Biografie Kim Fisher  Lebenslauf Lebensdaten

*17. April 1969 in Berlin (West)

Die Moderatorin und Sängerin Kim Fisher kam als "Kerstin Poetke" auf die Welt. Nach dem Abitur am Berlin-Tegeler Humboldt-Gymnasium und einem Freiwilligen Sozialen Jahr studierte sie von 1991 bis 1994 Germanistik. 1995 begann ihre Medien-Karriere. Als Volontärin und spätere Redakteurin beim Berliner Lokalsender A 1 konnte sie sich rasch einen Namen als Moderatorin machen. Von 1998 bis 2005 gehörte Kim Fisher zum Moderationsteam der MDR-Talkshow „Riverboat“. Daneben wurde sie u. a. als Moderatorin großer Fernsehveranstaltungen wie „Echo 1999“ (ARD), als Reiseführerin der MDR-Ausflugsserie „Schlössertour“, als Gastgeberin der MDR-Show-Serie „Kims Klub“ sowie als Mitglied von TV-Jurys, Talk-Runden oder Rateteams zum dauerpräsenten Bildschirmgesicht. Kim Fisher tauchte gelegentlich auch in Nebenrollen bei Fernsehfilmen auf und hat mehrere kurzweilige Bücher geschrieben.
Parallel zu ihrer TV-Karriere hat Kim Fisher sich intensiv mit U-Musik beschäftigt. Zunächst als Sängerin in einer Band, dann ab 1996 als Solo-Schlagersängerin mit Liedern wie „Will ich, oder will ich nicht“ oder „Du, Ich und Er“. Außerdem hat sie sich zur Gewohnheit gemacht, in ihren Talkshows zusammen mit Gästen aus der Musikszene zu singen.
Die kinderlose und nie verheiratete Kim Fisher ging nach Beziehungen mit dem
Sänger Matthias Reim (geb. 1957) und dem Komiker Hans Werner Olm (geb. 1955) eine Lebenspartnerschaft mit dem TV-Produzenten Lars Dittrich (geb. 1974) ein.
 


Kim Fisher Wiki Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.
n.n.v. - Die offizielle Kim Fisher Homepage
Kim Fisher Biografie
Movies Kim Fisher Filme
n.n.v.