Biografie Viktor Orbán Lebenslauf Lebensdaten

* 31. Mai 1963 in Székesfehérvár (Ungarn)

Der ungarische Politiker und Mitbegründer der konservativen Partei Fidesz absolvierte nach dem Wehrdienst ein Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Loránd Eötvös in Budapest. Nach dem Abschluss 1987 nahm er eine Tätigkeit beim Ministerium für Landwirtschaft und Ernährung auf. Sein Einsatz gegen den Führungsanspruch der Ungarischen Sozialistischen Arbeiterpartei, für faire Wahlen und den Rückzug der Sowjetunion aus Ungarn machte ihn schnell landesweit bekannt. 1989 erhielt er ein Stipendium zum Studium der Geschichte der englischen Liberalen am Pembroke College in Oxford. Dieses brach er 1990 ab, um sich ganz der Politik in seinem Heimatland zuzuwenden. Im Zentrum seiner Arbeit stand zu dieser Zeit der weitere Aufbau der Fidesz, zu deren Parteichef Orbán 1993 gewählt wurde. In dieser Funktion initiierte er ein Bündnis seiner Partei mit mehreren liberalen Gruppierungen. Das klare national-liberale Profil der Fidesz überzeugte: 1998 gewann Orbán erstmals die Parlamentswahlen und wurde ungarischer Ministerpräsident. Nach seiner Abwahl 2002 nahm er die Position des Oppositionsführers ein, bis er 2010 abermals in das Amt des Regierungschefs gewählt wurde. Dieser Erfolg wiederholte sich bei den Parlamentswahlen 2014, 2018 und 2022, was Orbán zum dienstältesten Regierungschef der EU machte. Viktor Orbán ist verheiratet und lebt mit seiner Familie im Dorf Felcsút außerhalb von Budapest. Gemeinsam mit seiner Frau Anikó Lévai hat er vier Töchter und einen Sohn.
 


Viktor Orbán Seiten, Steckbrief, Ausbildung, Beruf, Kurzbio etc.

n.n.v. - Die offizielle Viktor Orbán Homepage  0p3vss4
Literatur Viktor Orbán Bücher
n.n.v.