Biografie Ben Affleck Lebenslauf Lebensdaten

Ben Affleck wurde mit dem bürgerlichen Namen Benjamin Geza Affleck am 15. August 1972 in Kalifornien geboren. Affleck ist bekannt als Produzent, Drehbuchautor, Regisser und als US-amerikanischer Schauspieler.
Affleck wuchs in Cambridge (Massachusetts) auf und drehte schon als Kind mit seinem Bruder Casey in
verschiedenen Fernsehfilmen. "The Voyage of the Mimi" war sein Fernsehdebüt. Damals war er acht Jahre alt. Während der Dreharbeiten entstand zwischen ihm und Matt Damon eine Freundschaft. Nach Abschluss der High School zog er mit Damon nach Los Angeles. Das Drehbuch zu Good Will Hunting schrieben beide gemeinsam, und beide wurden 1998 hierfür mit einem Oscar und einem Golde Globe ausgezeichnet.
Ben Affleck machte sich zu Beginn seiner Karriere zwar einen Namen mit großen Independent-Produktionen, beispielsweise "Dazed and Confused" bzw. mit Kevin-Smith-Filmen wie "Dogma", "Mallrats" und "Chasing Amy", in Folge drehte er jedoch auch kleine, individuelle Filme wie "Eine Nacht in New York oder "Eine Chance für die Liebe". Ferner ist er aus Blockbustern wie "Der Anschlag", "Armageddon" und "Pearl Harbor" nicht wegzudenken.
Da einige seiner Filme als kommerzielle Flops endeten, wurde ihm nicht selten Talent und Charisma abgesprochen, was in der siebenmaligen Auszeichnung für die "Goldene Himbeere" noch untermauert wurde. Einen "Anti-Oscar" erhielt er für "Gigli" und "Daredevil". Beim Filmfestival in Venedig 2006 wurde er mit der "Coppa Volpi" als bester Darsteller in dem Film "Die Hollywood-Verschwörung", welcher von dem Tod des Schauspielers George Reeves handelt, ausgezeichnet. Immer wieder wurden Ben Affleck
politische Ambitionen unterstellt, obwohl er selbst nie gewählt haben soll.
Die deutsche Synchronstimme übernimmt überwiegend Peter Flechtner, beispielsweise in den Filmen "Pearl Harbor oder "Der Anschlag".
Am 29. Juni 2005 heiratete er die Schauspielerin Jennifer Garner. Aus dieser Ehe entstand bisher eine Tochter.  Ben Afflecks Movies kann sich durchaus sehen lassen. So spielte er unter anderem in "Danielle Steel's Väter", "Mallrats", "Der lange Weg der Leidenschaft", "Phantoms", "Armageddon" oder "Shakespeare in Love" und in vielen anderen.  Regie führte er 2007 zu dem Film "Gone Baby Gone - Kein Kinderspiel". Drehbücher schrieb er - wie bereits oben erwähnt - für "Good Will Hunting" (1997) und "Gone Baby Gone - Kein Kinderspiel".
An Auszeichnungen erhielt er unter anderem 1997 den Oscar für das beste Originaldrehbuch zu "Good Will Hunting" mit
Matt Damon und gleichzeitig den Oscar für das beste Originaldrehbuch zu "Good Will Hunting". Man darf gespannt sein, was noch auf den Zuschauer zukommen mag - mehr flop oder top?

Ben Affleck Privat

Von 1998 bis 2000 hatte er mit der Schauspielerin Gwyneth Paltrow und von 2002 bis 2004 mit der Sängerin Jennifer Lopez eine Beziehung. Im Jahr 2005 heiratete er die Schauspielerin Jennifer Garner. Aus der Beziehung gingen zwei Töchter und eine Sohn hervor.
Ben Affleck Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.
Movies Ben Affleck Filme
1981 - The Dark End of the Street
1984 - The Voyage of the Mimi
1987 - In den Fängen eines Fremden
1989 - Feld der Träume
1992 - Der Außenseiter
1992 - Buffy – Der Vampir-Killer
1993 - Confusion – Sommer der Ausgeflippten
1993 - Against the Grain (Fernsehserie, 8 Episoden)
1995 - Mallrats – Kaufhausclique in Liebesnöten
1996 - Glory Daze – Es lebe die Uni!
1997 - Good Will Hunting
1997 - Chasing Amy – Aus, vorbei, nie wieder
1997 - Going All the Way
1998 - Shakespeare in Love
1998 - Armageddon – Das jüngste Gericht
1998 - Phantoms
1999 - Dogma
1999 - Auf die stürmische Art
1999 - Eine Nacht in New York
2000 - Bounce – Eine Chance für die Liebe
2000 - Wild Christmas (Reindeer Games)
2000 - Risiko – Der schnellste Weg zum Reichtum
2000 - Joseph - King of Dreams
2001 - Jay und Silent Bob schlagen zurück
2001 - Daddy and them – Durchgeknallt in Arkansas
2001 - Pearl Harbor
2002 - Der Anschlag
2002 - Spurwechsel
2003 - Daredevil
2003 - Liebe mit Risiko – Gigli
2003 - Paycheck – Die Abrechnung
2004 - Wie überleben wir Weihnachten?
2004 - Jersey Girl
2006 - Clerks II
2006 - Die Hollywood-Verschwörung
2006 - Man About Town
2007 - Smokin’ Aces
2009 - Er steht einfach nicht auf Dich
2009 - State of Play – Stand der Dinge
2009 - Ausgequetscht
2010 - Company Men
2010 - The Town – Stadt ohne Gnade
2012 - To the Wonder
2012 - Argo
2013 - Runner Runner
2014 - Gone Girl - Das perfekte Opfer