Was war wann >> Geschichte >> Technik >> Motorrad >> Suzuki

 

Die Suzuki Geschichte

Die Suzuki K.K. (engl. Suzuki Motor Corporation) entstand 1909. Der Gründer Michio Suzuki, geb. 1887 in Japan nahe Tokio, begann unter diesem Firmennamen, Webstühle zu produzieren. Durch den raschen Erfolg und dem Gang an die Börse 1920 unter dem Namen Suzuki-shiki shokki K.K., expandierte das Unternehmen explosionsartig. Der Wunsch Suzukis selbst, ein eigenes Automobil herzustellen, keimte in der Tatsache, dass es in Japan eine große Nachfrage nach Automobilen gab und Amerika wie auch Europa den Entwicklungsstand Japans weit hinter sich ließen. Daraufhin kaufte sich Michio Suzuki 1936 einen eigenen Austin, zerlegte ihn in seine Einzelteile und studierte zusammen mit seinen Ingenieuren das Fahrzeug. Bereits 1937 präsentierte das Unternehmen den ersten Prototypen. Durch den Beginn des Zweiten Weltkrieges sattelte die Suzuki um und stellte im gleichen Jahr Munition für die Armee des Kaisers her. Es folgten weitere militärische Aufträge für das Unternehmen. Nach Kriegsende und der Zerstörung weiter Fabrikareale liefen bei Suzuki erst einmal Heizlüfter und Landmaschinen vom Band. 1952 präsentierte das Unternehmen sein erstes Zweikraftrad, ein motorisiertes Fahrrad namens Power Free, mit 1 PS. 1953 kam dann die Diamond Free mit einem PS mehr und schließlich 1954 die Mini Free. Doch das erste und richtige Motorrad kam dann noch im selben Jahr: die Colleda mit einem Viertakter bestückt und 3 PS. Das war der Grundstein und es folgten noch mehrere Colledas mit größeren Motoren. Ebenfalls ein Meilenstein im selben Jahr war die Umbenennung des Unternehmens in Suzuki jidōsha kōgyō K.K. (engl. Suzuki Motor Co., Ltd.) und die Einstellung der Webstuhlproduktion. Nun stand erst einmal das Motorrad im Fokus, was 1955 den Suzulight vom Laufband kommen ließ, der selbst kein Motorrad war, sondern der erste Kleinwagen der Fabrik. Bereits 1963 wurde mit der Suzuki Motor Corp. in den USA ein Teil des Marktes erschlossen. Weiter spezialisierte sich das Unternehmen auf Außenbordmotoren und natürlich auch weiterhin Motorräder. Bis zur Gegenwart zählt Suzuki zu den größten Herstellern von Motorrädern, KFZ und Außenbordmotoren weltweit.(US)
Suzuki Geschichte