Fantastischen 4

Die Fantastischen Vier, kurz „Fanta4“, können durchaus als eine der ersten Hip-Hop-Bands Deutschlands bezeichnet werden. Deutscher Text, Sprechgesang, Sound und Rhythmus wurden musikalisch kombiniert und zu einer bis dahin einzigartigen Weise einem Publikum vermittelt. Die Fantastischen Vier prägten
nicht nur einen neuen Trend innerhalb Deutschlands, sondern verfeinerten auch immer mehr ihre Texte, so dass ihre Musik mittlerweile anspruchsvoll und kritisch zu nennen ist. Auch das Leben der Musiker ist nicht alltäglich, so leben einige von ihnen auf einem Bauernhof, ernähren sich von dem, was sie anbauen, dazu auch noch vegan, und genießen etwas „Walden“ samt musikalischer, spiritueller, gesunder und friedlicher Lebensweise.
Die müde und gelangweilte Menschheit aufzuheitern, das war ihnen ein Anliegen. Sie - das sind vier Typen, die sich irgendwann auf einer Party kennenlernten. Während sich Michael Schmidt und Andreas Rieke schon seit ihrer Kindheit kannten, trafen sie auf
Thomas Dürr und schließlich Michael Beck. Als sie sich bald darauf zu den Fantastischen Vier zusammentaten, zeigten Smudo, der auch für die Texte verantwortlich ist, Thomas D., DJ Hausmarke und And.Ypsilon, der gleichzeitig Produzent der Band ist, mit ihren Texten der Gesellschaft, worauf sie Wert legten und stießen bald auf etliche Gleichgesinnte, die nicht nur das Denken teilten, sondern ihre Musik bald sehr zu schätzen wussten. Auf einer selbst zusammengebastelten Bühne in einem Kindergarten vor etwa vierzig Zuschauern fand der erste Auftritt statt. Das war 1989. Mit dem Hit „Die da“ stürmten sie 1992 die deutschen Charts. Mittlerweile sind sie eine der angesagtesten Hip-Hop-Bands Deutschlands, treten alle auch solo auf.
Thomas D. wurde am
30. Dezember 1968 in Ditzingen geboren. Er besuchte die Realschule, ging als Friseur in die Lehre. Bis zur Musikkarriere schlug er sich u. a. auch als Hausmeister durch. Früh war er bereits überzeugter Vegetarier, später, mit dem Erfolg, nutzte er seinen zunehmenden Bekanntheitsgrad, um auf verschiedene Missstände aufmerksam zu machen, so setzte er sich für den Tierschutz ein, u. a. war er ein Fürsprecher des umstrittenen Holocaust-Vergleichsprojektes, einer Ausstellung, auf der Holocaust-Opfer gequälten Tieren fotografisch gegenübergestellt wurden, um auf die schlimmen Bedingungen der Massentierhaltung hinzuweisen.
Im Jahr 2004 hielt sich Thomas D. in
Thailand auf, wo der berüchtigte Tsunami durch das Seebeben im Indischen Ozean etliche Menschenleben kostete und die Urlaubsregion Khao Lak überschwemmte. Dürr überlebte die große Welle unbeschadet, seine Ehefrau und seine beiden Kinder ebenfalls, während sie viereinhalb Kilometer weit weggespült wurden. Hinterher bezeichnete Dürr dies als ein Wunder.
Neben den „Fanta4“ ist Thomas D. auch solo unterwegs und hat mehrere Platten auf den Markt gebracht, die den gleichen Erfolg mit sich brachten, darunter „Solo“ oder „Lektionen in Demut“. „Kennzeichen D“ kam 2011 heraus.
Smudo alias Michael Schmidt wurde am
6. März 1968 in Offenbach geboren. Er ging auf das Gymnasium in Gerlingen, wo er sein Abitur machte. Gemeinsam mit Thomas Dürr ging er für einige Monate nach Amerika, wo die Idee für ihren Musikstil geprägt wurde. Andreas Rieke kannte er schon lange. Mit ihm gründete er zunächst das „Terminal Team“, bis die beiden anderen dann dazu stießen und der Name der Band geändert und in den heutigen umgewandelt wurde.
Michael Beck wurde am 11. Dezember 1967 in Stuttgart geboren. Er ging aufs Gymnasium, machte
danach eine Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann, die ihm nicht gefiel, da er früh wusste, dass er anderes vom Leben wollte. Die passenden Spitznamen DJ Hausmarke oder King Burger B weisen bereits darauf hin, dass er der DJ der Band ist. Dank ihm, der sich früh für verschiedene musikalische Richtungen interessierte und etliche Platten sammelte, hat die Gruppe ihren ganz eigenen Rhythmus gefunden. Auch solo machte Beck immer wieder auf sich aufmerksam, so holte er sich für sein Album „Weltweit“ auch Größen wie Wyclef Jean oder Grandmaster Flash & The Furious Five heran.
Zu guter Letzt ist da noch Andreas Rieke, der Produzent der Band und Verantwortliche für den Sound. Er wurde ebenfalls in Stuttgart geboren, und zwar am 17. November 1967. Nach seinem Abitur studierte er Informatik in Esslingen, brach das Studium aber nach fünf Semestern ab, um sich ganz und gar auf seine Musikkarriere zu konzentrieren. Von ihm ist ein Album mit elektronischer Musik auf dem Markt, das den Titel „Y-Files“ trägt. Auch ist er nicht nur für „Fanta4“ als Produzent tätig, sondern ebenso für andere Projekte.
Mittlerweile konnten die Fantastischen Vier bereits ihr zwanzigjähriges Bestehen feiern. Gearbeitet wird am nächsten, damit neunten Album und die vier Musiker sind weiter auf ihrer Tournee „Für Dich Immer Noch Fanta Sie“ zu sehen.
Fantastischen Vier Autogrammadresse
Fantastischen Vier Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.
Fantastischen Vier Lyrics
Fantastischen Vier Discografie


 

Popular Pages