Biografie Corinna Drews Lebenslauf Lebensdaten

Im Januar 2013 wurde die Kandidatur von Corinna Drews, 2014 in der achten Staffel des RTL-Quotenrenners „Dschungelcamp“ anzutreten, bestätigt.
Die Ankündigung neben weiteren mehr oder weniger prominenten Wagemutigen wie Schlagersänger Michael Wendler, Comedian-Frau Tanja Schumann, Schauspieler Manfred Glatzeder und Ex-Moderator Mola Adebisi als Urwald-Kämpferin Bildschirmpräsenz zu beweisen,
brachte die am 30. Januar 1962 als Corinna Gillwald in Berlin geborene Blondine seit langem einmal wieder in die Schlagzeilen.
Die Prominenz oder Viertelprominenz von Corinna Drews wurde in den 1980er Jahren begründet. Damals posierte sie in textilarmen bis textilfreien Posen, die in der Regel immer einen aufgesetzt gelangweilt-arroganten Lolita-Touch hatten, im Herrenfreude-Magazin „Playboy“ sowie auf den Titelseiten von deutschen Illustrierten. Außerdem arbeitete sie, unter anderem für das Pariser Modehaus Dior, als lebender Kleiderständer. Corinna Drews war trotz ihrer für ein Fotomodell nicht optimalen Größe von nur 1,65 m eine Zeitlang ein viel gebuchter Star der Branche.
Einem breiten Publikum wurde Corinna Drews, die von 1981 bis 1985 mit dem späteren „König von Mallorca“ Jürgen Drews (geb. 1945) verheiratet war, 1986 durch ihren vergleichsweise kurzen Auftritt in der Fernsehserie „Kir Royal“ bekannt. In der ersten Folge („Wer reinkommt, ist drin“) des Helmut-Dietl-Erfolgs spielte die schmollmundige Berlinerin ein Starlet, das, um im Münchener Bussi-Schickeria-Milieu bekannt zu werden, auch vor der Entblößung ihres Körpers in der Öffentlichkeit nicht zurückschreckte. Dieses Blankziehen brachte ihr in der Boulevardpresse die Bezeichnung „Schönster Busen der 80er Jahre ein“.
Obwohl Corinna Drews Schauspielunterricht in München bei der Schauspielerin Käte („Käthe“) Jaenicke nahm, kam die von ihr angestrebte große Karriere vor der Kamera nicht so richtig in Gang. Immerhin hatte Corinna Drews einige kleine Rollen in klamaukigen oder betont  erotischen Kino-Filmen wie an der Seite von Jürgen Drews in „Ein Kaktus ist kein Lutschbonbon“ (1981), „Die Einsteiger“ (1985) mit Thomas Gottschalk und Mike Krüger oder „Gummibärchen küsst man nicht“ (1989). Außerdem war sie recht regelmäßig bei Gastauftritten in anspruchsfreien Fernseh-Hochglanz-Formaten wie „Das Schloss am Wörthersee“ oder „Traumschiff“ zu sehen.
2009 brutzelte und plapperte Corinna Drews beim semi-prominenten Hobbykoch-Stelldichein „Promidinner“ bei VOX für die Kamera.
Im richtigen Leben war Corinna Drews allerdings vor allem mit der Organisation ihrer abwechslungsreichen Familienprojekte beschäftigt. In der Ehe mit Jürgen Drews bekam das Paar 1984 einen Sohn: Fabian. 1988 heiratete sie den Berufstennisspieler Cuan Neethling. Diese Ehe wurde 1990 geschieden. Der gemeinsame, 1987 geborene, Sohn wurde auf den Namen „Sylvan“ getauft. Heirat Nr. 3 mit dem Immobilienkaufmann Lutz Behrendt hielt von 1990 bis 1998. In dieser Zeit bekamen die Eheleute zwei Kinder (Faye-Luisa, 1991, und Vincent-John, 1992). Nach ihrer dritten Scheidung ging die Schauspielerin mit dem Siegener Möbelproduzenten Bernd Schragen eine glückliche Verbindung ein, die außerordentlich tragisch endete: Bernd Schragen ging 2012 in den Freitod.
Die Berlinerin Drews ging 2013 als für PR und Marketing Verantwortliche mit dem Online-Modeportal „Gespür für Couture“ an den Markt.
Corinna Drews Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.
n.n.v. - Die offizielle Corinna Drews Homepage
Autogramm Corinna Drews Autogrammadresse
n.n.v
Movies Corinna Drews Filme
1980 - Zärtlich, aber frech wie Oskar
1981 - Ein Kaktus ist kein Lutschbonbon
1981 - Die Säge des Todes
1984 - Popcorn und Paprika
1985 - Mama-Mia – Nur keine Panik
1986 - Kir Royal  - Wer reinkommt, ist drin
1986 - Jolly Joker
1986 - Die Einsteiger
1986 - Harald und Eddi
1987 - Nur für Busse
1988 - Die Rückkehr des Arsen Lupin
1989 - Gummibärchen küßt man nicht
1989 - Comedy-Cocktail
1990 - Ein Schloß am Wörthersee  - Das Fitnesscenter
1990 - Das Traumschiff
1991 - Leporella (Fernsehen)
1992 - Der Landarzt  - Die Erpressung
1995 - Gegen den Wind
1997 - Rosamunde Pilcher - Die zweite Chance
2001 - Unser Charly
2005 - Verbotene Liebe
Corinna Drews Filme