Was war wann? Länder >> Afrika >> Die Geschichte Ägyptens
Länderinfo Ägypten Geschichte
Ägypten eine der ältesten Hochkulturen
Die Geschichte von Ägypten ist so alt, dass man sie nur schwer zurück verfolgen kann. Klar ist aber dass die Hochkultur der Ägypter - wie wir sie kennen – auf die Zeit um 3150 v. Chr. Zurück zu führen ist. Als
sich 3000 v. Chr das Unter- und das Oberägyptische Reich zusammen schlossen bildete sich erstmals - unter Pharao Menes - das Königreich Ägypten. Fortan gibt eine Dynastie die Herrschaft des Landes an die nächste weiter. Das Königreich breitete sich immer weiter aus und grenzte um 2500 v. Chr. bereits an Assuan an und ging sogar darüber hinaus. Zu dieser Zeit werden Pharaonen als die Söhne des Sonnengottes Re angesehen. Einen Herrschaftswechsel gab es erstmals als sich die aus Asien stammenden Kyksos die Kontrolle über weite Teile Ägypten aneigneten. Mit Pferden und Streitwagen hatten sie leichtes Spiel mit der ägyptischen Bevölkerung. Mit dem Tot Ramses III im Jahre 1153 v. Christi setzte ein rascher Niedergang der Ägypter ein. Das Königreich Ägypten löste sich buchstäblich unter der Vielzahl an Machthabern auf. Einen weiteren Schlag erlitt das heute Ägypten als es 525 v.Chr von den Persern erobert wurde und zu einer Provinz dieser wurde. 404 v. Chr gerät es unter die Herrschaft Alexander des Großen. Mit dem Tod Kleopatras VII im Jahre 30 v. Chr. endete erstmals die 305 begonnene Herrschaft der Ptolemäer. Das Land wurde offiziell zur römischen Provinz. Als sich diese 395 n. Chr teilte und unter byzantinische Herrschaft fiel, verlor es seine wirtschaftliche Position im Weltreich Rom.

Unter islamischer Herrschaft
In der Spätantike wurde das Land solange Christianisiert bis 640 islamische Araber das Land eroberten.
Während der Herrschaft der Umayyaden um 700 erlebte das Land eine Erneuerung und viele neue arabische Stämme siedelten sich im neuen Ägypten an. Während der Kreuzzüge um 1200 wurde Kairo das Zentrum des muslimischen Widerstandes. Im 13. Jahrhundert wurden auch die letzten Kreuzfahrerstaaten in Asien besiegt. 1517 wird Ägypten vom Osmanischen Reich aus angegriffen und erobert. Es verarmte zunehmend. Die Herrschaft der Osmanen endete erst als die Franzosen unter Leitung Napoleons die Osmanen vertrieben. Während des Krieges mit den Engländern nutze ein albanischer Offizier - mit Namen Muhammad Ali Pascha - seine Chance und ergriff die Macht. Durch den Bau des Sueskanals verschuldete sich das Land stark bei den Franzosen und den Engländern. So sehr dass das Land indirekt durch die finanziellen Vertreter der Gläubiger-Länder regiert wurde.

Der Souveräne Staat und der Zweite Weltkrieg
Nachdem England 1882 das Land besetzt und bis 1922 zu ihrem Protektorat erklärt, schafften es die Ägypter durch den Herrscher Fuad I sein selbständige Königreich zu werden. Als dieser 1936 stirbt ist Ägypten ein souveränes Land. Als der Zweite Weltkrieg ausbrach wurde Ägypten zum Schlachtfeld der verfeindeten Mächte. 1948 lässt sich das Land sogar verleiten einen arabischen Angriff auf Israel beizuwohnen – welcher aber abgewehrt wurde. Während der Revolution um 1970 wird Oberst Gamal
Abdel Nasser – einer der Rebellenführer - das neue Staatsoberhaupt. Man verbündete sich mit der Sowjetunion und verstaatlichte den Sueskanal. 1958 schlossen sich der Nordjemen und Syrien zusammen zur Vereinigten Arabischen Republik. Auch nach dem Tode Nassers kommt es immer wieder zu blutigen Angriffen von Ägypten auf Israel und umgekehrt. Mit Nassers Nachfolger Anwar as-Sadat brach der bekannte Yom-Kippur-Krieg aus. Erst 1979 wurde ein Friedensvertrag unterschrieben und die Israeliten zogen ihre Truppen ab. Die immer häufiger Auftretenden Untergrundgesellschaften muslimischer Extremisten sorgten dafür, dass seit 1981 die Notstandsgesetzte angewendet werden um diese zu fassen. Heute wird Ägypten von einem Parlament regiert. Es besteht aus den 454 Mitglieder und wird alle 5 Jahre neu gewählt. 2005 erhielt die Nationaldemokratische Partei 311 sitze. Die Muslim-Bruderschaft nur 88 und die liberale Wafd-Partei nur 6. Der Rest der Sitze geht an unabhängige direkt gewählte Volksvertreter.
Seiten zum Thema Ägypten
Muhammad Husni Mubarak Biografie
Geschichte Ägypten
Das alte Ägypten
Reiseführer Ägypten
Reiseführer Ägypten
Ägyptens Pharaonen
Das Land der Pharaonen