Biografie Michelle Lebenslauf Lebensdaten
Die Schlagersängerin Tanja Heyer alias Michelle wurde am 15. Februar 1972 in Villingen Schwenningen geboren. Ihre Musikalische Karriere vollzog sich recht schnell. Mit  14 Jahren hatte Sie beim Südwestfunk ihren ersten Auftritt und wurde von Kristina Bach entdeckt.
Kristina Bach schrieb für Michelle 1993 das Lied "Und heut' Nacht will ich tanzen", welches gleich ein großer Schlager-Erfolg wurde, und sogar in der ZDF-Hitparade gelang.
Ein Jahr später bewarb sich Michelle bei den Deutschen Schlager-Festspielen und belegte den zweiten Platz. Eine Bewerbung beim
Eurovision Song Contest 1997 bescherte Michelle den dritten Platz. Im selben Jahr gewann sie mit dem Lied "Wie Flammen im Wind" die "Goldene Muse" bei den Deutschen Schlager-Festspielen.
Den zweiten Anlauf zum Eurovision Song Contest 2001 mit dem Lied "Wer Liebe lebt" konnte sie für sich entscheiden und vertrat Deutschland in Kopenhagen und belegte Platz 8.
2003 war kein gutes Jahr für die hübsche Schlagersängerin. Sie erlitt einen leichten Schlaganfall, und auch Ihre seelische Verfassung war alles andere als rosig, weshalb sie sich für eine Weile zurückzog.
2005 meldete sich Michelle mit dem Album "Leben" erfolgreich zurück im Musikgeschäft. 2006 folgte ein Album mit Hits aus den 70er Jahren und ein Auftritt im Playboy. Es folgte Die RTL-Sendung "Dancing on Ice" und das weniger Erfolgreiche Album "Glas".
2007 posierte Michelle nackt im Männermagazin Maxim von deren Lesern sie zuvor als "Women of the Year" gewählt wurde. Anschließend ging Michelle auf Tour, welche aber in Folge eines
Schwächeanfalls wieder gecancelt wurde. Danach verkündete Sie dass das Unternehmen „Michelle" beendet sei und meldete Privatinsolvenz an.
Der Rückzug hielt aber nicht lange und Michelle veröffentlichte 2009 das Album „Goodbye Michelle" welches auch von Fernsehauftritten begleitet wurde.
Ein Jahr später folgte das Album „Der beste Moment". In den Jahren 2011 und 2012 war Michelle Jury-Mitglied der Show „My Name is" die von RTL-2 ausgestrahlt wurde. Zudem folgte 2012 das Album „L’amour". 2014 veröffentlichte Michelle ein „Best Of"-Album auf dem auch neue Songs vertreten waren. Das Album erreichte im deutschsprachigen Raum die vorderen Plätze der Charts. In Österreich wurde das Album mit Platin ausgezeichnet. 2015 ging Michelle für 2 Monate in Deutschland und Österreich wieder auf Tournee, von der ein Live-Album und eine Live-DVD erschien. 2016 war sie in der 13. DSDS-Staffel zusammen mit Vanessa Mai, H.P. Baxxter und Mastermind Dieter Bohlen Mitglied der Jury.

Michelle Privat
Michelle hat drei Töchter. Eine Tochter aus ihrer Ehe mit dem ehemaligen Wind-Sänger Albert Oberloher mit dem sie 4 Jahre verheiratet war. Eine Tochter aus ihrer Beziehung mit dem Schlagersänger
Matthias Reim und eine Tochter mit Ehemann Josef Shitawey.

Michelle Seiten, Steckbrief etc.

www.michelle-aktuell.de - Michelle Homepage

Autogramm Michelle Autogrammadresse

Michelle - c/o EMI Electrola - Im Mediapark 8a - 50670 Köln

Michelle Diskografie

1993 - Erste Sehnsucht
1995 - Traumtänzerball
1998 - Wie Flammen im Wind
1998 - Nenn es Liebe oder Wahnsinn
1999 - Denk' ich an Weihnacht
2000 - So was wie Liebe
2002 - Rouge
2005 - Leben
2006 - My Passion
2006 - Glas
2009 - Goodbye Michelle
2010 - Der beste Moment
2012 - famour
2014 - The best of Michelle


 

Search

Social