Was war wann >> Musik >> Bands C >> Cure

 

Biografie Cure Bandhistorie

1976 Robert Smith im Alter von 17 Jahren zusammen mit seinem Klassenkameraden Michael Dempsey, Lol Tolhurst und Porl Thompson in Crawley (Sussex) die Band Easy Cure. Bereits 1978 erhielten die Vier Musiker den ersten Plattenvertrag. Kurz darauf verließ Porl die Band, die sich schließlich The Cure nannte. Die erste Single Killin´an Arab erschien kurze Zeit später und wurde trotz heftiger Kritik zur Single der Woche erhoben. Ihr 1979 veröffentlichte erstes Album "Three Imaginary Boys" enthielt vorwiegend Punk- und New Wave Songs. Die Single "In a Forrest" , die kurze Zeit nach der Veröffentlichung des zweiten Album 1980 erschien, schaffte es auf Platz 31 in den Single Charts. Durch Veränderungen innerhalb der Band wird das dritte Album im Jahr 1981 veröffentlichte Album, tiefgründiger und melancholischer. Drogenmissbrauch, Tourneestress prägen mehr und mehr ihre Musik und führen schließlich zu Streitigkeiten nach denen Gallup die Band verlässt. Zwischen 1983 und 1987 veröffentlichte die neu zusammengewürfelte Band insgesamt 6 Alben. Die Band passte sich wesentlich mehr dem Mainstream an. Die Alben "Disintegration" und das darauf folgende "Wish" waren vielseitiger als alles Vorangegangene. Die Songs waren rockig, melanchonisch bis hin zu federleicht und sonnig. Das Verlassen von Thompson und Williams ließ es ruhig um The Cure werden. Nach all den Besetzungswechseln innerhalb der Band fanden The Cure zu ihrer ursprünglichen Mischung aus Dark Wave, New Wave und Punk zurück. 2004 erhielt die Band den ICON Preis von MTV. Voraussichtlich im Frühjahr diesen Jahres erscheint ihr Studiowerk. Die Band engagiert sich unter anderem bei Amnesty International und anderen Hilfsorganisationen
The Cure Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.
The Cure Lyrics
The Cure Discografie