Was war wann >> Musik >> Steckbriefe L >> Jim Lauderdale

 

Biografie Jim Lauderdale Lebenslauf Lebensdaten

* 11. April 1957 in Statesville (North Carolina, USA)

Jim Lauderdale kam als Sohn einer Musiklehrerin und eines Geistlichen bereits früh mit der Musik in Berührung. In der Schul-Band spielte er Schlagzeug und nach seinem Abschluss zog es ihn in die Ostküsten-Metropole New York, wo er in der lokalen Country- und Folkszene aktiv war. Während einer Tour durch Kalifornien weckte er die Aufmerksamkeit des Produzenten Pete Anderson, woraufhin er 1989 erstmals im Studio Aufnahmen machte. Dies öffnete Jim Lauderdale die Tür nach Nashville, dem Mekka der Country-Musik. Dort war er zunächst als Songwriter und Backgroundsänger für verschiedene Country-Größen wie Carlene Carter oder Dwight Yoakam tätig, bevor Lauderdale 1991 sein Debütalbum "Planet of Love" veröffentlichen konnte. Drei Jahre später erschien sein zweites Album "Pretty Close to the Truth" und für das 2002 veröffentlichte "Lonesome Pines" erhielt er sogar den Grammy für das beste Bluegrass-Album. In der Szene hat sich Jim Lauderdale neben seiner eigenen Musikkarriere vor allem als Songwriter bekannter Künstler wie den Dixie Chicks oder George Strait einen Namen machen können.


Seiten Jim Lauderdale Steckbrief, Kurzbio etc.

n.n.v. - Die offizielle Jim Lauderdale Homepage


Movies Jim Lauderdale Filme

n.n.v.
Jim Lauderdale Bilder