Was war wann >> Biografien >> Künstler >> Comediennes >> Anke Engelke

 

Biografie Anke Engelke Lebenslauf Lebensdaten

Sie ist eine Entertainerin im allerbesten Sinne des Wortes. Sie ist ein Multitalent, sie moderiert wortgewandt, ist als Schauspielerin und Synchronsprecherin erfolgreich und auch als Musikerin – Anke Engelke. Vor allem aber kennt man sie als Komikerin.
Sie wurde am 21. Dezember 1965 in Montreal (Kanada) geboren. Ihre Eltern zogen mit ihr 1971 nach Köln. Bei einem Auftritt mit Udo Jürgens – sie war gerade 13 Jahre alt – begann ihre Karriere. Sie wurde entdeckt und moderierte zunächst Kinder- und Jugendsendungen. Nach dem Abitur begann Engelke in Köln Anglistik, Romanistik und Pädagogik zu studieren. Sie beendete ihr Studium nicht, sondern begann stattdessen eine Ausbildung zur Redakteurin beim Südwestfunk Baden-Baden. Bis 1998 moderierte sie beim SWR. In jener Zeit gab sie auch bereits ein Gastspiel als Schauspielerin, als sie beim Tatort „Tod im Weltall“ neben "Lena Odenthal" mitspielte.
Engelke konnte ihre bemerkenswerte Wandlungsfähigkeit dann immer wieder unter Beweis stellen. So war sie beispielsweise von 1996 bis 2000 bei Ingolf Lück in „Wochenshow“ zu sehen, trat ab 2004 in der Sketch-Show „Ladykracher“ auf und ersetzte 2004 mit „Anke Late Night“ die Show von Harald Schmidt.
Die Künstlerin war von 1994 bis 2005 mit dem Keyboarder Andreas Grimm verheiratet. Das Paar hat eine gemeinsame Tochter. Der Musiker Claus Fischer ist der Vater der 2005 und 2009 geborenen Söhne, den sie 2005 heiratete. 2015 trennte sich das Paar.
Anke Engelke Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.
Anke Engelke Filme
2000 - LiebesLuder
2001 - Usadel International
2001 - Der Schuh des Manitu
2003 - Operation Dance Sensation
2003 - Just get Married
2004 - Germanikus
2004 - Der WiXXer
2005 - Vom Suchen und Finden der Liebe
2007 - Vollidiot
2008 - Freche Mädchen
2008 - Lippels Traum
2010 - Freche Mädchen 2
2014 - Rico, Oskar und die Tieferschatten
2015 - Frau Müller muss weg!
2015 - Gespensterjäger – Auf eisiger Spur
Anke Engelke Bücher
Der Schuh des Manitu