Biografie Elsa Reger Lebenslauf

geboren am 25. Oktober 1870 in Kolberg
gestorben am 3. Mai 1951 in Bonn

Elsa Reger *25. Oktober 1870
Elsa Reger wurde als Tochter des Hauptmanns Ernst Hugo Robert von Bagensteg und dessen Frau Augusta, Reichsfreiin von Seckendorff-Aberdar geboren. Im Februar 1891 heiratete sie Franz von Bercken. 1903 traf sie in Wiesbaden das erste Mal auf Max Reger. 1899 ließ sich Elsa von ihrem Mann scheiden. Sie war nun frei für Max Reger, den sie in München wieder traf. 1902 fand die Hochzeit statt. Die Lebenswege des Paares führten nach Leipzig, Meiningen und Jena. 1902 und 1903 adoptierten die Regers zwei Töchter: Lotti und Christa. Max Reger starb 1916 in Leipzig. Seine Witwe setzte es sich zum Ziel, das Gedenken an den Komponisten wachzuhalten. Ihrer Initiative war die Gründung des Max-Reger-Archives zu verdanken. Heute befindet sich dieses Archiv in Meiningen. 1930 veröffentlichte Elsa Reger ihre Autobiografie: Mein Leben mit und für Max Reger. 1947 gründete sie in Bonn eine Stiftung. Aus ihr konnte das Max Reger Institut entstehen. 1951 wurde sie auf dem Alten Bonner Friedhof bestattet.


Elsa Reger Wiki, Infos, Geburtstag, verheiratet, Kinder etc.
n.n.v. - Die offizielle Elsa Reger Homepage / Instagram / Facebook Seite  0p3vss4
Sendungen mit Elsa Reger Filme
n.n.v.