegentlich Sportberichterstattungen ein - sein ursprüngliches Gebiet - und gründete im Jahr 2000 "i&uTV", seine eigene Produktionsfirma.
Günther Jauch hat im Laufe seiner Karriere zahlreiche Auszeichnungen erhalten, darunter die "Goldene Kamera", den Bayerischen Fernsehpreis und den Adolf-Grimme-Preis. Er lebt mit seiner Frau, die er nach 18 gemeinsamen Jahren 2006 heiratete, in Potsdam. Die beiden haben zwei eigene und zwei aus Sibirien adoptierte Kinder.
Autogramm Seiten Autogrammadresse
Günther Jauch  - I & U TV - Hohenzollernring 89-93 - 50672 Köln
Filme Günther Jauch Filmografie
2004 - Der WiXXer als Talkmaster
2005 - Im Rennstall ist das Zebra los als Synchronsprecher
2011 - Doctor's Diary
Günther Jauch Biografie