Was war wann >> Musik >> Biografien >>     >> Drake

 

Biografie Drake Lebenslauf Lebensdaten

Der kanadische Rap-Star Drake wurde als Aubrey Drake Graham am 24. Oktober 1986 in Toronto in eine musikalische Familie geboren. Sein afro-amerikanischer Vater war Schlagzeuger in der Band der Rock’n’Roll-Legende Jerry Lee Lewis. Die Eltern ließen sich scheiden, als Drake fünf Jahre alt war, seine jüdisch-stämmige weiße Mutter zog den Buben daraufhin in Forest Hill, einer reichen jüdischen Gegend Torontos alleine auf und vermittelte ihrem Sohn ihre Kultur und Religion. Nachdem Drake im Vater eines Schulkollegen seinen zukünftigen Agenten gefunden hatte, erhielt der angehende junge Schauspieler im Jahr 2001 eine Rolle in der kanadischen
Teenie-Serie „Degrassi: The Next Generation“. Drake spielte Jimmy „Wheelchair“ Brooks, einen Basketballspieler, der von einem anderen Schüler angeschossen wird und danach an den Rollstuhl gefesselt ist. Drake blieb der Highschool-Serie bis 2009 treu und gewann mit dem Ensemble einige Preise, darunter den Young Artist Award im Jahr 2002. Durch die Kultserie wurde Drake ein Star in Kanada, was er dazu nutzte, sich allmählich auch als Hip-Hop-Musiker zu etablieren.
Im Jahr 2006 veröffentlichte er seine erste selbstproduzierte Platte mit dem Titel „Room for Improvement“, die sich in Kanada circa 6000 Mal verkaufte. Im Jahr darauf erschien das zweite Werk, „Comeback Season“, das Drakes erste Hitsingle „Replacement Girl“ enthielt. Als die Produzenten der Serie „Degrassi“ im Jahr 2008 das Ensemble umstrukturierten und Drakes Rolle eliminierten, sah sich der zukünftige Rap-Star vorübergehend in einer Krise, da er mit seiner Musik noch kaum Geld verdienen konnte. Drake hielt sich eine Zeit lang mit kleinen Rollen in kanadischen Produktionen wie der TV-Serie „Being Erica“ oder „The Border“ über Wasser. Die überraschende telefonische Anfrage des US-amerikanischen Hip-Hop-Stars Lil’ Wayne, ihn als Sänger auf dessen Tour zu begleiten, löste Drakes Probleme über Nacht. Nach der Tour mit Lil’ Wayne gingen die beiden Rapper ins Studio und nahmen Drakes drittes Album auf, das im Februar 2009 veröffentlicht wurde und die Single „Best I Ever Had“ enthielt, die zu Drakes Durchbruch führte und in den USA als Nummer zwei in die Billboard-Charts einstieg. Danach war Drake vor allem in Kanada und den Vereinigten Staaten mit den vom Stil des R’n’B
beeinflussten Rapnummern wie „Every Girl“, „Money to Blow“ oder „Forever“ in den Charts vertreten.
2010 erreichte sein erstes, durchgehend professionell produziertes Studioalbum „Thank Me Later“ Platin-Status in den USA und Kanada. Drake begann daraufhin, sich in Printmedien und Interviews als der neue „Prince of Pop“ zu inszenieren. Sein im November 2011 veröffentlichtes Album „Take Care“, das die Singles „Make Me Proud“, „Take Care“ und „The Motto“ enthielt, wurde im Jahr 2013 mit einem Grammy als bestes Rap-Album ausgezeichnet und von der Kritik durchweg positiv aufgenommen. Sein 2013 erschienenes Album „Nothing was the Same“ mit der Single „Started from the Bottom“ war ähnlich erfolgreich.
Negative Schlagzeilen machte Drake wegen einiger Auseinandersetzungen mit Musikerkollegen aus der Hip-Hop-Szene. Mit dem R’n’B-Sänger Chris Brown kam es wegen Popstar Rihanna im Jahr 2012 zu einem brutalen Streit in einem Nachtclub in New York, im Zuge dessen mehrere Personen verletzt wurden. Sowohl Chris Brown als auch Drake mussten sich vor Gericht dafür verantworten und begannen darüber hinaus einen Rechtsstreit miteinander. Andere Rapper wie Pusha T, Common oder Ludacris attackierten Drake in ihren Texten, was zu vorrübergehenden Reibereien in der Rap-Szene führte.
Autogramm Drake Autogrammadresse
n.n.v.
Drake Seiten, Steckbrief etc.
 - Die offizielle Homepage von Drake
Drake MP3 Downloads
Drake MP3 - Alle Hits zum downloaden
Drake Diskografie
Nachrichten Drake News
...>>>
Drake MP3
Die Hits von Drake als MP3-Downloads
MP3 Downloaden
Drake CDs
Drake CDs