Was war wann >> Personen >>     >> Patti Page

 

Biografie Patti Page Lebenslauf

Patti Page kam am 8. November 1927 in Muskogee, Oklahoma unter dem Namen Clara Ann Fowler zur Welt. Sie ist eine amerikanische Country- und Popsängerin. Ihr Vater arbeitete bei der Eisenbahngesellschaft MKT Railroad und ihre Mutter war eine Baumwollpflückerin. Ihre Familie war arm aber sie hatte dennoch viele Geschwister. Mit zwei von ihren Schwester hatte sie einige Auftritte als die „Fowler Sisters“, während sie ebenfalls im Kirchchor tätig war.
1945 hatte sie eine Stelle als Sängerin in einer Radioshow, welche den Namen „Meet Patti Page“ trug. Ein
Jahr später engagierte Jack Rael (Saxophonspieler und Bandmanager) für seine Band „Jimmy Joy Band“. Nachdem er die Band verließ wurde er ihr Manager.
Im Jahre 1947 sang sie mit einer kleinen Gruppe, welche unter der Leitung von Benny Goodman stand, in Chicago. Noch im selben Jahr erhielt sie ihren ersten Plattenvertrag bei dem Label Mercury Records und landete mit ihrem ersten Lied „Confess“ bereits unter den Top 20 der Charts. Sie konnte noch mehrere Chartserfolge für sich verbuchen, darunter auch ihr erster Nummer-1- Hit „All my Love“ im Jahre 1950, bevor die Sängerin noch im gleichen Jahr mit ihrem Song „Tennessee Waltz“ den Durchbruch schaffte. Der Song verkaufte sich mehr als zehn Millionen Mal und hielt sich 13 Wochen auf Platz eins der Charts. Der Titel wurde von dem Country-Sänger Pee Wee King und dem Songschreiber Redd Stewart geschrieben. Pee Wee King hatte den Titel bereits mit seiner Band 1947 veröffentlicht und Platz 3 in den Charts erreicht. Nach weiteren unzähligen Liedern, die Patti Page heraus brachte, belegte sie 1952 erneut die Spitze der Charts mit ihrem Hit „I went to your Wedding“. Dieser hielt sich dort für zwei Monate. 1953 gelang ihr dieser Sprung erneut mit ihrem Lied „How much is that Doggie in the Window“, welcher sich über eine Million Mal verkaufte. Zwei Jahre später folgte ihr erstes Album „Christmas with Patti Page“, und im Laufe der Jahre folgten weitere Hits wie „Allegheny Moon“ (1956) oder „Old Cape Cod“ (1957).
Während der 50er Jahre wurde Patti Page im Fernsehen tätig und bekam ihre eigene TV-Show „The Patti
Page Show“ ab 1955. Im Jahre 1960 spielte sie in dem Film „Elmer Gantry“ mit, zu welchem sie ebenfalls das Lied „Boys Night Out“ lieferte.
Ende der 60er Jahre ließ ihr Erfolg nach und sie widmete sich der Country-Musik, doch ihr gelang nach nur mäßig erfolgreichen Hits erst wieder im Jahre 1981 mit dem Song „No Aces“ ein Hit in den Top 40.
Im Jahre 1997 feierte die Sängerin ihr 50-jähriges Bühnenjubiläum und gab zu diesem Anlass ein Konzert in der Carnegie Hall in New York. Für die CD zu diesem Konzert „Patti Page Live at the Carnegie Hall – the 50th Anniversary Concert“ erhielt sie einen Grammy. Ihre letztes Album mit dem Titel „For Sentimental Reasons“ veröffentlichte sie 2005.
Verheiratet war die Sängerin zwei Mal. Ihren ersten Mann, Charles O´Curran (Choreograph) heiratete sie im Jahre 1956. Sie haben einen Sohn und eine Tochter adoptiert. Nach 16 Jahre Ehe ließen sie sich 1972 voneinander scheiden. Patti Page heiratete ihren zweiten Mann, Jerry Filiciotto, im Jahre 1990. Sie leben zusammen in San Diego, Kalifornien.
Videos Patti Page Filme
Patti Page Seiten, Steckbrief etc.
Patti Page Lyrics
Patti Page Discografie
1955 - Christmas With Patti Page
1956 - Just a Closer Walk with Thee
1971 - I’d Rather Be Sorry
1997 - Patti Page Live at Carnegie Hall