Was war wann >> Musik >> Bands F >> Foreigner

Biografie Foreigner Bandhistorie

Foreigner ist eine britisch-amerikanische Band, welche 1976 gegründet wurde und zu dem Genre Adult Oriented Rock gehört. Zu den Gründungsmitgliedern zählten die Engländer Ian McDonald (Gitarre), Mick Jones (Gitarre) und Dennis Elliot (Schlagzeug), sowie die US-Amerikaner Al Greenwood (Keyboard), Ed Gagliardi (Bass) und Lou Gramm (Gesang).
1977 erschien das erste Album der Band mit dem Titel „Foreigner“, welches allein in den USA 
mehr als fünf Millionen Mal über die Ladentische wanderte und somit fünffachen Platin erlangte. Von diesem Album stammten auch die beiden Singleauskopplungen „Feels like the first Time“ und „Cold as Ice“, welche sich auf Anhieb unter den Top Ten der amerikanischen Charts platzierten. 1978 veröffentlichte die Band ihr Album „Double Vision“ und übertrumpfte ihren Vorgänger bei weitem. Dieses Album erreichte siebenfach Platin. Auch ihre anschließende Welttournee 1978 war ein voller Erfolg und die Band fand viele neue Anhänger.
Im Jahre 1979 gab es den ersten Wechsel in der Band und das Mitglied Ed Gagliardi wurde durch Rick Wills am Bass ersetzt. Im gleichen Jahr erschien ihr drittes Album „Head Games“ und 1981 ihr viertes Album „4“. Beide Alben waren wieder absolut erfolgreich und die Band schaffte nun auch in Europa ihren Durchbruch. Mit ihren drei Singles „Urgent“, „Waiting for a girl like you“ und „Juke Box Hero“ waren sie weltweit erfolgreich in den Charts vertreten.
Nach einer dreijährigen Pause, in der sie lediglich das Best-Of-Album „Foreigner Records“
veröffentlichten, brachte die Band 1984 ihr nächstes Album „Agent Provocateur“ auf den Markt. Dieses Album wurde ihr erfolgreichstes Album und platzierte sich unter anderem in England, Deutschland und der Schweiz auf Platz eins der Charts und erreichte Platin-Status. Bis zu ihrem nächsten Album vergingen erneut drei weitere Jahre, bis die Band 1987 das Album „Inside Information“ präsentierte.
Trotz des weltweit großen Erfolges der Band, gab es intern so einige Probleme und der Sänger Lou Gramm trennte sich 1990 von der Band. Er konzentrierte sich auf seine Solokarriere und brachte zwei Alben heraus. Der Gitarrist Mick Jones versuchte sich ebenfalls an seinem Soloprojekt, brachte ein Soloalbum heraus, versuchte aber nebenbei seine Band zu retten und wieder neu durchzustarten. Der Nachfolger von Lou Gramm wurde der Sänger Johnny Edwards, aber ihr nächstes Album „Unusual Heat“, welches die Band 1991 veröffentlichte, wurde nicht sehr erfolgreich, denn Lou Gramm war als Sänger in der Band einfach nicht zu ersetzen.
1992 brachte die Band erneut ein Best-Of-Album mit dem Titel „The very Best of Foreigner“ heraus, an dem auch für drei neue Lieder Lou Gramm erneut mitarbeitete. Im Jahre 1995 kehrte er dann in die Band zurück, aber mit ihrem nächsten Album „Mr. Moonlight“ (1994) konnten die Band nicht mehr die
Erfolge der ersten Alben erreichen. In den nächsten Jahren folgten die drei Best-Of-Alben „Best of Ballades“ (1998), „Complete Greatest Hits“ (2002) und „The Definitive“ (2002).
Im Jahre 2003 stieg Lou Gramm ein zweites Mal aus der Band aus, nachdem er eine schwere Gehirntumorerkrankung erfolgreich überstanden hatte, und konzentrierte sich wieder auf seine Solokarriere. Diesmal kam der Sänger Kelly Hansen als Nachfolger in die Band.
Nach einigen Wechseln der Bandmitglieder im Laufe der Jahre ist von der Originalbesetzung nur Gitarrist Mick Jones übrig geblieben. So besteht die aktuelle Besetzung der Band neben Mick Jones aus den Mitgliedern Kelly Hansen (Gesang), Jeff Pilson (Bass), Jason Bonham (Schlagzeug), Michael Bluestein (Keyboard) und Tom Gimpel (Akustische Gitarre, Saxophon, Flöte). Zwischen 2005 und 2008 war die Band auf großer Tournee weltweit unterwegs. Ihr bisher letztes Album mit dem Titel „No End in Sight – The very Best of Foreigner“, ebenfalls wieder ein Best-Of-Album, veröffentlichte die Band im Jahre 2008.
Autogramm Foreigner Autogrammadresse
Foreigner Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.
 - Die offizielle Foreigner Homepage
Foreigner MP3 Downloads
Foreigner MP3 Download
Foreigner Diskografie
1977 - Foreigner
1978 - Double Vision
1979 - Head Games
1981 - 4
1982 - Records
1984 - Agent Provocateur
1987 - Inside Information
1991 - Unusual Heat
1992 - The Very Best... and Beyond
1994 - Mr. Moonlight
1998 - Best of Ballads
2002 - Complete Greatest Hits
2002 - The Definitive
2008 - No End in Sight – The Very Best of Foreigner
2009 - Can’t Slow Down
2010 - Can’t Slow Down... When It’s Live!
2011 - Acoustique
Nachrichten Foreigner News
...>>>


 

Search