Was war wann >> Personen >> Steckbriefe >> Steckbriefe M >> Erhard Milch

Biografie Erhard Milch Lebenslauf Lebensdaten

*30. März 1892 in Wilhelmshaven
25. Januar 1972 in Wuppertal

Der deutsche Generalfeldmarschall Erhard Milch, Sohn eines Marinebeamten, schlug nach der Schulzeit eine Offizierslaufbahn ein. Zunächst Artilleriesoldat wechselte er
im Ersten Weltkrieg zur Fliegertruppe. 1920 ausgemustert, machte Milch im Bereich der zivilen Luftfahrt, u. a. als Vorstandsmitglied der Lufthansa, Karriere. Das von Luftfahrtminister Hermann Göring protegierte NSDAP-Mitglied Milch wurde 1933 Staatsekretär im Luftfahrtministerium und bald darauf General (ab 1940 Generalfeldmarschall) der neugeschaffenen Wehrmachtsluftwaffe. Im Zweiten Weltkrieg als Generalinspekteur und Generalluftzeugmeister lange der zweitmächtigste Mann im Luftwaffenbereich, verlor er 1944 nach Fachstreitereien mit Göring diese herausragende Position. 1947 wurde er in Nürnberg im so genannten "Milch-Prozess" wegen Kriegsverbrechen, u. a. wegen der Verantwortung für Morde an Kriegsgefangenen, zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt. 1954 vorzeitig entlassen, arbeitete Milch dann als Wirtschaftsberater. Ob Milch außerehelich gezeugt worden war und sein tatsächlicher Vater ein Jude war, wie manchmal behauptet, wurde nicht bewiesen.


Erhard Milch Wiki Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.
n.n.v. - Die offizielle Erhard Milch Homepage
Movies Erhard Milch Filme
n.n.v


Share
Popular Pages