Biografie Possessed Bandhistorie

PossessedDie 1983 in der San Francisco Bay Area (US-Bundesstaat Kalifornien) ins Leben gerufene Band Possessed hat die Musikrichtung Death Metal mitbegründet und Gruppen wie Death, Morbid Angel und Cannibal Corpse entscheidend geprägt. 1985 brachte sie ihr erstes Studioalbum „Seven Churches“ heraus, das heute als Klassiker des Death Metal gilt, sich gut verkaufte und einen Track mit dem Titel „Death Metal“ enthielt. Das zweite Album „Beyond the Gates“ (1986) enttäuschte sowohl Kritiker als auch Fans und Possessed lösten sich 1987 auf.
1990 versuchte das Gründungsmitglied Mike Torrao die Band neu aufleben zu lassen, aber der Erfolg blieb aus und drei Jahre später erfolgte die neuerliche Auflösung. Jeff Becerra, der von 1983 bis 1987 den markanten Gesang beisteuerte, fiel 1989 einem Überfall zum Opfer und erlitt dabei eine Querschnittslähmung. Daraufhin zog er sich aus dem Musikbusiness zurück, studierte, gründete eine Familie und entschied sich erst 2007 dazu, Possessed wieder zum Leben zu erwecken. Im selben Jahr trat die Band beim Wacken Open Air auf und in den 2010er Jahren begaben sich Possessed mehrmals auf Europa-Tournee. 2017 nahm das Label Nuclear Blast die Band unter Vertrag.
Zwei Jahre später – und 33 Jahre nach „Beyond the Gates“ – veröffentlichte die Band mit „Revelations of Oblivion“ ihr drittes Full Length Album. Laut Dom Lawson, einem Musikjournalisten, der für das Magazin Metal Hammer schreibt, entfachten Possessed dereinst eine Revolution im Bereich des Metal. Zudem sei Jeff Becerra der Erfinder des Death Metal und mit „Seven Churches“ habe alles begonnen. Becerra ist das einzige Mitglied der ursprünglichen Formation, das auch heute noch Possessed angehört. Er ist seit 1989 auf einen Rollstuhl angewiesen.
Possessed Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.

Possessed Discografie
n.n.v.