Was war wann >> Politik >> Biografien >> Andre Baumann

 

Biographie Andre Baumann Lebenslauf

Der deutsche Politiker und promovierte Diplom-Biologe Andre Baumann ist Staatssekretär im baden-württembergischen Ministerium für Klima und Energiewirtschaft. In den Jahren von 2007 bis 2016 war Baumann in hauptamtlicher Funktion Vorsitzender des Naturschutzbunds Deutschland e. V. (NABU) im Landesverband Baden-Württemberg.
Geboren wurde Dr. Andre Baumann im Jahr 1973 in Heidelberg. Im Jahr 1993 legte Andre Baumann das Abitur am Schwetzinger Hebel-Gymnasium ab; anschließend leistete er seinen Zivildienst in der NABU-Naturschutzstation Niederrhein e.V. im nordrhein-westfälischen Kranenburg ab.
Sein Studium mit den Schwerpunktfächern Ökologie, Naturschutz und Botanik absolvierte Andre Baumann an der Marburger Philipps-Universität. Im Jahr 2001 schloss er das Studium erfolgreich ab. Baumanns darauf folgende Promotion erfolgte an der Regensburger Universität mit einer Dissertationsschrift zum Thema Kalkmagerrasen auf der Fränkischen Alb und dessen Vegetationsgeschichte seit der Bronzezeit: Darin verfolgte Dr. Baumann den Nachweis der Existenz von Kalkmagerrasenlebensräumen als bedeutende Kulturlandschaft von der Bronzezeit an bis heute.
Zu Beginn seines beruflichen Werdegangs war Andre Baumann von 2006 bis 2007 zunächst wissenschaftlicher Mitarbeiter und infolge dessen Stellvertreter des Leiters am IFAB, dem Institut für Agrarökologie und für Biodiversität in Mannheim. Dort hat er unter anderem auch innerhalb anwendungsorientierter Forschungsprojekte zu bedeutenden agarökologischen Fragen und Problemen gearbeitet. Im Jahr 2007 wurde Baumann Lehrbeauftragter am pflanzenwissenschaftlichen Institut an der renommierten Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg. Zusätzlich hatte Dr. Baumann einen Lehrauftrag an der staatlichen Hochschule für Forstwirtschaft im baden-württembergischen Rottenburg am Neckar.
Andre Baumann war als Vorsitzender eines der Gründungsmitglieder des Bezirksverbands NABU Rhein-Neckar-Odenwald und der Gruppe Schwetzingen des NABU. In den Jahren zwischen 1995 und 2007 war Andre Baumann sowohl Vorsitzender der NABU-Gruppe Schwetzingen als auch Vorstandsmitglied und direkter Vorsitzender des Bezirksverbands Rhein-Neckar-Odenwald. Anschließend übernahm Baumann den Vorsitz über den Landesverbande Baden-Württemberg des NABU. Bis zu seinem Eintritt in das Amt des Staatssekretärs übte Baumann die Tätigkeit hauptamtlich aus. Innerhalb seiner Amtszeit konnte Andre Baumann u. a. mit einer Verdopplung des Naturschutzetats, mit der Etablierung von Landschaftserhaltungsverbänden, mit der Ökologisierung der Agrarumweltprogramme für das Bundesland Baden-Württemberg, der Stärkung des Schutzes für das Ökosystems Wald sowie mit der Einrichtung sowohl eines Nationalparks als auch eines Biosphärengebiets Schwarzwald bedeutende Erfolge erzielen.
In seine Amtszeit fällt auch der Anstieg der NABU-Mitgliederzahlen von 20 000 im Jahr 2008 auf etwa 88 000 im Jahr 2016.
Baumann war zudem Beiratsmitglied für die nachhaltige Entwicklung der Forststwirtschaft bei der Landesregierung von Baden-Württemberg. Von dort wurde Andre Baumann im Mai 2016 zum Staatssekretär innerhalb des Ministeriums für Klima, Umwelt und Energiewirtschaft berufen.
Der gebürtige Heidelberger ist in Schwetzingen aufgewachsen. Dort lebt Andre Baumann bis heute.
Andre Baumann Seiten
Andre Baumann Steckbrief
Andre Baumann Bücher
n.n.v.
Andre Baumann Bücher