Was war wann >> Musik >> Biografien >>     >> Pete Townshend

Biografie Pete Townshend Lebenslauf Lebensdaten

Peter Dennis Blandford Townshend ist am 19. Mai 1945 in Chiswick/London geboren worden. Sein Vater ist Big-Band-Saxofonist Cliff Townshend – die Mutter ist die ehemalige Sängerin Betty Vera Dennis. Peter - oder kurz „Pete“ - war von Anfang an ein Vollblut-Musiker – denn selbst in der Schulzeit war er längst in einer (Schul-)Band – gemeinsam mit seinem Freund John Entwistle. Die beiden hatten 1959 ihren ersten gemeinsamen Auftritt – in einem kirchlichen Jugendklub in Acton. Die Gruppe der beiden hieß „The Confederates“ (Die Verbündeten) und war ein Dixieland-Quartett – mit Townshend am Banjo und Entwistle am Horn. Als Entwistle mit einem selbst gebastelten Bass zu den „The Detours“ wechselte, stieg dort auch Townshend ein. Gemeinsam hießen sie dann „The High Numbers“ – sie veröffentlichten die
ersten – erfolglosen – Singles und Townshend brachte Band und Roger Daltrey dazu, die „The Who“ entstehen zu lassen. Und damit waren sie immerhin einer der bedeutendsten englischen Rockbands der 1960er Jahre. Pete Townshends aggressiver Gitarrenstil beeinflusste die Entwicklung von verschiedenen Musikrichtungen: Hard Rock, Heavy Metal und Punk. Townshend entdeckte sein Songwriter-Talent und schrieb der Gruppe über 100 Lieder, die auf den zehn Studioalben der Band erschienen sind. Kompliment! Seine Inspiration verdankte er u.a. seinem Glauben an den indischen Guru Meher Baba (dieser begegnete 1913 einer islamischen Heiligen. Zu diesem Zeitpunkt erhielt Meher seine Erleuchtung). Der Guru brachte mit Geschick Buddhismus und Sufismus mit christlichen Einflüssen zusammen. Neben der Arbeit als Mitglied von The Who war Townshend immer wieder auch als Solokünstler unterwegs. Ab 1969 nahm er u.a. acht Studioalben auf. Dazu kamen noch acht Livealben. 1984 veröffentlichte er eine Sammlung von Kurzgeschichten – der Titel: Horse´s.
Damals ging auch das Gerücht um, Townshend wolle demnächst seine Biographie heraus bringen. Die erschien damals aber nicht! 1993 schrieb er an einer Broadway-Adaption des The Who–Albums „Tommy“ mit – etwas später kam das Musical auf Basis seines Soloalbums „The Iron Man“ heraus. 2003 outete sich Townshend, dass er seine Kreditkartennummer im Internet eingeben hatte – und zwar bei einem Kinderpornografie-Angebot. Es hieß von ihm damals, er hätte diese Bilder aus Recherche-Zwecken gebraucht (im Mai 2003 bekam er dafür eine Verwarnung von der Polizei). Von einer Anklage wurde aber abgesehen – u.a. auch deswegen, weil die Polizei bei einer Razzia im Haus von Townshend keinerlei kinderpornografische Beweismittel gefunden hatte. Weiterhin sollte er sich für die nächsten fünf Jahre jährlich bei der Polizei melden. Bei einem Verstoß drohte ihm eine Gefängnisstrafe von bis zu fünf
Jahren. Die wirklichen Gründe von Townshend damals blieben aber immer im Verborgenen! Wirklich wehren konnte er sich nur auf seiner Website – hier beschrieb er den Markt für Kinderpornografie im Internet und die Versuche der Polizei, dieses zu unterbinden und strafrechtlich zu verfolgen. Er bezeichnete die Arbeit der Polizei als „Hexenjagd“, die auch vor unschuldigen Beteiligten nicht Halt machen würde. 2003 arbeitet Pete dann an der Veröffentlichung einer literarischen Fortsetzungsgeschichte im Internet: „The Boy Who Heard Music“. Hier beschreibt ein fiktiver Erzähler die Story von drei befreundeten Jugendlichen, die eine Band gründen. Die Geschichte wird im Jahre 2035 erzählt. Insgesamt sind mittlerweile mehr als 20 Kapitel des virtuellen Buches im Netz erschienen. 2006 ging Townshend an die Presse – er wollte eine Warnung abgeben! Und zwar hatte er durch die aufgedrehten Kopfhörer in seiner langen Studioarbeit extrem schwere Hörprobleme bekommen. Mittlerweile müsse er sogar seinen Ohren immer wieder Zeit gönnen, damit sich diese regenerieren können. Bis ins Jahr 2000 war der Musiker mit Karen Astley verheiratet – danach kam die Scheidung. Die beiden haben drei gemeinsame Kinder. Seine Frau verlangte für die 41 Ehejahre die Hälfte seines Vermögens als Abfindung: Townshend soll immerhin um die 44 Millionen Euro besitzen! Übrigens: Astley hat sich die gleiche Anwältin „geschnappt“, die auch schon Heather Mills erfolgreich vertreten hatte. Pete Townshend lebt heute in Richmond upon Thames / England und ist mit der 35-jährigen Rachel Fuller zusammen.
Pete Townshend Seiten, Steckbrief etc.
Pete Townshend Videos
Pete Townshend Diskografie


 

privacy policy