Was war wann >> Musik >> Biografien >>     >> Marc Anthony

 

Biografie Marc Anthony Lebenslauf Lebensdaten

Er ist Komponist, Sänger, Schauspieler, aber vor allem ist er der charmante Interpret, der fast konkurrenzlos das Genre der Salsa-Romantik bedient. Und zwar erfolgreich. Als bester Interpret seiner eigenen Lieder, die er auch textet, ist es kein Wunder, dass sich sein Fankreis stetig erweitert.
Marc Anthony, dessen Eltern aus Puerto Rico stammen, wurde am 16. September 1968 in New Yorker Stadtteil Spanish Harlem geboren. Eigentlich heißt er Marco Antonio Muñiz, eine Namensdublizität, die er mit einem mexikanischen Sänger gemeinsam hat und für den seine Mutter leidenschaftlich schwärmte.
Ein verwandtschaftlicher Zusammenhang besteht nicht zwischen den beiden Personen. Anthony zog es vor, allen Missverständnissen vorzubeugen und nannte sich später schließlich Marc Anthony. So waren Verwechslungen von Anfang ausgeschlossen.
Anthony wuchs in einer großen Familie auf. Er ist eins von acht Kindern. Seine Liebe zur Musik zeigte sich frühzeitig und als er sich eigene Melodien ausdachte, begann sein Vater, ihm die Grundlagen des Komponierens beizubringen. Er selbst spielte Gitarre. Die Musikalität lag ganz offenbar in der Familie und für die der Junge oft sang. Auch vor Freunden und Bekannten präsentierte er sich gern.
Parallel zur Schulausbildung hatte Anthony seit dem Alter von sieben Jahren auch gesondert Unterricht an einer Musikschule. Die Musik war für ihn nicht nur ein Hobby, sondern bestimmte sein Leben. Als Zwölfjähriger war er Mitglied in einem Backgroundchor („Latin Rascal“). Wenige Jahre später gehörte er der Gruppe „Menudo“ an, einer aus Teenager bestehenden Boy-Group. Der Sänger aus Leidenschaft probierte sich auch als Rocksänger aus. Immer wieder trat er in verschiedenen Musikclubs auf.
Auch wenn sich sein beruflicher Weg bereits abzeichnete, war ein echter Durchbruch noch nicht erkennbar. Das änderte sich, als er 1992 von Tito Puente (1923-2000), dem legendären Sänger und Komponisten, der auch „König des Mambo“ genannt wurde, gebeten worden war, das Festival mit ihm zu eröffnen, das zu Puentes Ehren im Madison Square Garden stattfand. Dieser Auftritt brachte Anthony große Beachtung. Als er im selben Jahr ein Duett mit der „Salsa-Prinzessin“ La India aufnahm („Vivir Lo Nuestro“), wuchs seine Bekanntheit umso mehr. Die Salsa-Musik war für Anthony ein Fingerzeig für seinen Berufsweg, dem er nur noch kontinuierlich zu folgen brauchte. Der endgültige Durchbruch kam 1999, als sein Album „Contra la corriente“ auf den Markt kam, das dermaßen erfolgreich war, dass es
auch gleich mit einem Grammy gewürdigt wurde. Anthonys Single „I Need to know“, die in einer englischen und zeitgleich in einer spanischen Version veröffentlicht wurde, brachte dem Sänger im Jahr 2000 einen zweifachen Erfolg und auch zwei Auszeichnungen. Die englische Fassung bekam eine Grammy-Nominierung. Die spanische Version erhielt einen Latino-Grammy.
In dieser Phase des Erfolges musste Anthony sich aber auch mit Vorwürfen auseinandersetzen. Beispielsweise bemängelten Kritiker die Kommerzialität seiner Songs, wegen der die ursprünglichen Elemente, die die lateinamerikanische Musik ausmachen, angeblich verloren gehen würden. Diese Art der Kritik änderte nichts an Anthonys Erfolg, der längst auch schon ein internationaler geworden war. Das Publikum liebte ihn und das drückte sich in Verkaufzahlen aus. Letztendlich war auf dem Feld der Salsa-Musik kein so erfolgreicher Sänger zu finden wie Anthony. Die Konkurrenz hielt sich in Grenzen. Sein großes Plus war es außerdem, dass die Titel in Text und Musik aus seiner eigenen Feder stammten. Anthony macht auch als Schauspieler eine gute Figur. Er spielte in diversen Filmen und trat auch am Broadway auf, beispielsweise in „The Capemann“.
Das Privatleben von Anthony war ebenfalls Stoff für Schlagzeilen. Im Jahr 2000 war er mit Dayanara Torres die Ehe eingegangen, die 2004 geschieden wurde. Seine Ehe mit Jennifer Lopez ging er nur wenige Tage nach der Scheidung ein. Mit ihr bekam der Sänger 2008 Zwillinge. 2011 kam es zur Trennung und 2012 ließ Anthony verlauten, dass er die Scheidung eingereicht habe.
Autogramm Marc Anthony Autogrammadresse
n.n.v.
Marc Anthony Seiten, Steckbrief etc.
www.marcanthonyonline.com - Die offizielle Homepage von Marc Anthony
Marc Anthony MP3 Downloads
Marc Anthony MP3 - Alle Hits zum downloaden
Marc Anthony Filmografie
1988 - East Side Story
1993 - Carlito's Way
1994 - Natural Causes
1995 - Hackers – Im Netz des FBI
1996 - Big Night
1996 - Mörderischer Tausch
1999 - Con la música por dentro
1999 - Nächte der Erinnerung
2001 - Die Zeit der Schmetterlinge
2004 - Mann unter Feuer
2006 - El Cantante
2010 - Hawthorne
Marc Anthony Diskografie
1991 - When the Night Is Over
1993 - Otra Nota
1995 - Todo a su tiempo
1997 - Contra la corriente
1999 - Marc Anthony
2001 - Libre
2002 - Mended
2004 - Amar sin mentiras
2010 - Iconos
Nachrichten Marc Anthony News
...>>>
Marc Anthony MP3
Die Hits von Marc Anthony als MP3-Downloads
MP3 Downloaden
Marc Anthony CDs
Marc Anthony CDs