Preise 1962 – Empfehlung von Wirtschaftsminister Erhard: Maßhalten

Blaupunkt Autoradio
Es gab nicht nur sehr wenige Arbeitslose in der Bundesrepublik. Im Gegenteil, die Zahl der offenen Stellen nahm zu. Die Zahl der Arbeitslosen betrug 154.500, das war ein Rückgang von 14,6 Prozent und eine Quote von 0,7 Prozent. In der Industrie betrug die Wochenarbeitszeit 45,5 Stunden. Die Löhne waren gestiegen. Ein Industriearbeiter (männlich) verdiente pro Stunde 3,53 DM Brutto. Das war für diese Branche ein Steigerung um 11,3 Prozent. Dennoch machte sich Bundeswirtschaftsminister Ludwig Erhard Sorgen um die Entwicklung der Wirtschaft. Er hatte in einer TV- und Rundfunkansprache zum Maßhalten aufgerufen. Er betonte, dass die Forderungen nicht größer sein dürften als es das Bruttosozialprodukt erlaube. Damit hatte er einen herben Verbalschlag gegen die Gewerkschaften geführt, auf
Butter/kg  7,20 DM
Eier/Stück 0,20 DM
Milch/L 0,44 DM
Rindfleisch/kg 5,28 DM
Schwein/kg 7,02 DM
Zucker/kg 1,23 DM
Kartoffeln/kg 0,31 DM
Mehl/kg 1,04 DM
Kaffee/kg ------ DM
deren Lohnforderungen seine Äußerungen abzielten. Für seine Rede wurde Erhard von der Opposition heftig angegriffen, denn nach Meinung der SPD bestand kein Grund zur Sorge. Allgemein hatte die Konjunktur ihren Höhepunkt erreicht. Während seit 1950 die Industrieumsätze um das Dreifache gestiegen waren und der Durchschnittsverdienst um rund 150 Prozent zugenommen hatte, war trotz der geringen Arbeitslosenzahlen eine Stagnation in der Entwicklung zu erkennen. Der Export ging zurück, dennoch waren gleichzeitig Lohn- und Preissteigerungen zu beobachten. Definitiv bestand die Gefahr einer Überkonjunktur und aus diesem Grund warnte Ludwig Erhard vor einer Wirtschaftskrise. Ob die Bevölkerung sich darum auch ernsthafte Gedanken machte, ist fraglich. Der Lebensstandard hatte sich inzwischen so weit entwickelt, dass bereits 37 Prozent der Bevölkerung sich einen Jahresurlaub leisteten und im Durchschnitt dafür 527 DM ausgaben für Fahrt, Aufenthalt und Nebenkosten. Als Autoreisender betrugen die Aufwendungen durchschnittlich 622 DM.
<< Produktpreise 1961

Produktpreise 1963 >>



Preise 60er Jahre
1960
1961
1962
1963
1964
1965
1966
1967
1968
1969
Produkte 1962