Biografie Ludwig Busse Lebenslauf

*27. September 1862 in Braunschweig (Deutschland)

Ludwig Busse war ein Philosoph, der in Leipzig sowie in Innsbruck studierte und 1885 in Berlin promovierte. Seine Dissertation trug den Titel „Beiträge zur Entwicklungsgeschichte Spinozas“. Danach war Busse mehrere Jahre lang als Professor an der Kaiserlichen Universität Tokio tätig, ehe er nach Deutschland zurückkehrte und 1894 an der Universität Marburg mit der Schrift „Philosophie und Erkenntnistheorie“ die Venia Legendi erlangte. 1896 ging er als Professor nach Rostock und zwei Jahre später wechselte er an die Albertus-Universität Königsberg, wo er sein Hauptwerk „Geist und Körper, Seele und Leib“ (1903) verfasste. 1904 folgt er einem Ruf an die Universität Münster, 1907 wurde er Professor an der Universität Halle. Was seine philosophische Grundausrichtung anbelangt, so bezog Busse gegen den Materialismus Stellung und zeigte sich dabei von der Wertphilosophie Rudolf Hermann Lotzes beeinflusst. Er verstarb am 12. September 1907 in Halberstadt.



Ludwig Busse Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.

n.n.v. - Die offizielle Ludwig Busse Homepage / Instagram / Facebook Seite

Movies Ludwig Busse Filme