Biografie Tom Araya Lebenslauf Lebensdaten

Der am 6. Juni 1961 geborene Tom Araya, kam in Viña del Mar (Chile) zur Welt. Er ist seit 1982 Sänger und Songschreiber der Thrash-Metal-Band „Slayer“. Bereits mit 13 Jahren versuchte sich Araya als Bassspieler und gründete gemeinsam in jungen Jahren mit seinem Bruder die Band „Bloodcum“. Diese feierte jedoch keine Erfolge. Erst als Tom Araya im Jahr 1982 zu „Slayer“ wechselte, stellte sich der kommerzielle Erfolg ein. „Slayer“ sorgte mit den Texten satanischen Inhalts (meist vom Gitarristen Kerry King verfasst) immer wieder für Aufsehen. Araya als strenger Katholik geriet damit nie in Konflikt. Beide, Araya und King, haben ein freundschaftliches Verhältnis zueinander und werden als die Köpfe von „Slayer“ bezeichnet. Tom Araya stört Kings Mitgliedschaft der Church of Satan nicht und Kerry King nimmt die Tatsache, dass Tom Araya sehr gläubig ist, ebenso tolerant zur Kenntnis. Gesanglich ist Araya von den Kritikern nicht immer gelobt worden. Ihm wurde vorgeworfen, dass er nicht singen kann, noch dazu eine undeutliche Aussprache hat und viele Silben verschluckt. Die Metal-Gemeinde sieht das anders. Aus diesem Grund gilt Araya heute noch als einer der erfolgreichsten Sänger einer Metal-Band. Charakteristisch für seinen Gesang ist sein animalisches Schreien, das vor allem bei Live-Auftritten für Furore sorgt.
Araya ist verheiratet mit Sandra Araya, hat zwei Kinder und lebt in Texas. Seine Ehefrau lernte er bei einem „Slayer“-Konzert kennen.