Was war wann? Bands >> Nightwish Biografie

Biografie Nightwish Bandhistorie

Kernige Metal-Gitarren mit einer opernhaft anmutenden Frauenstimme kombinieren – geht das? Nightwish hat es mit mehreren Chartplatzierungen bewiesen. Der Sound der Finnen liegt zwischen Power-, Symphonic- und Gothic-Metal, doch die Gründung geht auf eine Unplugged-Session der besonderen Art zurück – eine Nacht am Lagerfeuer im Juli 1996. Keyboarder Tuomas Holopainen und Gitarrist Erno "Emppu" Vuorinen nahmen daraufhin drei Demo-Songs auf, für den Gesang konnte Tuomas seine Schulfreundin Tarja Turunen gewinnen. Die ursprüngliche Idee, nur Akustik-Songs aufzunehmen, wurde spätestens beim Einstieg von Schlagzeuger Jukka Nevalainen verworfen.
Mit den acht Tracks des EP-Albums "Angels Fall First" gelang ein Debüt nach Maß, die Single "The Carpenter" schaffte es sogar in die Top Ten der finnischen Charts.
Im Sommer 1998 verstärkte Bassist Sami Vänskä die Band, pünktlich zu den Proben zum zweiten Album "Oceanborn". Mit dessen Veröffentlichung im Herbst 1998 fand Nightwish europaweit Beachtung, internationale Auftritte folgten.
Beim finnischen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest 2000 erreichte Nightwish mit dem Titel "Sleepwalker" dank Telefonvoting den zweiten Platz.

Mit dem dritten Album "Wishmaster" kam es 2001 zur ersten Umbesetzung: Marco Hietala übernahm den Bass bei Nightwish. Das Album "Century Child" kam 2002 auf Platz 5 der deutschen Charts, nur noch getoppt vom 2004er Album "Once", das in Deutschland auf Platz 1  der Musikcharts ging. Darauf befindet sich auch der bislang erfolgreichste Titel von Nightwish: "Nemo".
Im Oktober 2005 trennte sich die Band von Sängerin Tarja, im Januar 2007 erklärte Nightwish die Castings für beendet.
Nightwish Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.
Nightwish Lyrics
Nightwish Discografie