Biografie Jonny Hill Lebenslauf Lebensdaten

Als Feri Gillming kennt ihn kaum jemand, doch als Jonny Hill, den Sänger, der deutsche Countrylieder singt, machte er Karriere auf der Bühne und hat auch heute noch viele Fans.
Geboren wurde er am 27. Juli 1940 im österreichischen Graz. Nachdem er die Schule beendet hatte, versuchte er sich am Theater. Es waren kleine Rollen, die man ihn spielen ließ und mit denen er seinen Lebensunterhalt bestritt. Später fand er eine Arbeit beim österreichischen Rundfunk, bei dem er als
Diskjockey arbeitete. Mit seiner markanten Stimme machte er auf sich aufmerksam. Ende der 1960er Jahre siedelte Hill nach Deutschland über und lebte in Hamburg. Hier lernte er den Komponisten Lotar Olias (1913-1990) kennen. Dieser hatte sich (nach einem nicht sehr rühmlichen Vorleben während der Zeit der Nationalsozialisten) inzwischen einen Namen als gefragter Schlager- und Musicalkomponist gemacht, hatte auch für zahlreiche Filme Musik geschrieben. Seine Schlager sang u. a. Freddy Quinn mit großem Erfolg. Olias wollte den Neu-Hamburger Jonny Hill fördern. Für ihn lag es nahe, wegen der Ähnlichkeit mit der sehnsuchtsvollen Stimme von Quinn, aus Hill ein Pendant zu dem erfolgreichen Sänger zu machen. Hill war davon weniger begeistert. Er hatte eigene Pläne. Doch eine Laufbahn als Sänger war für ihn längst denkbar geworden. Doch seine Texte ähnelten denen von Quinn nicht so sehr, dass man ihn als „zweiten Freddy Quinn“ hätte einordnen können. Hill machte auch die Musik zu seinen Liedern selbst und bewies sich zudem als Entertainer.
Er tingelte mehr oder weniger erfolgreich, bis ihm 1979 ein großer Wurf gelang. Mit dem Lied „Ruf Teddybär Eins-Vier“ hatte er fast über Nacht die Herzen der Schlager liebenden Menschen erobert. Die Platte war 25 Wochen auf dem achten Platz der deutschen Charts. Die Verkaufszahlen waren so gewaltig, dass sie dem Künstler eine goldene Schallplatte einbrachten. Mit diesem Titel hatte Hill seinen Stil gefunden und sein Publikum. Zwar sang er auch Volks- und Seemannslieder, doch es waren vor allem die berührenden, sentimentalen Songs, die seinen Erfolg untermauerten. Es waren Lieder, die seinen Zuhörern zu Herzen gingen und bei denen mancher eine Träne nicht zurückhalten konnte, wie beispielsweise bei Liedern wie „Der alte Mann“ oder „El Lute“. Das sind nur zwei Beispiele von etwa 350 Titeln, die der Sänger im Laufe der Jahre aufgenommen hat.
Jonny Hill, der meist auf Tour war und ist, bekam 1989 mit „Kilometer 330“ beim Privatsender RTL eine eigene Show. Zweimal nahm Hill auch am deutschen Vorentscheid für den Grand Prix der Volksmusik teil. Einmal 1992 mit „Zur großen Freiheit“, womit er Platz neun belegte und einmal 1995. Da erreichte sein Titel „Sieben Meere“ den zwölften Platz. Beim regionalen Liedwettbewerb „Lieder so schön wie der Norden“ gelang ihm dann mit „Kleine Helden auf großer Fahrt“ 1993 ein größerer Erfolg. Er sang sich mit dem Titel auf den zweiten Platz. Die Deutschen Schlager-Festspiele, an denen er 1998 teilnahm waren
ebenfalls erfolgreich für Hill. Er kam mit „Der Regenmann“ auf Platz sechs.
Hill hat jahrzehntelang hart für seinen kontinuierlichen Erfolg gearbeitet, war auf zahlreichen Galaveranstaltungen vertreten, hat Tourneen im In- und Ausland bewältigt, die ihn u. a. auch bis nach Kanada und in die USA geführt haben. Dabei ist er seinem Stil immer treu geblieben, auch wenn er zeitweise als unmodern oder kitschig belächelt wurde. Die Zahl seiner Fans straften solche Aussagen Lügen. Sie lieben ihn auch dafür, dass er mit ihnen auf liebenswerte Weise und in Augenhöhe umgeht. Wer nämlich den Jonny-Hill-Tourbus unterwegs sieht, ein Handyfoto davon macht und dieses dann zum Konzert mitbringt, darf mit einer kleinen Überraschung rechnen. Jonny Hill ist so authentisch wie er sich in seinen Lieder präsentiert - ungekünstelt, herzlich und ehrlich. Das ist zweifelsohne das Geheimnis seines langjährigen, ungebrochenen Erfolges.
Wenn Hill nicht gerade selbst auf der Bühne steht, ist er als Produzent für Kollegen aktiv. Das neueste seiner zahlreichen Alben heißt übrigens „In Nashville“ und erschien 2012.
Seit 1964 ist Jonny Hill verheiratet. Seine Frau Helga und er leben mittlerweile in der Schweiz.

Autogramm Jonny Hill Autogrammadresse
Johnny Hill - Postfach 10 08 27 - 78408 Konstanz
Jonny Hill Seiten, Steckbrief etc.
www.jonny-hill.de - Die offizielle Homepage von Jonny Hill
Jonny Hill MP3 Downloads
Jonny Hill MP3 - Alle Hits zum downloaden
Jonny Hill Diskografie
Eine Reise um die Welt 1969
Unsere Heimat ist der Ozean 1971
Weit,weit,weit ist es nach Lüdenscheid 1975
Auf großer Fahrt 1976 (mit Käpt'n Ross und dem Hummel-Hummel-Orchester)
Weihnachten mit Dir 1976
Soweit die Füße tragen 1979
Die bekanntesten 24 Country Hits in deutsch 1979
Ein Mann und das Meer 1980
Die schönsten deutschen Volkslieder im Country-Sound 1981
Ich fahr' meine Tour
Country Songs 1983
Westwärts 1987
Hallo Teddybär 1987
Zorn und Zärtlichkeit 1988
Ohne Grenzen 1990
Live In Concert
Ich bin für die Liebe 1991
König der Landstraße 1991
Truck Gold
Meine Liebe lebt 1993
Country Songs 1994
Süßer die Glocken nie klingen 1995
Mitten im Leben 1996
Nie wieder Allein 1996
Lass mich sein wie ich bin 1997
Cowboy der Landstraße 1998
Wölfe und Schafe 1999
Auf großer Fahrt 2000
Bis ans Ende der Welt 2002
Ich hab noch viele Träume 2003
Gala der Gefühle 2004 (Duett-CD mit Linda Feller)
Lichter auf den Hügeln 2006