Was war wann >> Filmgeschichte >> Biografien >>     >> Kristen Stewart

Biografie Kristen Stewart Lebenslauf Lebensdaten

Die Schauspielerin Kristen Stewart wurde am 9. April 1990 in Los Angeles, Kalifornien geboren und ist spätestens seit der Twilight-Filme weltweit bekannt. Sie hat drei Brüder, von denen zwei adoptiert sind. Ihre Eltern John Stewart und Jules Mann-Stewart sind als Fernsehproduzent und Skript Supervisor beide in der Film- und Medienbranche tätig.
Seit 2008 lebt Kristen Stewart in den Woodland Hills, Los Angeles. Surfen ist ein Hobby der Kalifornierin.
Bereits in der Grundschule wurde Stewart in einer Theateraufführung entdeckt und für einen Disney-Fernsehfilm engagiert.
 Es folgten weitere Filme und Werbespots, darunter eine Porsche-Werbung. Da Stewart durch ihre Arbeit als Schauspielerin seit ihrem achten Lebensjahr keine Schule mehr besuchen konnte, erhielt sie Privatunterricht und machte 2009 ihren High School-Abschluss.
Unter ihren bekannteren Rollen ist die im Film "Panic Room" an der Seite von
Jodie Foster.
Inzwischen wirkte die 1,68 m große Schauspielerin in rund 30 Filmen mit. 2008 sah man sie zudem im Fernsehformat "The Sarah Silverman Program". Dies ist das Jahr ihres großen Durchbruchs, als sie in "Twilight – Bis(s) zum Morgengrauen" die Rolle der Isabella (Bella) Marie Swan übernahm.
Die Liebesgeschichte um die Schülerin Isabella und den Vampir Edward basierend auf der Romanreihe von Stephanie Meyers war ein großer, internationaler Erfolg. So folgte bereits 2009 der ebenso erfolgreiche zweite Teil "New Moon – Bis(s) zur Mittagsstunde" in den deutschen Kinos. 2010 schließlich hatte der dritte Teil "Eclipse – Bis(s) zum Abendrot" in Deutschland Premiere.
Die Fortsetzung der Twilight-Saga ist mit dem Zweiteiler "Breaking Dawn" für
2011/2012 geplant. Im November 2011 ist die internationale Premiere des ersten Teils angesetzt (darunter am 24.11. in Deutschland). Auch Robert Pattinson (Edward) und Taylor Lautner (Jacob) werden darin wieder zu sehen sein. Damit sind alle vier Romanvorlagen verfilmt.
Kristen Stewart wurde bereits für zahlreiche Preise nominiert. Sie erhielt unter anderem den Bravo Otto und MTV Movie Awards in
2009 und 2010 sowie weitere Auszeichnungen.
Zu den zahlreichen Filmen, in denen die junge Amerikaner bereits auf der Leinwand zu sehen war, kam 2012 ein märchenhafter Actionfilm dazu – „Snow White and the Huntsmann“, der am 31. Mai in den deutschen Kinos anlief. Hier spielte die 22-jährige Schauspielerin, der die „Twilight Saga“ bereits ihren Stempel aufgedrückt hat, die Rolle des Schneewittchens. (2011 war noch „Breaking Dawn – Bis(s) zum Ende der Nacht“, Teil 1 herausgekommen.) Die Handlung des Märchenfilms, der eher ein im Science-Fiction-Bereich liegt, ist bekannt, was der Film daraus machte, war eher unbekannt. Jedenfalls hatte man die Kristen Stewart als Märchenprotagonistin so noch nicht gesehen.
Sie spielte an der Seite von
Chris Hemsworth und Charlize Theron unter der Regie von Rupert Sanders. Stewart selbst äußerte sich zu ihrer Rolle sehr positiv, weil sie die Figur mit ihren Ecken und Kanten als eine besonders gelungene Herausforderung sah.
Privat ist Stewart seit Februar 2010 mit Filmpartner
Robert Pattinson liiert.
Autogramm Kristen Stewart Autogrammadresse
Kristen Stewart - C/o The Gersh Agency - 232 N. Canon Dr. - Beverly Hills, CA 90212, USA
Bilder Kristen Stewart Poster Fotos Kunstdrucke etc.
Kristen Stewart Bilder Kristen Stewart Poster Kristen Stewart Fotos
Kristen Stewart Filme
1999 - Das dreizehnte Jahr
2000 - Die Flintstones in Viva Rock Vegas
2001 - The Safety of Objects
2002 - Panic Room
2003 - Cold Creek Manor – Das Haus am Fluss
2004 - Speak
2004 - Mission: Possible – Diese Kids sind nicht zu fassen!
2004 - Undertow – Im Sog der Rache
2005 - Fierce People – Jede Familie hat ihre Geheimnisse
2005 - Zathura – Ein Abenteuer im Weltraum
2007 - Im Land der Frauen
2007 - The Messengers
2007 - The Cake Eaters
2007 - Into the Wild
2007 - Cutlass
2008 - Jumper
2008 - Das gelbe Segel
2008 - Inside Hollywood
2008 - Twilight – Bis(s) zum Morgengrauen
2009 - Adventureland
2009 - New Moon – Bis(s) zur Mittagsstunde
2010 - The Runaways
2010 - Welcome to the Rileys
2010 - Eclipse – Bis(s) zum Abendrot
2011 - Breaking Dawn – Bis(s) zum Ende der Nacht
2012 - Snow White and the Huntsman
2012 - On the Road