Biografie Albert II. von Monaco Lebenslauf

*14. März 1958 in Monaco

Fürst Albert II. von Monaco wurde als einziger Sohn des monegassischen Monarchen und Oberhaupts des Hauses Grimaldi Fürst Rainier III. und dessen amerikanisch-stämmigen Ehefrau Fürstin Gracia Patrizia (Grace Kelly) bei seiner Geburt präsumtiver Anwärter auf die Herrschaft in Monaco. Alberts ältere Schwester Caroline (*1957) blieb wie die jüngere Schwester Stephanie (*1965) von der auf männliche Anwärter beschränkte Thronfolge ausgeschlossen.
Der junge Erbprinz schloss 1981 ein vierjähriges Politikwissenschaft-Studium am Amherst College in den USA erfolgreich (B. A.) ab. Es folgte ein halbes Jahr Militärausbildung bei der französischen Marine. Danach sammelte Albert Erfahrungen in Unternehmen der Finanzwirtschaft sowie im diplomatischen Dienst seines Landes. Albert betrieb in seinen jüngeren Jahren etliche Sportarten auf hohem Niveau, insbesondere Bobfahren. So nahm er zwischen 1988 und 2002 fünf Mal als Zweierbobfahrer an den Olympischen Winterspielen teil.
Am 6. April 2005 starb Fürst Rainier III. Sein Sohn wurde als Albert II. neuer Fürst von Monaco. Die verfassungsrechtliche Stellung des monegassischen Fürsten beschränkt sich nicht wie in anderen Monarchien Europas auf fast rein repräsentative Aufgaben, sondern ist mit umfassenden Befugnissen bei Gesetzgebung und Regierung verbunden. Bereits am Anfang seiner Regierungszeit hat sich Fürst Albert II. u. a. für Verwaltungsreformen und für die Bekämpfung von Geldwäsche im mit rund 200 Hektar Fläche zweitkleinsten Staat der Erde eingesetzt.
2011 heiratete Albert II. die südafrikanische Schwimmerin Charlene Wittstock (*1978). Das Paar bekam 2014 Zwillinge: Prinzessin Gabriella und Erbprinz Jacques.


Albert II. von Monaco Wiki Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.
n.n.v. - Die offizielle Albert II. von Monaco Homepage / Instagram / Facebook Seite
Movies Albert II. von Monaco Filme
n.n.v