Was war wann >> Personen >> Steckbriefe >> Steckbriefe M >> Thilo Mischke

 

Biografie Thilo Mischke Lebenslauf Lebensdaten

* 4. März 1981 in Ost-Berlin

Der deutsche Journalist, Autor und Fernsehmoderator Thilo Mischke studierte nach seinem Abitur Japanologie sowie Kulturwissenschaft an der Humboldt-Universität in Berlin.
Sein Debüttext wurde 2003 im Gesellschaftsmagazin "Dummy" veröffentlicht. Von 2004 bis 2006 absolvierte er ein Volontariat beim eingestellten Videospielmagazin "GEE". Die Reportagen "Planspiel Ost – Videospiele in der DDR" und "Lauschangriff – Blinde Videospieler", die er in dieser Zeit produzierte, brachten ihm 2005 bzw. 2006 jeweils den "ALEX-Preis" der "Spiele-Autoren-Zunft" ein.
Im Anschluss an das Volontariat gründete Mischke die Textagentur "plusquamperfekt - textproduktion" sowie das Filmbüro "partizipzwei - bewegtbildproduktion". In der folgenden Zeit arbeitete er als freier Redakteur für verschieden Magazine.
2010 veröffentlichte der Berliner sein erstes Buch mit dem Namen "In 80 Frauen um die Welt". 2011 und 2013 schrieb er jeweils ein weiteres Buch.
2012 gab Mischke dann sein Debüt vor der Kamera mit der Dokumentation "Unter fremden Decken – Auf der Suche nach dem besten Sex der Welt" auf ProSieben. Im November 2013 folgte die Fortsetzung.
Weiterhin nahm er im September 2014 an einem Galileo-Experiment teil, bei dem die Zuschauer, per Livestream, den Journalisten eine Woche lang jeweils 24-Stunden beobachten konnten.


Thilo Mischke Wiki Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.
n.n.v. - Die offizielle Thilo Mischke Homepage
Movies Thilo Mischke Filme
n.n.v
Thilo Mischke Bilder