Was war wann >> Musik >> Biografien >> Biografien K >> Lemmy Kilmister

 

Biografie Lemmy Kilmister Lebenslauf Lebensdaten

Man kannte ihn nur als Lemmy – den Bassisten und Sänger, das Idol aller Rock- und Heavy-Metal-Freunde und den Gründer der Band „Motörhead“, die er 1975 ins Leben rief und die 2015 auf eine vierzigjährige Existenz Rückschau halten konnte.
Sein eigentlicher Name war Ian Fraser Kilmister, aber seit seiner Schulzeit wurde er Lemmy genannt. Der britische Musiker wurde am 24. Dezember 1945 in Burslem, einem Stadtteil von Stoke-on-Trent (England), geboren. Sein Vater, ein Feldkaplan im Zweiten Weltkrieg, ließ die Familie kurz nach der Geburt des Sohnes im Stich. Die Mutter, eine Bibliothekarin, zog Lemmy allein groß, jedenfalls so lange, bis sie mit einen ehemaligen Profifußballer und Fabrikanten die Ehe einging.
Lemmy gelang es nicht, einen Schulabschluss zu machen, er wurde wegen der „Meinungsverschiedenheiten“ zwischen den Lehrern und ihm der Schule verwiesen. Mit 15 Jahren begann er Gelegenheitsarbeiten anzunehmen und verließ sein Elternhaus ein Jahr später. Seine erste Station war Manchester, es folgte London. Wieder waren es Gelegenheitsjobs, die er annahm, einer davon war die Arbeit als Roadie bei Jimi Hendrix.
Seine eigenen ersten musikalischen Erfahrungen hatte er auf der Hawaiigitarre seiner Mutter gemacht. Es waren klägliche Erfahrungen, die wenigsten den Mädchen imponierten, was für ihn letztendlich Sinn der Sache war. Nach und nach brachte sich Lemmy das Gitarrespielen selbst bei und spielte in unterschiedlichen Bands, nahm mit ihnen auch Alben auf, u. a. von 1972 bis 1975 bei „Hawkind“.
Lemmys große Geschichte begann mit der Gründung von „Motörhead“, der Band, der er als Bassist und Sänger mit unverwechselbarer, rauer, unausgebildeter Stimme seinen Stempel aufdrückte. Die Band und er – das war Heavy Metal aus einem Guss, auch wenn sich Lemmy als Rock'n'Roller sah. Lemmy gehörte außerdem zu „The Head Cat“, einer Rockabilly-
Band, die 2000 gegründet wurde und in der er als Bassist, Gitarrist und Sänger aktiv war. Als
Autor und Produzent arbeitete er zudem für andere Künstler.
Als Lemmy bei „Hawkind“ einstieg, wechselte er von der Gitarre zur Bassgitarre, die er wie eine Rhythmusgitarre spielte. Den typischen Bassklang erreichte er durch die entsprechenden Reglereinstellungen an den Verstärkern.
Eigentlich war Lemmy ein Markenzeichen seiner selbst, dazu kamen die beiden auffälligen Fibrome auf der linken Seite seines Gesichtes, die hohe Mikrofon-Position, die ihn zwang, beim Gesang den Kopf zu heben, die Sammelleidenschaft, die er für Nazi-Devotionalien hegte, ohne sich dabei mit der Ideologie zu identifizieren und seine strikte Ablehnung jeglicher Religion. Nun ja, der ansehnliche Verbrauch von Alkohol war ebenso eines seiner Markenzeichen, hier vor allem bevorzugt „Jack and Coke“ (Cola mit Whiskey).
Seit 1990 lebte Lemmy unverheiratet in Los Angeles. Er hat zwei Söhne, Sean Inder und Paul Kilmister.
Er war imponierend, er war Rock’n’Roll, er war Heavy Metall – eben Lemmy, der Godfather der Szene.
Wenige Tage nach seinem 70. Geburtstag, am 28. Dezember 2015, starb Lemmy Ian Kilmister an Krebs. Die Diagnose hatte er angeblich erst zwei Tage zuvor erfahren. Mit Lemmy ist einer der großen Helden der harten Musikszene gestorben.
Lemmy Kilmister MP3 Downloads
Lemmy Kilmister MP3 - Alle Hits zum downloaden
Lemmy Kilmister Diskografie
Nachrichten Lemmy Kilmister News
...>>>
Lemmy Kilmister MP3
Die Hits von Lemmy Kilmister als MP3-Downloads
MP3 Downloaden
Lemmy Kilmister
lemmy Kilmister